Búsqueda Imágenes Maps Play YouTube Noticias Gmail Drive Más »
Iniciar sesión
Usuarios de lectores de pantalla: deben hacer clic en este enlace para utilizar el modo de accesibilidad. Este modo tiene las mismas funciones esenciales pero funciona mejor con el lector.

Patentes

  1. Búsqueda avanzada de patentes
Número de publicaciónDE4222769 A1
Tipo de publicaciónSolicitud
Número de solicitudDE19924222769
Fecha de publicación13 Ene 1994
Fecha de presentación10 Jul 1992
Fecha de prioridad10 Jul 1992
También publicado comoDE4222769C2
Número de publicación19924222769, 924222769, DE 4222769 A1, DE 4222769A1, DE-A1-4222769, DE19924222769, DE4222769 A1, DE4222769A1, DE924222769
InventoresGuenter Farin
SolicitanteErbe Elektromedizin
Exportar citaBiBTeX, EndNote, RefMan
Enlaces externos: DPMA, Espacenet
HF surgical instrument with at least one operation element allowing varying setting - has drive for operation element which is connected to electronic unit contg. hardware and software for producing control signals for drive
DE 4222769 A1
Resumen
The electronic unit (25) receives switching on signals (a; b) determining an operating function. The electronic unit (25) then delivers activating signals (c) to at least one HF surgical unit connected to the instrument (1) or a rinsing or a suction unit. An operation element having a cutting electrode can be connected. The cutting electrode is formed by a metallic needle. The needle at the distal end is arranged with a rod (6, fig.1b), which can be moved in the instrument shaft. ADVANTAGE - Surgical instrument improved to allow differing adjustments at cutting electrode or other operation element, maintaining reliable and safe working with reduced operating cost.
Reclamaciones(10)  traducido del alemán
1. Instrument für die Hochfrequenzchirurgie mit mindestens einem unterschied liche Einstellungen ermöglichenden Funktionselement, dadurch gekennzeich net, daß für das Funktionselement ( 4 ; 14 ; 16 ) ein Antrieb ( 5 ; 15 ) vorgesehen ist, der an eine Einrichtung ( 25 ) zur Erzeugung von Steuerungssignalen (k) für den Antrieb ( 5 ; 15 ) angeschlossen ist, welcher Einrichtung ( 25 ) eine Betriebsfunktion bestimmende Einschältsignale (a; b) zuführbar sind und welche Einrichtung ( 25 ) Aktivierungssignale (c) an mindestens ein mit dem Instrument verbundenes Gerät ( 26 ; 35 ; 36 ) liefert. 1. instrument for high frequency surgery with at least one difference Liche settings enabling functional element, characterized in that for the functional element (4; 14; 16), a drive (5; 15) is provided by a means (25) for generating control signals (k) for the drive (5; 15) is connected, which means (25) operating function determining Einschältsignale (a; b) can be fed and which means (25) activation signals (c) at at least one end connected to the instrument device ( 26; 35; 36) returns.
2. Instrument nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das mit dem Instrument verbundene Gerät ( 26 ) ein Hochfrequenz-Chirurgiegerät ist. 2. An instrument according to claim 1, characterized in that the device connected to the instrument (26) is a high-frequency surgical instrument.
3. Instrument nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß ein mit dem Instrument verbundenes Gerät ein Spülgerät ( 35 ) und/oder ein Sauggerät ( 36 ) ist. 3. The instrument of claim 1 or 2, characterized in that a device connected to the instrument is a flushing device (35) and / or a suction device (36).
4. Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß ein eine Schneideelektrode ( 4 ; 14 ) aufweisendes Funktionselement vor gesehen ist. 4. An instrument according to one of the preceding claims, characterized in that a cutting electrode (4; 14) exhibiting functional element is seen before.
5. Instrument nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Schneide elektrode ( 4 ; 14 ) durch eine metallische Nadel gebildet ist, die am distalen Ende einer in dem Instrumentenschaft ( 1 ) verschiebbar angeordneten Stange ( 6 ; 16 ) angeordnet ist. 5. An instrument according to claim 4, characterized in that the cutting electrode (4; 14) is formed by a metallic needle, the distal end of a shaft in the instrument (1) displaceably arranged rod (6; 16) is arranged.
6. Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß am distalen Ende eines elektrisch isolierten Elektrodenschafts ( 1 ) eine elektrisch nicht isolierte Koagulationselektrode ( 2 ) vorgesehen ist, die eine Öffnung ( 3 ) aufweist, aus der die Schneideelektrode ( 4 ; 14 ) herausschiebbar ist. 6. An instrument according to one of the preceding claims, characterized in that at the distal end of an electrically insulated electrode shaft (1) an electrically non-isolated coagulation (2) is provided, which has an opening (3) from which the cutting electrode (4; 14 ) is pushed out.
7. Instrument nach einem der Ansprüche 4 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Schneideelektrode ( 4 ; 14 ) in unterschiedliche, die Schneidtiefe be grenzende Arbeitsstellungen vorschiebbar ist. 7. An instrument according to any one of claims 4 to 6, characterized in that the cutting electrode (4; 14) in different, the depth of cut be limiting working positions can be advanced.
8. Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß Sensoren vorgesehen sind, welche die Stellung der beweglichen Funktions elemente überwachen und Signale an die Einrichtung ( 25 ) zur Erzeugung von Steuerungssignalen zur Überwachung der Funktion der Funktionselemente ( 4 ; 14 ; 16 ) liefern. 8. An instrument according to one of the preceding claims, characterized in that sensors are provided which monitor the position of the movable functional elements and signals to the means (25) for generating control signals for monitoring the function of the functional elements (4; 14; 16) . provide
9. Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekenn zeichnet, daß die Einrichtung ( 25 ) programmierbare Software enthält, welche aus den Einschaltsignalen (a, b, g, h) vorbestimmte Aktivierungs signale (c, d, i, j) für an das Instrument angeschlossene Geräte ( 26 , 35 , 36 ) und Steuerungssignale (k) für die vorgesehenen Antriebe ( 15 ) des Instruments ( 1 ) erzeugt. 9. Instrument according to any one of the preceding claims, characterized in in that said means (25) includes programmable software, consisting of the turn-on signals (a, b, g, h) predetermined activation signals (c, d, i, j) for the instrument is connected devices (26, 35, 36) and control signals (k) for the intended drives (15) of the instrument (1) generated.
10. Instrument nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekenn zeichnet, daß die Einrichtung ( 25 ) derart programmiert ist, daß die Antriebe ( 15 ) der beweglichen Funktionselemente unabhängig voneinander, in beliebiger Kombination und/oder beliebiger zeitlicher Abstimmung betrieben werden können. 10. Instrument according to one of the preceding claims, characterized in that the device (25) is programmed in such a way that the drives (15) of the movable functional elements independently of one another, in any combination and / or any timed can be operated.
Descripción  traducido del alemán

