Búsqueda Imágenes Maps Play YouTube Noticias Gmail Drive Más »
Iniciar sesión
Usuarios de lectores de pantalla: deben hacer clic en este enlace para utilizar el modo de accesibilidad. Este modo tiene las mismas funciones esenciales pero funciona mejor con el lector.

Patentes

  1. Búsqueda avanzada de patentes
Número de publicaciónDE10219682 A1
Tipo de publicaciónSolicitud
Número de solicitudDE2002119682
Fecha de publicación13 Nov 2003
Fecha de presentación2 May 2002
Fecha de prioridad2 May 2002
Número de publicación02119682, 2002119682, DE 10219682 A1, DE 10219682A1, DE-A1-10219682, DE02119682, DE10219682 A1, DE10219682A1, DE2002119682
InventoresErnst Hufenreuter
SolicitanteKappa Herzberger Wellpappe Gmb
Exportar citaBiBTeX, EndNote, RefMan
Enlaces externos: DPMA, Espacenet
Display packaging for packed objects consists of corrugated cardboard and has base and side sections with corrugations to hold objects in vertical position
DE 10219682 A1
Resumen
The packaging (1) is especially of corrugated cardboard, and has a longitudinal base section (9), for the objects (11) to be held in a row behind each other. The base section has raised parts (5) integral with it. The packaging has two side walls (3) connected to the base section and enclosing the objects. One of the side walls has similar raised parts facing the other side wall. All raised parts are connected to each other, and extend at right angles to longitudinal package direction. The raised parts are formed especially by the corrugations of the cardboard.
Reclamaciones(14)  traducido del alemán
1. Displayverpackung ( 1 ), insbesondere aus Wellpappe, für eine Mehrzahl von Verpackungsgegenständen ( 11 ), wobei die Displayverpackung ( 1 ) ein Bodenteil ( 9 ) aufweist, das sich in einer Längsrichtung (L) erstreckt, so dass die Verpackungsgegenstände ( 11 ) auf dem Bodenteil ( 9 ) stehend hintereinander in der Längsrichtung angeordnet werden können, dadurch gekennzeichnet , dass das Bodenteil ( 9 ) an seiner zu den Verpackungsgegenständen ( 11 ) weisenden Oberfläche eine Vielzahl von Erhebungen ( 5 ) aufweist, die in der Längsrichtung (L) voneinander beabstandet angeordnet sind und die fest mit dem Bodenteil ( 9 ) verbunden sind. 1. display package (1), in particular of corrugated cardboard, for a plurality of packaging articles (11), wherein the display package (1) comprises a base part (9) extending in a longitudinal direction (L) so that the packaging articles (11) standing one behind the other in the longitudinal direction may be disposed on the bottom part (9), characterized in that the base part (9) pointing at its to the packaging articles (11) surface has a multiplicity of elevations (5) in the longitudinal direction (L) are spaced apart and are connected integral with the bottom part (9).
2. Zuschnitt ( 22 ), insbesondere aus Wellpappe, für eine Displayverpackung ( 1 ), insbesondere nach Anspruch 1, mit einem Bodenteil ( 9 ), das sich in einer Längsrichtung (L) erstreckt, und mit weiteren Teilen ( 3 , 15 , 16 , 17 , 18 ), aus denen alle für die Fertigung der Verpackung erforderlichen Außenwände gebildet werden können, dadurch gekennzeichnet, dass das Bodenteil ( 9 ) an seiner Oberseite eine Vielzahl von Erhebungen ( 5 ) aufweist, die in der Längsrichtung (L) voneinander beabstandet sind und die fest mit dem Bodenteil ( 9 ) verbunden sind. 2. A blank (22), in particular of corrugated cardboard, for a display package (1), in particular according to claim 1, with a bottom part (9) extending in a longitudinal direction (L), and with further parts (3, 15, 16 , 17, 18), from which all outer walls necessary for the production of the package can be formed, characterized in that the base part (9) has on its upper surface a plurality of projections (5) spaced apart in the longitudinal direction (L) from one another and are connected integral with the bottom part (9).