Die Erfindung betrifft ein Instrument für die Hochfrequenzchirurgie mit mindestens einem unterschiedliche Einstellungen ermöglichenden Funktions element. The invention relates to an instrument for high frequency surgery with at least one different settings enabling functional element.

Chirurgische Instrumente für die Hochfrequenzchirurgie können beispielsweise entweder mit nur einer monopolaren oder bipolaren aktiven Elektrode zum Schneiden und/oder Koagulieren oder mit mehr als einer monopolaren und/oder bipolaren Elektrode zum Schneiden und/oder Koagulieren biologischer Gewebe mittels HF-Strom ausgestattet sein. Surgical instruments for high-frequency surgery, for example, be provided by means of high-frequency current, either with only one monopolar or bipolar active electrode for cutting and / or coagulation or with more than a monopolar and / or bipolar electrode for cutting and / or coagulating biological tissue. Ferner sind chirurgische Instrumente für die Hochfrequenzchirurgie bekannt, welche zum monopolaren und/oder bipolaren Schneiden und/oder Koagulieren auch mit Einrichtungen zum Ab saugen von Gasen und/oder Flüssigkeiten aus dem Operationsfeld und/oder zum Instillieren von Spülflüssigkeiten ausgestattet sind. Furthermore, surgical instruments for high-frequency surgery are known, which for monopolar and / or bipolar cutting and / or coagulation with facilities for ex suck gases and / or liquids from the surgical field and / or equipped to Instill irrigation fluids. In einer älteren nicht vorveröffentlichten Patentanmeldung (EP 91 117 332) wird ein derartiges Instrument beschrieben, bei dem eine Antriebseinrichtung und/oder eine Arre tiereinrichtung vorgesehen ist, mit welcher eine zum Schneiden anwendbare Nadelelektrode in eine Hülse hineingezogen oder aus der Hülse herausgeschoben werden kann. In an earlier non-prior patent application (EP 91117332) describes such an instrument in which a drive device and / or a Arre is pet device is provided with which an applicable for cutting needle electrode can be drawn into a sleeve or pushed out of the sleeve. Dieses Instrument weist ferner einen innerhalb des Schafts vor gesehenen Saug- und/oder Spülkanal auf. This instrument also has a viewed within the shaft before the suction and / or irrigation channel.

Aus US-A-4 043 342 ( Fig. 42 bis 49) sind Schneidinstrumente für die Hoch frequenzchirurgie bekannt, bei welchen eine als Schneideelektrode dienende dünne metallische Nadel aus einer als Neutralelektrode dienenden Metallhülse, elektrisch gegen diese isoliert, in axialer Richtung herausragt bzw. heraus geschoben werden kann. US-A-4,043,342 (Fig. 42 to 49) are cutting tools for the high-frequency surgery known in which serving as a cutting electrode thin metallic needle from a serving as a neutral electrode metal sleeve, electrically insulated from protrudes in the axial direction and can be pushed out. Diese Instrumente sind insbesondere für feine Prä parierschnitte geeignet. These instruments are parierschnitte particularly suitable for fine pre. Je dünner die metallische Nadel ist, desto weniger HF-Strom ist zum Schneiden erforderlich und desto geringer werden die Schnitt ränder thermisch geschädigt. The thinner the metal needle, the less RF power is required for cutting and the lower the cut edges are thermally damaged. Je dünner die metallische Nadel ist, desto größer wird jedoch auch das Risiko, daß diese Nadel leicht verbogen werden kann oder gar abbricht oder unbeabsichtigt Gewebe verletzt. However, the thinner the metal needle, the greater the risk that this needle can be easily bent or even break off or be inadvertently injured tissue. Außerdem besteht Verletzungsgefahr für den Chirurgen und das andere Operationspersonal mit dem zusätzlichen Risiko von Infektionen infolge einer Verletzung. There is also a risk of injury to the surgeon and the other operating room personnel with the added risk of infection due to an injury. Bei dem Schneid instrument entsprechend den Fig. 46 bis 49 ist die Nadelelektrode in Ruhe stellung derart in die Metallhülse zurückgezogen, daß die oben genannten Risiken nicht vorhanden sind. In the cutting instrument according to FIGS. 46 to 49, the needle electrode position at rest so withdrawn into the metal sleeve that the above risks are not present. Zum Herausschieben der Nadelelektrode muß dieses Schneidinstrument gegen das zu schneidende Gewebe gedrückt werden, was bei weichen und/oder dünnen Gewebestrukturen nur bedingt oder gar nicht möglich ist. For pushing out the needle electrode of this cutting instrument must be pressed against the tissue to be cut, which only partially or not at all is possible with soft and / or thin tissue structures.

Aus der US-A-5 007 908 ist ein elektrochirurgisches Instrument bekannt, welches an seinem distalen Ende mit einer monopolaren oder bipolaren Koagulations elektrode ausgestattet ist, aus welcher bei Bedarf eine zum Schneiden geeignete Nadelelektrode herausgeschoben werden kann. From US-A-5007908 an electrosurgical instrument is known, which is equipped at its distal end electrode having a monopolar or bipolar coagulation, from which a suitable for cutting needle electrode can be pushed out when needed. Außerdem ist dieses Instrument mit einem Spülkanal ausgestattet, durch welchen Spülflüssigkeit auf das Operationsfeld appliziert werden kann um dieses von Blut freizuspülen. In addition, this instrument is equipped with an irrigation channel, can be applied through which irrigation fluid to the surgical field to flush out this blood. Ein Nachteil dieses Instruments besteht darin, daß der Operateur zum Schneiden die Nadelelektrode manuell aus dem Instrument herausdrücken und gleichzeitig den Schneidemodus des verwendeten Hochfrequenz-Chirurgiegeräts aktivieren muß. A disadvantage of this instrument is that the surgeon to cut the needle electrode manually push out from the instrument and at the same time must enable the cut mode of high frequency surgical equipment used. Auch bei anderen bekannten Instrumenten dieser Art, bei denen Elektroden zum Schneiden und/oder Koagulieren vorgesehen sind, welche mechanisch verschiebbar sind, und bei welchen Einrichtungen zum Absaugen und/oder Applizieren von Gasen und/oder Flüssigkeiten vorgesehen sein können, ist die Bedienung verhältnis mäßig aufwendig, weil der Operateur während der Operation die Stellung der Elektroden manuell einstellen muß. May also be provided in other known instruments of this type in which electrodes are provided for cutting and / or coagulation, which are mechanically displaceable, and in which means for suction and / or applying of gases and / or liquids, is the operation of relatively consuming because the surgeon has to adjust the position of the electrodes manually during surgery.

Es ist Aufgabe der Erfindung, Instrumente dieser Art so zu verbessern, daß unterschiedliche Einstellungen einer Schneideelektrode oder eines sonstigen Funktionselements unter Beibehaltung einer zuverlässigen und sicheren Arbeits weise mit verringertem Bedienungsaufwand erzielbar sind. It is an object of the invention to improve instruments of this type so that different settings of a cutting electrode or other functional element while maintaining a safe and secure working as reduced operating expenses are recoverable.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch den Gegenstand des Patentanspruchs 1 gelöst. This object is achieved by the subject matter of claim 1. Vorteilhafte Weiterbildungen und Ausgestaltungen der Erfindung sind Gegenstand der Unteransprüche. Advantageous further developments and refinements of the invention are the subject of the dependent claims.

Bei einem derartigen Instrument gemäß der Erfindung sind insbesondere die Schneid- und/oder Koagulationselektroden, deren Stellung relativ zum Instrumenten körper veränderbar ist, mit elektromagnetischen, pneumatischen oder hydraulischen Antrieben ausgestattet, welche die jeweiligen Schneid- und/oder Koagulations elektroden in vorherbestimmte Stellungen bewegen können. In such an instrument may according to the invention are in particular the cutting and / or coagulation, the position of the instruments is relatively changeable body, equipped with electromagnetic, pneumatic or hydraulic drives, which electrodes the respective cutting and / or coagulation move into predetermined positions , Die Antriebe sind durch elektrische, pneumatische oder hydraulische Leitungen mit einer Einrichtung ver bunden, welcher Aktivierungssignale eines an dem Instrument angeschlossenen Hochfrequenz-Chirurgiegeräts und/oder eines sonstigen an dem Instrument ange schlossenen Geräts zugeführt werden, aus welchen diese Einrichtungen vorzugs weise nach einem für den jeweiligen Anwendungszweck anpaßbaren Programm Steuerungssignale bildet, welche elektrischen, pneumatischen oder hydrau lischen Einrichtungen zugeführt werden, welche den für die Antriebe er forderlichen elektrischen Strom oder pneumatischen bzw. hydraulischen Druck freigeben, um die Schneid- und/oder Koagulationselektroden zur rechten Zeit in die jeweils vorgesehene Stellung zu bewegen. The drives are by electrical, pneumatic or hydraulic lines with a device a related party, which enable signals a computer connected to the instrument high-frequency surgical equipment and / or other be supplied to the instrument is connected device from which these facilities preference, according to a for the particular application adaptive program control signals defines which electrical, pneumatic or hy metallic devices are supplied which the release for the drives he ford mobile electrical power or pneumatic or hydraulic pressure to the cutting and / or coagulation at the right time in the respectively provided to move position.

So kann beispielsweise ein chirurgisches Instrument nach US-A-4,0443,342, Fig. 42 bis 47, oder nach US-A-5007,908 erfindungsgemäß mit einem elektro magnetischen, pneumatischen oder hydraulischen Antrieb ausgestattet werden, welcher die zum Schneiden dienende metallische Nadel vollständig in die Hülse hineinzieht, im folgenden Ruhestellung genannt, wenn kein Aktivierungs signal im Schneid-Modus vorhanden ist, oder mehr oder weniger weit aus der Hülse herausschiebt, im folgenden Arbeitsstellung genannt, wenn und so lange ein Aktivierungssignal im Schneid-Modus vorhanden ist, wobei gleichzeitig der Hochfrequenzgenerator des Hochfrequenz-Chirurgiegeräts aktiviert wird. For example, according to the invention can be equipped with an electro-magnetic, pneumatic or hydraulic drive a surgical instrument according to US-A-4,0443,342, Fig. 42 to 47, or US-A-5007.908, which the serving for cutting metallic needle completely pulls into the sleeve, hereinafter referred to idle position when no activation is signal in the cutting mode available, or more or less pushes out from the sleeve, hereinafter referred to as the working position, if and so long as an activation signal in the cutting mode available is, at the same time the high-frequency generator of the high-frequency surgical appliance is activated.