3. Displayverpackung ( 1 ), insbesondere aus Wellpappe, für eine Mehrzahl von Verpackungsgegenständen ( 11 ), wobei die Displayverpackung ( 1 ) zwei einander gegenüberliegende Seitenwände ( 3 ) aufweist, die sich jeweils in einer Längsrichtung (L) erstrecken, so dass die Verpackungsgegenstände ( 11 ) zwischen den Seitenwänden ( 3 ) in der jeweiligen Längsrichtung hintereinander angeordnet werden können, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine der Seitenwände ( 3 ) an der zu der anderen Seitenwand ( 3 ) weisenden Oberfläche eine Vielzahl von Erhebungen ( 5 ) aufweist, die in der Längsrichtung (L) voneinander beabstandet angeordnet sind und die fest mit der Seitenwand ( 3 ) verbunden sind. 3. Display package (1), in particular of corrugated cardboard, for a plurality of packaging articles (11), wherein the display package (1) has two mutually opposite side walls (3), each extending in a longitudinal direction (L) so that the packaging articles (11) between the side walls (3) in the respective longitudinal direction one behind the other can be arranged, characterized in that at least one of the side walls (3) facing to the to the other side wall (3) surface has a multiplicity of elevations (5), the in the longitudinal direction (L) are arranged spaced apart and are connected integral with the side wall (3).
4. Zuschnitt ( 22 ), insbesondere aus Wellpappe, für eine Displayverpackung ( 1 ), insbesondere für eine Displayverpackung nach Anspruch 3, mit zwei Laschen ( 3 ), wobei der Zuschnitt ( 22 ) derart gefertigt ist, dass die Laschen ( 3 ) bei fertiger Displayverpackung ( 1 ) einander gegenüberliegende Seitenwände der Displayverpackung ( 1 ) bilden, die sich jeweils in einer Längsrichtung (L) erstrecken, so dass eine Mehrzahl von Verpackungsgegenständen ( 11 ) zwischen den Seitenwänden in der jeweiligen Längsrichtung hintereinander angeordnet werden können, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine der Laschen ( 3 ) an der Oberfläche, die bei fertiger Displayverpackung ( 1 ) zu der anderen Seitenwand weist, eine Vielzahl von Erhebungen ( 5 ) aufweist, die in der Längsrichtung (L) voneinander beabstandet angeordnet sind und die fest mit der Lasche ( 3 ) verbunden sind. 4. A blank (22), in particular of corrugated cardboard, for a display package (1), particularly for a display package according to claim 3, comprising two tongues (3), wherein the blank (22) is made such that the straps (3) at of finished display package (1) opposite side walls of the display package (1) form, each of which extends in a longitudinal direction (L), so that a plurality of packaging articles (11) between the side walls in the respective longitudinal direction can be arranged one behind the other, characterized in that that at least one of the tabs (3) on the surface facing to the other side wall at completed display package (1), a multiplicity of elevations (5) which are spaced apart in the longitudinal direction (L) and integral with the tab (3) are connected.
5. Displayverpackung nach Anspruch 3 oder Zuschnitt nach Anspruch 4, mit einem Bodenteil ( 9 ), über das die Seitenwände bzw. Laschen ( 3 ) miteinander verbunden sind, dadurch gekennzeichnet, dass das Bodenteil ( 9 ) Erhebungen aufweist, die fest mit diesem verbunden sind. 5. Display package according to Claim 3 or blank as claimed in claim 4, with a bottom part (9), via which the side walls or flaps (3) are connected to each other, characterized in that the base part (9) has elevations, which is fixedly connected to this are.
6. Displayverpackung oder Zuschnitt nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest eine, vorzugsweise alle, der Erhebungen ( 5 ) sich linear und quer zu der Längsrichtung (L) erstrecken. 6. Display container or blank according to any of the preceding claims, characterized in that at least one, preferably all, of the projections (5) extend linearly and transversely to the longitudinal direction (L).
7. Displayverpackung oder Zuschnitt nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Abstand zwischen einer Vielzahl der Erhebungen ( 5 ) gleich groß ist. 7. Display or packaging blank according to one of the preceding claims, characterized in that the distance between a plurality of the elevations (5) are equal.
8. Displayverpackung oder Zuschnitt nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Erhebungen ( 5 ) durch eine Lage ( 7 ) aus gewelltem Material gebildet sind, insbesondere durch eine Welle aus Papiermaterial. 8. Display container or blank according to any of the preceding claims, characterized in that the elevations (5) by a layer (7) are formed from corrugated material, in particular by means of a shaft made of paper material.
9. Displayverpackung oder Zuschnitt nach dem vorhergehenden Anspruch, dadurch gekennzeichnet, dass sich die Lage ( 7 ) aus gewelltem Material durchgehend von der einen Seitenwand bzw. Lasche ( 3 ) über ein Zwischenteil, insbesondere über ein Bodenteil ( 9 ), zu der anderen Seitenwand bzw. Lasche ( 3 ) erstreckt. 9. Display container or blank as claimed in the preceding claim, characterized in that the layer (7) of corrugated material continuously from the one side wall or flap (3) via an intermediate part, in particular a bottom part (9) to the other side wall or tab (3).
10. Displayverpackung oder Zuschnitt nach dem vorhergehenden Anspruch, dadurch gekennzeichnet, dass sich die Erhebungen ( 5 ) in senkrechter Richtung zu der Längsrichtung (L) erstrecken. 10. Display container or blank as claimed in the preceding claim, characterized in that the elevations (5) extend in a direction perpendicular to the longitudinal direction (L).
11. Anordnung mit einer Displayverpackung ( 1 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche und mit zumindest einem Verpackungsgegenstand ( 11 ), wobei der Verpackungsgegenstand ( 11 ) an der Oberfläche mit den Erhebungen ( 5 ) angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Verpackungsgegenstand ( 11 ) an seinem Außenumfang einen Eingriffsbereich ( 12 ) aufweist, der in einen Zwischenraum zwischen zwei der Erhebungen ( 5 ) eingreift. 11. Arrangement with a display package (1) according to any one of the preceding claims and with at least one packaging article (11), wherein the packaging article (11) is arranged on the surface with the projections (5), characterized in that the packaging article (11) has at its outer periphery an engaging portion (12) which engages in a space between two of the protrusions (5).
12. Anordnung nach dem vorhergehenden Anspruch, dadurch gekennzeichnet, dass der Eingriffsbereich ( 12 ) ein Vorsprung ist, der durch einen Randwulst an einer Deckelöffnung des Verpackungsgegenstandes ( 11 )gebildet ist. 12. The arrangement according to the preceding claim, characterized in that the engaging portion (12) is a projection which is formed by an edge bead of a cover opening of the packaging article (11).
13. Anordnung nach dem vorhergehenden Anspruch, dadurch gekennzeichnet, dass der Verpackungsgegenstand flach ist und der Eingriffsbereich von einem umlaufenden Rand der Verpackungsgegenstände gebildet ist. 13. The arrangement according to the preceding claim, characterized in that the packaging article is flat and the engaging portion is formed by a circumferential edge of the packaging articles.
14. Anordnung mit einer Displayverpackung ( 1 ) nach Anspruch 3 oder nach einem vorhergehenden, von Anspruch 3 abhängigen Anspruch und mit zumindest einem der Verpackungsgegenstände ( 11 ), wobei der Verpackungsgegenstand ( 11 ) zwischen den Seitenwänden ( 3 ) angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Verpackungsgegenstand ( 11 ) breiter ist als der Abstand zwischen den höchsten Stellen der Erhebungen ( 5 ) und der gegenüberliegenden Seitenwand ( 3 ). 14. Arrangement with a display package (1) according to claim 3 or according to a preceding claim dependent on claim 3 claim and having at least one of the packaging articles (11), wherein the packaging article (11) between the side walls (3) is arranged, characterized in that the packaging article (11) is wider than the distance between the highest points of the elevations (5) and the opposite side wall (3).
Descripción  traducido del alemán
  • [0001] [0001]
    Die Erfindung betrifft eine Displayverpackung, insbesondere aus Wellpappe, für eine Mehrzahl von Verpackungsgegenständen, wobei die Displayverpackung ein Bodenteil und/oder zwei einander gegenüberliegende Seitenwände aufweist, die sich jeweils in einer Längsrichtung erstrecken, so dass die Verpackungsgegenstände in der Längsrichtung hintereinander angeordnet werden können. The invention relates to a display box, in particular of corrugated cardboard, for a plurality of packaging articles, wherein the display package comprises a bottom part and / or two opposite side walls, each extending in a longitudinal direction, so that the packaging articles in the longitudinal direction one behind the other can be arranged. Die Erfindung betrifft ferner einen Zuschnitt für eine Displayverpackung sowie eine Anordnung mit einer Displayverpackung und mit einem Verpackungsgegenstand. The invention further relates to a blank for a display box and an arrangement with a display box and with a packaging item. Auch der Zuschnitt besteht insbesondere aus Wellpappe. Also, the cut is made in particular of corrugated cardboard.
  • [0002] [0002]
    Displayverpackungen der genannten Art werden vielfach in Verkaufsregalen von Einzelhandelsgeschäften aufgestellt. Display packaging of the type mentioned are often placed on shelves of retail stores. Insbesondere sind die Displayverpackungen oben offen. In particular, the display packaging are open at the top. Wenn Kunden einen oder mehrere der in der Displayverpackung angeordneten Verpackungsgegenstände herausnehmen, kann es vorkommen, dass die verbliebenen Verpackungsgegenstände nachrutschen oder umfallen. When customers take out one or more of the disposed in the display box packaging items, it may happen that slide down or fall over the remaining packaging articles. Das resultierende Erscheinungsbild wird dann als unordentlich empfunden. The resulting appearance is then perceived as messy. Außerdem wird es dem Personal dadurch erschwert, den Füllstand der Displayverpackungen zu erkennen und bei Bedarf für Nachschub zu sorgen. In addition, it is difficult for the personnel thereby to detect the level of the display packaging and to ensure, if required for replenishment.