Das Programm der Einrichtung kann auch so gestaltet sein, daß beispielsweise die zum Schneiden dienende metallische Nadel durch ein erstes per Fingertaste oder Pedal ausgelöstes Aktivierungssignal im Schneid-Modus vom entsprechenden Antrieb in Arbeitsstellung gebracht wird, ohne gleichzeitig den Hochfrequenz generator des Hochfrequenz-Chirurgiegerätes zu aktivieren, so daß der Operateur die Nadel sehen und an die Stelle heranführen kann, wo der Schnitt erfolgen soll, bevor der Hochfrequenzgenerator des Hochfrequenz-Chirurgiegeräts aktiv ist, und daß erst ein zweites per Fingertaste oder Pedal ausgelöstes Aktivierungssignal im Schneid-Modus den Hochfrequenzgenerator des Hochfrequenz- Chirurgiegeräts aktiviert, und zwar so lange, wie die entsprechende Fingertaste oder das entsprechende Pedal für den Schneid-Modus betätigt bleibt. The program of the device can also be designed so that, for example, to cut serving metallic needle is brought into working position by a first triggered by finger button or pedal activation signal in the cutting mode from the corresponding drive without simultaneously activate the high-frequency generator of high frequency surgical equipment so that the surgeon can see the needle and introduce them to the place where you want to cut before the high-frequency generator of high frequency surgical device is active, and that only a second triggered by finger button or pedal activation signal in the cutting mode, the high frequency generator of high-frequency - surgical device checked, and as long as the appropriate finger key or the corresponding pedal is pressed for the cutting mode. Nach Be endigung der Aktivierung des Schneid-Modus kann die Nadel entweder sofort oder verzögert wieder in Ruhestellung gebracht werden oder in Arbeitsstellung blei ben, bis ein anderes Aktivierungssignal für einen anderen Modus, bei welchem die Nadel nicht gebraucht wird oder nicht in Arbeitsstellung stehen darf, beispielsweise für einen Koagulations-Modus, durch Betätigen eines entsprechen den Fingerschalters oder Fußschalters zur Aktivierung eines Koagulations- Modus ausgelöst wird, wodurch die Nadel in Ruhestellung gebracht wird. After loading the activation of the cutting mode termination, the needle either immediate or delayed again be put at rest or lead-ben in the ON position until another activation signal for a different mode, in which the needle is not needed or may not be in working position, For example, for a coagulation mode by pressing a corresponding finger switch or foot pedal to activate a coagulation mode is triggered, causing the needle is put at rest.

Prinzipiell können alle Instrumente für die Hochfrequenzchirurgie, bei welchen monopolare und/oder bipolare Schneid- und/oder Koagulationselektroden relativ zum Instrumentenkörper beweglich bzw. mechanisch verstellbar sind, mit der artigen Antrieben ausgestattet und von einer programmierbaren Einrichtung der beschriebenen Art gesteuert werden. In principle, all tools for high-frequency surgery, in which monopolar and / or bipolar cutting and / or coagulating electrodes can be movable relative to the instrument body, or mechanically adjustable, are equipped with drives, and the like controlled by a programmable device of the type described.

Bei Instrumenten für die Hochfrequenzchirurgie, welche mit beweglichen Schneid- und/oder Koagulationselektroden sowie zusätzlich mit Saug- und/oder Spülein richtungen ausgestattet sind und außer mit einem Hochfrequenz-Chirurgiegerät auch mit Saug- und/oder Spülgeräten verbunden sind und deren Schneid- und/oder Koagulationselektroden mit derartigen Antrieben ausgestattet sind, kann die Einrichtung zur Steuerung der Antriebe auch so programmiert werden, daß die Aktivierungssignale der Saug- und/oder Spülgeräte ebenfalls zur Steuerung der Antriebe herangezogen werden. For instruments are for high-frequency surgery, which are equipped with movable cutting and / or coagulation, as well as additionally with suction and / or Spülein directions and out with a high-frequency surgical apparatus also connected to suction and / or Spülgeräten and their cutting and / or coagulation electrodes are fitted with such drivers, the device for control of the drives can also be programmed such that the activation signals of the suction and / or irrigation devices are also used to control the drives.

Die Einrichtung zur Erzeugung von Steuerungs- und Aktivierungssignalen kann auch so programmiert werden, daß die Antriebe der verschiedenen beweglichen Elektroden und/oder anderer mechanisch beweglicher Teile des Instruments unab hängig voneinander, in beliebiger Kombination und/oder beliebiger zeitlicher Abstimmung betrieben werden können. The means for generating control and activation signals can also be programmed so that the drives of various movable electrodes and / or other mechanically moving parts of the instrument independently prosecute can be operated in any combination and / or any timed.

Diese Einrichtung kann auch so programmiert werden, daß eine Schneid- und/oder Koagulationselektrode nach einer definierten Aktivierungspause automatisch in Ruhestellung gebracht wird. This device can also be programmed to a cutting and / or coagulation is automatically placed at rest after a defined activation break. Eine zeitliche Begrenzung der Arbeitsstellung ist dann zweckmäßig, wenn das Instrument zwischen zwei Schnitten bzw. Koagulationen unkontrolliert abgelegt wird, wodurch das Risiko entsteht, daß die Nadel ver bogen oder gar abgebrochen wird oder unbeabsichtigt Gewebe verletzt. A time limit of the working position is appropriate when the instrument between two cuts, coagulation is stored in an uncontrolled manner, whereby there is a risk that the needle arc ver or even canceled or unintentionally injured tissue.

In vorteilhafter Ausgestaltung der Erfindung können erfindungsgemäße Instru mente zusätzlich mit Sensoren ausgestattet werden, welche die Stellung der be weglichen Elektroden oder anderer beweglicher Elemente überwachen und Signale über die jeweilige Stellung an die Einrichtung zur Erzeugung von Steuerungs- und Aktivierungssignalen liefern um fehlerhafte Stellungen oder Fehlfunktionen (z. B. des Antriebs) zu vermeiden. In an advantageous embodiment of the invention Instru according to the invention can be equipped with sensors elements in addition that monitor the position of the be movable electrode or other mobile elements and provide signals about the respective position of the means for generating control and activation signals to incorrect settings or malfunction ( z. To avoid example, a drive).

In einer weiteren vorteilhaften Ausgestaltung der Erfindung können erfindungs gemäße Instrumente zusätzlich mit Sensoren ausgestattet werden, welche die Stellung der beweglichen Elektroden oder anderer beweglicher Elemente über wachen und Signale über die jeweilige Stellung an die Einrichtung zur Erzeugung von Steuerungs- und Aktivierungssignalen liefern um gezielte bzw. automatisch kontrollierte Bewegungen ausführen zu können. In a further advantageous embodiment of the invention, fiction, contemporary instruments can also be equipped with sensors that provide the position of the movable electrodes or other mobile elements on waking and signals via the respective position of the means for generating control signals and activation of targeted or To run automatically controlled movements. Insbesondere ist es vorteilhaft, wenn die Nadel beispielsweise nur 2 mm vorragt, wenn eine Schnittiefe von max. In particular, it is advantageous if the needle protrudes for example only 2 mm, when a cutting depth of max. 2 mm erwünscht ist. 2 mm is desirable.

Die Erfindung wird im folgenden anhand von Ausführungsbeispielen und schemati schen Zeichnungen näher beschrieben. The invention is described in more detail below with reference to embodiments and drawings schemati rule. Es zeigen: In the drawings:

Fig. 1a bis 1e eine schematische Darstellung eines erfindungsgemäßen In struments zum Schneiden oder Koagulieren, FIG. 1a to 1e is a schematic representation of an inventive In struments for cutting or coagulation,

Fig. 2a bis 2c eine schematische Darstellung eines erfindungsgemäßen In struments zum Schneiden oder Koagulieren sowie zum Saugen und/oder Spülen, FIG. 2a to 2c is a schematic representation of an inventive In struments for cutting or coagulation, as well as for sucking and / or rinsing

Fig. 3 eine schematische Darstellung eines erfindungsgemäßen Instruments zum Schneiden oder Koagulieren mit einer Einrichtung zum Steuern des Instruments; Figure 3 is a schematic representation of an instrument according to the invention for cutting or coagulating with a means for controlling the instrument. und and

Fig. 4 eine schematische Darstellung eines erfindungsgemäßen Instruments zum Schneiden oder Koagulieren sowie zum Saugen und/oder Spülen sowie die Einrichtung zum Steuern des Instruments. Fig. 4 is a schematic representation of an instrument according to the invention for cutting or coagulation, as well as for sucking and / or flushing as well as the means for controlling the instrument.

Fig. 1a zeigt in schematischer Darstellung ein erfindungsgemäßes Instrument für die Hochfrequenzchirurgie zum Schneiden oder Koagulieren, bestehend aus einem außen elektrisch isolierten Instrumentenschaft 1 , an dessen distalem Ende eine elektrisch nicht isolierte Koagulationselektrode 2 vorhanden ist. FIG. 1a shows a schematic illustration shows an inventive instrument for high frequency surgery for cutting or coagulation, comprising an outer electrically insulated instrument shaft 1, at its distal end, an electrically non-isolated coagulating 2 is present. In dieser Koagulationselektrode ist eine Öffnung 3 vorhanden, aus welcher eine zum Schneiden mittels HF-Strom geeignete metallische Nadel 4 herausschiebbar ist. In this coagulating an opening 3 is present, from which a suitable for cutting by means of RF power metallic needle 4 is pushed out. Am proximalen Ende des Instruments ist ein Antrieb 5 angeordnet, welcher die Nadel mehr oder weniger weit aus der Öffnung 3 herausschieben kann. At the proximal end of the instrument, a drive 5 is arranged that the needle can move far out from the opening 3 more or less. Dieser Antrieb kann, wie in den Fig. 1d und 1e schematisch dargestellt, elektro magnetisch oder pneumatisch bzw. hydraulisch arbeiten. This drive, as shown in Figs. 1d and 1e schematically work electromagnetically or pneumatically or hydraulically. In den Fig. 1b und 1c ist das distale Ende des Instruments schematisch in Schnittdarstellung gezeigt, und zwar mit der Nadel in Arbeitsstellung in Fig. 1b und mit der Nadel in Ruhe stellung in Fig. 1c. In FIGS. 1B and 1C, the distal end of the instrument is schematically shown in a sectional view, with the needle in the working position in Fig. 1b and with the needle in the rest position in FIG. 1c. Die Nadel 4 ist durch eine biegsame Stange 6 , welche gegen den Instrumentenschaft 1 mit einem elektrisch nicht leitenden Material 7 elektrisch isoliert ist, mechanisch mit dem Antrieb 5 und elektrisch mit einem Anschluß 8 für den HF-Strom zum Schneiden verbunden. The needle 4 is connected by a flexible rod 6, which is provided with an electrically non-conductive material 7 is electrically insulated from the tool shank 1, mechanically connected to the drive 5 and electrically connected to a terminal 8 for the high-frequency current for cutting. Die Koagulations elektrode 2 ist elektrisch leitfähig mit dem Anschluß 9 für den HF-Strom zum Koagulieren verbunden. The coagulation electrode 2 is electrically conductive connected to the terminal 9 for the high-frequency current for coagulation. Der Antrieb 5 ist mit einem elektrischen oder pneumatischen bzw. hydraulischen Anschluß 10 ausgestattet, an welchem die erfindungsgemäße Einrichtung zur Steuerung der An triebe entsprechend Fig. 3 über elektrische oder pneumatische bzw. hydraulische Leitungen anschließbar ist. The actuator 5 is equipped with an electric or pneumatic or hydraulic connector 10, to which the inventive device for controlling the transmission according to FIG. 3, via electrical or pneumatic or hydraulic lines is connected.