  • [0003] [0003]
    Aufgabe der Erfindung ist es, die genannten Nachteile zu vermeiden. The object of the invention is to avoid the disadvantages mentioned.
  • [0004] [0004]
    Die Aufgabe wird durch eine Displayverpackung mit den Merkmalen des Patentanspruchs 1 oder 3, einen Zuschnitt mit den Merkmalen des Patentanspruchs 2 oder 4 und durch eine Anordnung mit den Merkmalen des Patentanspruchs 11 oder 14 gelöst. The object is achieved by a display box with the features of claim 1 or 3, a blank with the features of claim 2 or 4, and through an arrangement with the features of claim 11 or 14. Weiterbildungen sind Gegenstand der abhängigen Ansprüche. Are the subject matter of the dependent claims.
  • [0005] [0005]
    Es wird vorgeschlagen, dass zumindest eine der Seitenwände der Displayverpackung an der zu der anderen Seitenwand weisenden Oberfläche und/oder das Bodenteil an seiner Oberseite eine Vielzahl von Erhebungen aufweist, die in der Längsrichtung voneinander beabstandet angeordnet sind. It is proposed that at least one of the side walls of the display box at its upper side has, on the side facing the other side wall surface and / or the bottom part a plurality of projections which are arranged spaced apart in the longitudinal direction. Sind die Verpackungsgegenstände entlang der Längserstreckung der Seitenwand bzw. in Längsrichtung des Bodenteils hintereinander angeordnet, helfen die Erhebungen ein unerwünschtes Nachrutschen der Verpackungsgegenstände zu vermeiden, da die Erhebungen einen Widerstand darstellen. If the packaging articles along the longitudinal extension of the side wall or in the longitudinal direction of the bottom part arranged one behind the other, the projections help to avoid undesirable slipping of the packaging articles, since the elevations constitute a resistance.
  • [0006] [0006]
    Wenn die Erhebungen am Bodenteil angeordnet sind, wird auf besonders zuverlässige Weise ein Nachrutschen der Verpackungsgegenstände verhindert, da die Verpackungsgegenstände bereits durch ihr Gewicht gegen das Bodenteil drücken und der durch die Erhebungen gebildete Widerstand wirksam wird, z. B. indem äußere Bereiche der Verpackungsgegenstände in die Zwischenräume der Erhebungen eingreifen. If the surveys are placed at the bottom part, a sloughing of packaging articles as preventing a particularly reliable manner, since the packaging articles press already by their weight against the base portion and the resistance formed by the surveys is effective for. By outer regions of the packaging articles in the spaces between the projections engage. Insbesondere für Verpackungen, die zwei oder mehrere Reihen Verpackungsgegenstände aufnehmen sollen, sind Erhebungen zumindest auch am Bodenteil vorteilhaft. In particular, for packaging designed to accommodate two or more rows packaging articles, surveys, at least on the ground part advantageous.
  • [0007] [0007]
    Ist zumindest eine der Seitenwände mit den Erhebungen versehen, können die Abmessungen der Displayverpackung und der Verpackungsgegenstände so aufeinander abgestimmt sein, dass zumindest einer der Verpackungsgegenstände breiter ist als der Abstand zwischen den höchsten Stellen der Erhebungen und der gegenüberliegenden Seitenwand. At least one of the side walls provided with the projections, the dimensions of the display package and the packaging articles can be coordinated so that at least one of the packaging articles is wider than the distance between the highest points of the protrusions and the opposite side wall. Auf diese Weise kann das Nachrutschen mit großer Zuverlässigkeit vermieden werden. In this way, the slipping can be avoided with great reliability. Insbesondere greift der Verpackungsgegenstand in einen der Zwischenräume zwischen den höchsten Stellen der Erhebungen an der Oberfläche der Seitenwand ein und/oder drückt die Erhebung nieder, so dass er aufgrund von Reibung festgehalten wird. In particular, the packaging article engages in one of the spaces between the highest points of the elevations on the surface of the side wall and / or depresses the collection, so that he is being held due to friction. Es wird bevorzugt, dass der Verpackungsgegenstand nur geringfügig breiter ist und/oder dass die Seitenwand und/oder die Erhebungen nachgiebig sind, so dass der Verpackungsgegenstand durch Überwinden des durch die Erhebungen aufgebrachten Widerstandes in Längsrichtung bewegt bzw. entnommen werden kann. It is preferred that the packaging article is only slightly wider and / or in that the side wall and / or the projections are resilient, so that the packaging article will be taken moved by overcoming the force applied by the protrusions resistance in the longitudinal direction or can.