Fig. 2a zeigt in schematischer Darstellung ein erfindungsgemäßes Instrument für die Hochfrequenzchirurgie zum Schneiden oder Koagulieren sowie zum Saugen und/oder Spülen, bestehend aus einem außen elektrisch isolierten Instrumentenschaft 11 , an des sen distalem Ende eine elektrisch nicht isolierte Koagulationselektrode 12 vorhanden ist. Fig. 2a shows a schematic illustration shows an inventive instrument for high frequency surgery for cutting or coagulation, as well as for sucking and / or rinsing, comprising an outer electrically insulated instrument shaft 11 to the SEN distal end, an electrically non-isolated coagulation 12 is present. In dieser Koagulationselektrode ist eine Öffnung 13 vorhanden, aus welcher eine zum Schneiden mittels HF-Strom geeignete metallische Nadel 14 herausschiebbar ist. In this coagulating an opening 13 is present from which a suitable for cutting by means of RF power metallic needle 14 is pushed out. Am proximalen Ende des Instruments ist Antrieb 15 angeordnet, welcher die Nadel 14 mehr oder weniger weit aus der Öffnung 13 herausschieben kann. At the proximal end of the instrument drive 15 is arranged, which the needle 14 can move far out from the opening 13 more or less. Dieser Antrieb kann, wie in den Fig. 1d und 1e schematisch dargestellt, elektromagnetisch oder pneumatisch bzw. hydraulisch arbeiten. This drive, as shown in Figs. 1d and 1e schematically work electromagnetically or pneumatically or hydraulically. In den Fig. 2b und 2c ist das distale Ende des Instruments schematisch in Schnittdarstellung gezeigt, und zwar mit der Nadel in Arbeitsstellung in Fig. 2b und mit der Nadel in Ruhestellung in Fig. 2c. In Figs. 2b and 2c, the distal end of the instrument is schematically shown in a sectional view, with the needle in the working position in Fig. 2b and with the needle in the inoperative position in Fig. 2c. Die Nadel 14 ist durch eine biegsame Stange 16 , welche gegen den Instrumentenschaft 11 mit ei nem elektrisch nicht leitenden Material 17 elektrisch isoliert ist, mechanisch mit dem Antrieb 15 und elektrisch mit einem Anschluß 18 für den HF-Strom zum Schneiden verbunden. The needle 14 is connected by a flexible rod 16 which is provided with egg an electrically non-conductive material 17 electrically isolated from the instrument shaft 11, mechanically connected to the drive 15 and electrically connected to a terminal 18 for the RF current for cutting. Die Koagulationselektrode 12 ist elektrisch leitfähig mit dem Anschluß 19 für den HF-Strom zum Koagulieren verbunden. Coagulating electrode 12 is electrically conductive connected to the terminal 19 for the high-frequency current for coagulation. Der Antrieb 15 ist mit einem elektri schen oder pneumatischen bzw. hydraulischen Anschluß 20 ausgestattet, an welchem die erfindungsgemäße Einrichtung zur Steuerung der Antriebe entsprechend Fig. 4 über elektrische oder pneumatische bzw. hydraulische Leitungen anschließbar ist. The drive 15 is equipped with an electrical or pneumatic or hydraulic connector 20, to which the inventive device for controlling the drives in accordance with Fig. 4 is connected via electrical or pneumatic or hydraulic lines. Wie in den Fig. 2b und 2c dargestellt, ist dieses Instrument mit einem Kanal 21 mit ei ner distalen Öffnung 22 zum Spülen und einem Kanal 23 mit einer distalen Öffnung 24 zum Saugen ausgestattet. As shown in Figs. 2b and 2c, this instrument is provided with a channel 21 with egg ner distal opening 22 for rinsing and a channel 23 having a distal opening 24 provided for suction. Die Öffnung 24 kann nur dann zum Saugen verwendet werden, wenn die Nadel, wie in Fig. 2c dargestellt, in den Kanal 23 ausreichend weit zurückgezogen ist. The opening 24 can be only used to suck, when the needle as shown in Fig. 2c, is withdrawn sufficiently far into the channel 23.

In der Fig. 3 ist das Instrument 1 aus der Fig. 1 zusammen mit der erfindungsgemä ßen Einrichtung 25 zur Steuerung des Antriebs 5 sowie einem Hochfrequenz-Chirur giegerät 26 schematisch dargestellt. In FIG. 3, the instrument 1 of Fig. 1 together with the device 25 according to the invention Shen giegerät 26 schematically illustrated to control the drive 5 as well as a high-frequency surgi. Ein Aktivierungssignal a von einem Finger schalter oder Fußschalter 27 zur Aktivierung eines Schneid-Modus wird an die erfindungsgemäße Einrichtung 25 geleitet, von wo aus es als Aktivierungssignal c zur Ak tivierung eines Schneid-Modus im Hochfrequenz-Chirurgiegerät 26 und als Steue rungssignal k an den Antrieb 5 des Instruments 1 geleitet wird. An activation signal a from a finger switch or foot switch 27 for activating a cutting mode is sent to the device of the invention 25, where it is the enable signal c to Ak vation of a cutting mode in the high-frequency surgical instrument 26 and as Steue request signal k to the Drive 5 is the instrument 1 passed. Ein Aktivierungssignal b von einem Fingerschalter oder Fußschalter 28 zur Aktivierung eines Koagulations- Modus wird an die erfindungsgemäße Einrichtung 25 geleitet, von wo aus es als Ak tivierungssignal d zur Aktivierung eines Koagulations-Modus im Hochfrequenz-Chir urgiegerät 26 und als Steuerungssignal k an den Antrieb 5 des Instruments 1 geleitet wird. An activation signal b by a finger switch or foot switch 28 for activating a coagulation mode is sent to the inventive device 25, from where it urgiegerät as Ak tivierungssignal d for activation of a coagulation mode in the high-frequency Chir 26 and as a control signal K to the drive 5 of the instrument is passed 1.