  • [0008] [0008]
    Die Erhebungen können beispielsweise punktförmig sein oder jede beliebige andere Form haben. The surveys can for example be point-like or have any other shape. Es wird jedoch bevorzugt, dass sich zumindest eine, vorzugsweise alle, der Erhebungen linear und quer zu der Längsrichtung erstrecken. It is preferred, however, that extend at least one, preferably all, of the raised linearly and transversely to the longitudinal direction. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit reduziert, dass einer der Verpackungsgegenstände unter Umgehung einer der Erhebungen nachrutscht. Thereby, the probability is reduced, that one of the packaging articles is sliding bypassing one of the elevations.
  • [0009] [0009]
    Die Erhebungen werden fest mit dem Bodenteil verbunden und/oder mit dem Teil verbunden, aus dem die Seitenwand der Verpackung gebildet werden soll. The surveys are fixedly connected to the bottom part and / or connected to the part from which the side wall of the package to be formed. Dadurch vereinfacht sich der Arbeitsaufwand bei der Herstellung erheblich gegenüber Verpackungen, die mit einem zusätzlichen, separaten Teil versehen werden, um ein Nachrutschen der Verpackungsgegenstände zu verhindern. As a result, the amount of work in the production considerably simplified compared to packaging which is provided with an additional, separate part to prevent slipping of the packaging articles. ZB wird eine Welle aus Papiermaterial bei der Herstellung eines Zuschnitts mit einer Unterlage verbunden, insbesondere verklebt, und bildet zusammen mit der Unterlage das Bodenteil und/oder die Seitenwand. For example, a shaft made of paper material in the production of a blank connected to a support, in particular glued, and, together with the base, the base part and / or the side wall. Die Welle bleibt offen und liegt an der Innenseite, an der später die Verpackungsgegenstände angeordnet werden. The shaft remains open and is located on the inside, are arranged on the later packaging articles.
  • [0010] [0010]
    Nicht nur bei der zuvor beschriebenen Ausführungsform wird bevorzugt, die Erhebungen durch eine Lage aus gewelltem Material zu bilden, insbesondere aus einer Welle Papiermaterial. Not only in the above-described embodiment is preferred to form the protrusions by a layer of corrugated material, in particular from a corrugated paper material. Eine solche Ausführungsform kann besonders einfach und kostengünstig hergestellt werden, insbesondere wenn der Zuschnitt für die Displayverpackung eine durchgehende Lage aus dem gewellten Material aufweist, die sich von einer Seitenwand über ein Bodenteil oder ein anderes Verbindungsteil zu der anderen Seitenwand erstreckt. Such an embodiment may be manufactured particularly simply and economically, especially if the blank for the display box has a continuous layer of the corrugated material, which extends from a side wall of a bottom portion or other connecting part to the other side wall.
  • [0011] [0011]
    Im Folgenden wird die Erfindung anhand von Ausführungsbeispielen näher erläutert, die in den Figuren schematisch dargestellt sind. In the following the invention will be explained in more detail by means of embodiments, which are shown schematically in the figures. Gleiche Bezugsziffern in den einzelnen Figuren bezeichnen dabei gleiche oder funktionsgleiche Elemente. Like reference numerals in the various drawings indicate identical or functionally similar elements. Im Einzelnen zeigen: Specifically:
  • [0012] [0012]
    Fig. 1 eine Displayverpackung mit einer Mehrzahl von darin befindlichen Verpackungsgegenständen in perspektivischer Darstellung, Fig. 1 shows a display package having a plurality of packaging articles therein in a perspective view,
  • [0013] [0013]
    Fig. 2 einen bevorzugten Aufbau einer Wand oder eines Bodens der Displayverpackung im Querschnitt, Fig. 2 shows a preferred construction of a wall or bottom of the display box in cross-section,
  • [0014] [0014]
    Fig. 3 einen Zuschnitt, aus dem die in Fig. 1 dargestellte Displayverpackung herstellbar ist, und Fig. 3 shows a blank from which the display package shown in Fig. 1 is produced, and
  • [0015] [0015]
    Fig. 4 eine Detaildarstellung der Anordnung nach Fig. 1. Fig. 4 is a detailed illustration of the arrangement of FIG. 1st
  • [0016] [0016]
    Fig. 1 zeigt eine Displayverpackung 1 mit einer Mehrzahl von Verpackungsgegenständen 11 , die auf einem Bodenteil 9 der Displayverpackung 1 stehend zwischen zwei einander gegenüberliegenden Seitenwänden 3 der Displayverpackung 1 angeordnet sind. Fig. 1 shows a display box 1 having a plurality of packaging articles 11, which are arranged standing on a bottom part 9 of the display box 1 between two opposite side walls 3 of the display box 1.
  • [0017] [0017]
    Die Displayverpackung 1 ist oben offen und hat an den Innenseiten der beiden Seitenwände 3 sowie an der Oberseite des Bodenteils 9 eine Vielzahl von Erhebungen 5 , auf die noch näher eingegangen wird. The display box 1 is open at the top and has on the inner sides of the two side walls 3 and at the top of the bottom portion 9 a variety of elevations 5, is discussed in more detail below.
  • [0018] [0018]
    Wie in Fig. 3 dargestellt, hat der Zuschnitt 22 für die Displayverpackung 1 ein Bodenteil 9 und zwei Seitenlaschen 3 , aus denen die in Fig. 1 mit demselben Bezugszeichen 3 bezeichneten Seitenwände gefertigt werden. As shown in Fig. 3, the blank 22 for the display box 1, a bottom member 9 and two side plates 3, from which the side walls denoted in Fig. 1 with the same reference numeral 3 are manufactured. Mit Pfeilen und dem Bezugszeichen L ist eine Längsrichtung der Seitenlaschen 3 dargestellt. With arrows and reference character L denotes a longitudinal direction of the side plates 3 is illustrated. Die Seitenlaschen 3 sind über Knicklinien 21 , die beispielsweise gerillt und/oder geritzt und/oder teilweise durchgeschnitten sind, mit dem Bodenteil 9 verbunden. The side plates 3 are connected by fold lines 21, for example, are grooved and / or scratched and / or partially cut through to the bottom part 9.
  • [0019] [0019]
    An dem in Längsrichtung L hinteren Ende des Zuschnitts 22 befinden sich Endlaschen 15 , 16 , die nach dem Knicken und Aufrichten der beiden Seitenlaschen 3 , so dass die Seitenlaschen 3 einander gegenüberstehen, zu einer Rückwand verklebt werden können. Nearby end flaps 15, 16, 3, so that the side plates 3 against each other, can be bonded to a rear wall after buckling and erecting the two side flaps at the rear in the longitudinal direction L end of the blank 22. Die Endlaschen 15 , 16 sind über eine Knicklinie 20 mit den beiden Seitenlaschen 3 bzw. The end flaps 15, 16 are via a bend line 20 with the two side plates 3 and mit dem Bodenteil 9 verbunden. connected to the bottom part 9.
  • [0020] [0020]
    An dem in Längsrichtung L vorderen Ende des Zuschnitts 22 befinden sich Endlaschen 17 , 18 , die in entsprechender Weise zu einer Vorderwand verklebt werden können. Nearby end flaps 17, 18 which can be bonded in a similar manner to a front wall at the front in the longitudinal direction L end of the blank 22. Die Endlaschen 17 , 18 sind über eine Knicklinie 19 mit den beiden Seitenlaschen 3 bzw. The end flaps 17, 18 are via a bend line 19 with the two side plates 3 and mit dem Bodenteil 9 verbunden. connected to the bottom part 9.
  • [0021] [0021]
    Die Knicklinien 19 , 20 können auf dieselbe Weise gebildet werden wie die Knicklinien 21 . The fold lines 19, 20 may be formed in the same manner as the bending lines 21st
  • [0022] [0022]
    Wie durch eine Vielzahl in Fig. 3 in horizontaler Richtung verlaufender Linien dargestellt, weist der Zuschnitt 22 an der in Fig. 3 sichtbaren Oberseite eine Vielzahl von Erhebungen 5 auf, die durch eine durchgehende, sich über die Seitenlaschen 3 und das Bodenteil 9 erstreckende Welle aus Papier gebildet sind. As represented by a plurality in FIG. 3 extending in the horizontal direction lines, the blank 22 on the visible in Fig. 3 upper side a plurality of protrusions 5, which extends through a continuous, across the side plates 3 and the bottom part 9 shaft are made of paper. Zwischen den Erhebungen 5 befinden sich Wellenböden 4 . Between the elevations 5, shaft bottoms are. 4
  • [0023] [0023]
    Die Welle ist an der Oberseite offen (offene Welle), dh nicht von einer ebenen Decklage abgedeckt (siehe dazu auch Beschreibung der Fig. 2). The shaft is open at the top (open shaft), that is not covered by a flat cover layer (see also description of FIG. 2). Die Welle kann sich, anders als in Fig. 3 dargestellt, auch über eine oder mehrere der Endlaschen 15 , 16 , 17 , 18 erstrecken. The shaft may be different than shown in Fig. 3, via one or more of the end flaps 15, 16, 17, 18 extend. Die in Fig. 3 sichtbare Oberseite bildet die Innenseite der fertigen Displayverpackung. The 3 visible in Fig. Top side forms the inside of the finished display packaging.