Die erfindungsgemäße Einrichtung 25 enthält eine nicht detaillierter dargestellte Hardware in Form einer elektronischen Schaltung sowie bei einer vorteilhaften Aus gestaltung der Erfindung eine je nach Anwendungszweck programmierbare Software, welche von einem Durchschnittsfachmann ohne weiteres anhand der bereits oben in der allgemeinen Beschreibung der Erfindung dargelegten Eigenschaften der erfin dungsgemäßen Einrichtung realisierbar ist. The inventive device 25 includes a non-detailed illustrated hardware in the form of an electronic circuit and, in one advantageous from design to the invention a programmable depending on the application software, which by one of ordinary skill in the art readily characteristics set forth above in the general description of the invention with reference to the inventions is to the invention means possible. Diese Einrichtung stellt eine logische Ver knüpfung zwischen den in diese Einrichtung hereinkommenden Aktivierungssignalen a, b und den von dieser Einrichtung abgegebenen Aktivierungssignalen c, d sowie dem Steuerungssignal k her. This device represents a logical Ver linkage between the incoming device in this activation signals a, b and the output from this means activation signals c, d and the control signal k forth. Es können verschiedene Verknüpfungen hergestellt werden. Various operations are performed. Wenn das Instrument 1 mit einem elektromagnetischen Antrieb ausgestattet ist, muß die Einrichtung 25 zum Vorschieben der Nadel ein elektrisches Steuerungssignal k lie fern. When the instrument 1 is equipped with an electromagnetic drive, the means 25 for advancing the needle must remotely control an electrical signal k lie. Wenn das Instrument mit einem pneumatischen oder hydraulischen Antrieb aus gestattet ist, muß die Einrichtung 25 einen geeigneten Gasdruck oder Flüssigkeits druck liefern. If the instrument using a pneumatic or hydraulic drive from authorized to use the device must provide 25 a suitable gas or liquid pressure. In diesem Falle kann das elektrische Signal einem pneumatischen oder hydraulischen Ventil zugleitet werden, welches das elektrische Signal k in einen pneumatischen oder hydraulischen Druck wandelt. In this case, the electrical signal zugleitet be a pneumatic or hydraulic valve, which converts the electrical signal k in a pneumatic or hydraulic pressure.

In der Fig. 4 ist das Instrument aus der Fig. 2 zusammen mit der erfindungsgemä ßen Einrichtung 25 zur Steuerung des Antriebs 15 sowie einem Hochfrequenz-Chir urgiegerät 26 schematisch dargestellt. In FIG. 4, the instrument of Fig. 2 together with the inventive Shen device 25 for controlling the drive 15 as well as a high-frequency Chir urgiegerät 26 is shown schematically. Ein Aktivierungssignal a von einem Finger schalter oder Fußschalter 27 zur Aktivierung eines Schneide-Modus wird an die erfin dungsgemäße Einrichtung 25 geleitet, von wo aus es als Aktivierungssignal c zur Ak tivierung eines Schneid-Modus im Hochfrequenz-Chirurgiegerät 26 und als Steue rungssignal k an den Antrieb 15 des Instruments geleitet wird. An activation signal a from a finger switch or foot switch 27 for activating a cutting mode is passed to the inven tion proper device 25, where it is the enable signal c to Ak vation of a cutting mode in the high-frequency surgical instrument 26 and as Steue request signal k at the drive 15 of the instrument is passed. Ein Aktivierungssignal b von einem Fingerschalter oder Fußschalter 28 zur Aktivierung eines Koagulations- Modus wird an die erfindungsgemäße Einrichtung 25 geleitet, von wo aus es als Ak tivierungssignal d zur Aktivierung eines Koagulations-Modus im Hochfrequenz-Chir urgiegerät 26 und als Steuerungssignal k an den Antrieb 15 des Instruments geleitet wird. An activation signal b by a finger switch or foot switch 28 for activating a coagulation mode is sent to the inventive device 25, from where it urgiegerät as Ak tivierungssignal d for activation of a coagulation mode in the high-frequency Chir 26 and as a control signal K to the drive 15 of the instrument is passed.

Außerdem sind ein Sauggerät 36 und ein Spülgerät 35 vorhanden, welche mit dem In strument über eine Saugleitung 38 und eine Spülleitung 37 verbunden sind. In addition, a suction device 36 and a flushing unit 35 are present, which are instrument via a suction line 38 and a flushing line 37 coupled to the. Diese zu sätzlichen Geräte werden beispielsweise über Fußschalter 33 bzw. 34 aktiviert. These additional devices to be activated, for example, via footswitch 33 and 34, respectively. Die Aktivierungssignale g bzw. h werden der Einrichtung 25 zugeleitet und von dort als Aktivierungssignale j bzw. i an das Sauggerät 36 bzw. The activation signals g and h are the means supplied to 25 and from there as activation signals j and i in the suction device 36 and an das Spülgerät 35 weitergeleitet. forwarded to the flushing device 35. Die Aktivierungssignale g bzw. h werden in der Einrichtung 25 zur Steuerung des Antriebs 15 verwertet, um das Steuerungssignal k zum Steuern des An triebs 15 programmgemäß zu realisieren. The activation signals G and H are utilized in the device 25 to control the drive 15 in order to realize the control signal K for controlling the drive to 15 according to the program.