  • [0024] [0024]
    In dem hier beschriebenen Ausführungsbeispiel besteht der Zuschnitt 22 aus Wellpappe. Fig. 2 zeigt den vierlagigen Aufbau der Seitenwände 3 und des Bodenteils 9 . In the embodiment described here, the blank 22 consists of corrugated board. Fig. 2 shows the four-ply structure of the side walls 3 and bottom part of the ninth Die Außenseite wird durch eine glatte Decklage 8 gebildet. The outside is made by a smooth covering layer 8. Zwischen der Decklage 8 und einer weiteren glatten Lage 8 befindet sich eine Welle 7 . Is located between the topsheet 8 and a further smooth layer 8, a shaft 7th Die Innenseite wird, wie bereits anhand von Fig. 3 beschrieben, von einer weiteren offenen Welle 7 gebildet. The inside is as described with reference to FIG. 3, formed by a further open shaft 7. Alle vier Lagen bestehen aus Papier, wobei unterschiedliche Papiersorten verwendet werden können. All four layers are made of paper, with different types of paper can be used. Insbesondere kann die Decklage 8 aus gestrichenem Papier bestehen. In particular, the top layer 8 may consist of coated paper. Die Wellendicken der Wellen 7 können gleich oder unterschiedlich groß sein. The wave thicknesses of the waves 7 can be of the same or different. Insbesondere wird der Abstand der Erhebungen der offenen Welle 7 bzw. In particular, the distance between the elevations of the open shaft 7 and die Breite der Wellenböden 4 bzw. the width of the shaft bottoms 4 or Wellentäler auf die Abmessungen des Verpackungsgutes abgestimmt. Troughs on the dimensions of the packaged tuned. Bevorzugtermaßen sind die Wellenböden so breit, dass ein Teil oder Bereich des Verpackungsgutes in die Täler bzw. die Vertiefungen zwischen den Erhebungen der offenen Welle 7 eingreifen kann. Preferred dimensions the shaft bottoms are so wide that a part or region of the packaging material can engage in the valleys or depressions between the elevations of the open shaft 7.
  • [0025] [0025]
    Ein Detail der in Fig. 1 gezeigten Anordnung wird nun anhand von Fig. 4 beschrieben. A detail of the arrangement shown in Fig. 1 will now be described with reference to FIG. 4. Die Figur zeigt einen Teil eines der Verpackungsgegenstände 11 , nämlich einen Teil eines Deckels 10 , der einen überstehenden Rand mit einem Randwulst 12 hat. The figure shows a part of the packaging articles 11, namely a part of a cover 10 having a projecting edge with a peripheral bead 12. Der Deckel 10 verschließt einen Behälter 13 , der das eigentliche Verkaufsprodukt enthält. The cover 10 closes a container 13 which contains the actual sales product. Mit dem vorstehenden Randwulst 12 , der vorzugsweise den gesamten Deckelrand umläuft, kann der Verpackungsgegenstand 11 in die offenen, wellenartigen Vertiefungen 4 zwischen den Erhebungen eingreifen. With the projecting bead 12, which preferably runs around the entire rim of the lid, the packaging article 11 can engage in the open, wave-like recesses 4 between the elevations.
  • [0026] [0026]
    Wie in Fig. 4 dargestellt, sind die Dicke des Randwulstes 12 und der Abstand der Erhebungen bzw. die Breite der wellenartigen Vertiefungen (Wellentäler) etwa gleich groß. As shown in Fig. 4, the thickness of the edge bead 12 and the distance between the elevations and the width of the wave-like recesses (valleys) are approximately equal. Auf diese Weise ist ein Nachrutschen des Verpackungsgegenstandes 11 nahezu ausgeschlossen, insbesondere wenn der Verpackungsgegenstand auf dem Boden 9 steht. In this way, slipping of the packaging article 11 is virtually impossible, particularly when the packaging article is on the floor 9.
  • [0027] [0027]
    Displayverpackungen mit innenliegender offener Welle sind nicht nur für die in Fig. 1 und Fig. 4 dargestellte Art von Verpackungsgegenständen geeignet. Display packaging with internal open shaft are not only suitable for the illustrated in Fig. 1 and Fig. 4 type of packaging articles. Beispielsweise können flache Packungen, die vielfach z. B. für in Scheiben geschnittene Käse- oder Wurstwaren verwendet werden, in den Displayverpackungen zum Verkauf angeboten werden. For example, flat packs, which are often z. B. for sliced cheese or sausage can be used are available in display packaging for sale. Dabei können die flachen Packungen hintereinander angeordnet sein, wobei zumindest ein Teil der Packungen aneinander anliegt und daher nicht die Ränder aller Packungen in die Vertiefungen zwischen den Erhebungen eingreifen. The flat packs may be arranged one behind the other, wherein at least some of the packages abutting one another and therefore does not engage the edges of all the wraps in the depressions between the elevations. Dennoch reicht dies aus, ein Nachrutschen zu verhindern. Nevertheless this is sufficient to prevent slipping.
  • [0028] [0028]
    Bei einer Variante der in Fig. 1 dargestellten Anordnung stehen die Verpackungsgegenstände in zwei nebeneinander liegenden Reihen, jeweils hintereinander angeordnet in der Verpackung. In a variant of the arrangement shown in Fig. 1, the packaging articles are in two adjacent rows, each arranged behind one another in the package. Dabei verhindern die Erhebungen am Boden wirksam ein Nachrutschen, und eine Auflösung der Anordnung in zwei Reihen. The surveys on the ground effectively prevent a slipping, and the dissolution of the assembly in two rows. Die Erhebungen an den Seitenwänden tragen ebenfalls dazu bei und Verhindern das Umfallen von Verpackungsgegenständen, insbesondere wenn aus der benachbarten Reihe ein Verpackungsgegenstand entnommen wird. Bezugszeichen 1 Displaykarton The bumps on the side walls shall also help to prevent falling over and packaging articles, especially if from the adjacent row a packaging item is removed. Numeral 1 display box
    3 Seitenwand, Seitenlasche 3 side wall, side flap
    4 Wellenboden 4 shaft bottom
    5 Erhebung 5 Collection
    7 Welle 7 Shaft
    8 glatte Lage 8 smooth layer
    9 Bodenteil 9 bottom part
    10 Deckel 10 Cover
    11 Verpackungsgegenstand 11 packaging article
    12 Randwulst 12 bead
    13 Behälter 13 container
    15-18 Endlasche 15-18 end flap
    21 Knicklinie 21 fold line
    22 Zuschnitt 22 blank
    L Längsrichtung L longitudinal direction
Citas de patentes
Patente citada Fecha de presentación Fecha de publicación Solicitante Título
DE6808296U *22 Nov 196827 Mar 1969Eisen Fuchs Ges Mit BesehraenkFaltschachtel
DE9405638U1 *5 Abr 19941 Jun 1994Krautter HermannDisplay-Verpackung für Blisterpackungen
CH602431A5 * Título no disponible
FR2669893A1 * Título no disponible
US3313407 *15 Ene 196511 Abr 1967Nat Lock CoCarton for storing and loading merchandise display cards
US5573117 *1 Jun 199512 Nov 1996Adams Mfg. Corp.Product shipping and display system
US6050420 *8 Abr 199918 Abr 2000U.S. Optical Merchants, Inc.Packaging assembly, and related method, for shipping and displaying a plurality of products
Citada por
Patente citante Fecha de presentación Fecha de publicación Solicitante Título
DE102008053063A1 *24 Oct 200829 Abr 2010Seyfert GmbhPacking element i.e. display package, for handable goods, has standard part that is folded from layout such that base surface of chamber is formed by opened corrugated side of cardboard with corrugation recesses and corrugation bulges
EP1783057A1 *27 Oct 20069 May 2007Smurfit Kappa France SASPackage with flaps, made of semi-rigid material, for the packaging and sales display of articles.
EP2033899A1 *5 Sep 200811 Mar 2009DS Smith Packaging LimitedBlank and a carton formed therefrom
EP2727856A3 *1 Oct 201323 Jul 2014Michael Hörauf Maschinenfabrik GmbH u. Co. KGInsulated cup and method for manufacturing an insulated cup
Clasificaciones
Clasificación internacionalB65D5/28, B65D25/10, B65D5/20
Clasificación cooperativaB65D25/107, B65D5/28, B65D5/2038
Clasificación europeaB65D5/28, B65D25/10F, B65D5/20D
Eventos legales
FechaCódigoEventoDescripción
13 Nov 2003OM8Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
31 Oct 20078130Withdrawal