Die erfindungsgemäße Einrichtung 25 enthält, wie bereit in der Beschreibung der Fig. 3 dargelegt, eine nicht detaillierter dargestellte Hardware in Form einer elektroni schen Schaltung sowie bei einer vorteilhaften Ausgestaltung der Erfindung eine je nach Anwendungszweck programmierbare Software, welche von einem Durch schnittsfachmann ohne weiteres anhand der bereits oben in der allgemeinen Beschrei bung der Erfindung dargelegten Eigenschaften der erfindungsgemäßen Einrichtung realisierbar ist. The inventive device 25 includes, as prepared 3 set forth in the description of the FIG., A not detailed represented hardware in the form of an electronic's circuit, and in an advantageous embodiment of the invention a programmable depending on the application software, which by one of ordinary skilled in the art based is in the general Descripti the invention set forth above characteristics of the device according to the invention realized. Diese Einrichtung stellt eine logische Verknüpfung zwischen den in diese Einrichtung hereinkommenden Aktivierungssignalen a, b, g, h und den von die ser Einrichtung abgegebenen Aktivierungssignalen c, d, i, j sowie dem Steuerungssi gnal k her. This device provides a logical link between the incoming device in this activation signals a, b, g, h, and the water discharged from the device activation signals c, d, i, j, and the signal k Steuerungssi forth. Es können verschiedene Verknüpfungen hergestellt werden. Various operations are performed. Wenn das In strument 1 mit einem elektromagnetischen Antrieb ausgestattet ist, muß die Einrich tung 25 zum Vorschieben der Nadel ein elektrisches Steuerungssignal k liefern. When the instrument is in one equipped with an electromagnetic drive, the device must provide Einrich 25 k for advancing the needle an electrical control signal. Wenn das Instrument mit einem pneumatischen oder hydraulischen Antrieb ausgestattet ist, muß die Einrichtung 25 einen geeigneten Gasdruck oder Flüssigkeitsdruck liefern. If the instrument is equipped with a pneumatic or hydraulic drive, the device 25 must provide a suitable gas or liquid pressure. In diesem Falle muß das elektrische Signal einem pneumatischen oder hydraulischen Ventil zugeleitet werden, welches das elektrische Signal k in einen pneumatischen oder hydraulischen Druck wandelt. In this case the electrical signal has to be supplied to a pneumatic or hydraulic valve, which converts the electrical signal k in a pneumatic or hydraulic pressure.

Das Programm der Einrichtung kann beispielsweise so gestaltet sein, daß die zum Schneiden dienende metallische Nadel 14 durch ein erstes per Fingertaste oder Pedal 27 ausgelöstes Aktivierungssignal a im Schneid-Modus den Antrieb 15 in Arbeitsstellung gebracht wird, ohne gleichzeitig den Hochfrequenzgenerator des Hochfrequenz-Chirurgiegerätes 25 zu aktivieren, so daß der Operateur die Nadel sehen und an die Stelle heranführen kann, wo der Schnitt erfolgen soll, bevor der Hochfre quenzgenerator des Hochfrequenz-Chirurgiegeräts 25 aktiv ist, und daß erst ein zweites per Fingerschalter oder Fußschalter 27 ausgelöstes Aktivierungssignal a im Schneid-Modus den Hochfrequenzgenerator des Hochfrequenz-Chirurgiegeräts aktiviert, und zwar so lange, wie der entsprechende Fingerschalter oder Fußschalter 27 für den Schneid-Modus betätigt bleibt. The program of the device can be designed, for example, that the cutting serving metallic needle 14 is 15 brought by a first fingertip button or pedal 27 triggered activation signal a in the cutting mode the drive in the working position, without at the same time the high frequency generator of high frequency surgical device 25 activate, so that the operator can see the needle and introduce them to the place where you want to cut before the Hochfre frequency generator of high frequency surgical device 25 is active, and that only a second triggered by finger switch or foot switch 27 activation signal a in the cutting mode, the high frequency generator of high frequency surgical device activates, and as long as the corresponding finger switch or foot switch is operated 27 for the cutting mode. Nach Beendigung der Aktivierung des Schneid-Modus kann die Nadel 14 entweder sofort oder verzögert wieder in Ruhestellung gebracht werden oder in Arbeitsstellung bleiben, bis ein anderes Aktivierungssignal für einen anderen Modus ausgelöst wird, bei welchem die Nadel 14 nicht gebraucht wird oder nicht in Arbeitsstellung stehen darf, beispielsweise für einen Koagulations-Modus, durch Betätigen eines entsprechenden Fingerschalters oder Fußschalters 28 zur Aktivierung eines Koagulations-Modus, oder für einen Saug- Modus, durch Betätigen eines entsprechenden Schalters 34 zur Aktivierung des Saug- Modus, oder für einen Spülmodus, durch Betätigung eines entsprechenden Schalters 33 zur Aktivierung des Spül-Modus, wodurch die Nadel 14 in Ruhestellung gebracht wird. After completion of the activation of the cutting mode, the needle 14 may be either immediate or delayed again be put at rest or remain in the ON position until another activation signal for a different mode is triggered in which the needle 14 is not used or not in working position may, for example, a coagulation mode by pressing a corresponding finger switch or foot switch 28 for activation of a coagulation mode, or a suction mode, by pressing a corresponding switch 34 to activate the suction mode, or for a purge mode by actuation of a corresponding switch 33 to activate the rinse mode, whereby the needle 14 is brought into the rest position. Bei jedem erneuten Aktivieren eines Schneid-Modus wird der in diesem Absatz beschriebene Ablauf wiederholt. Each time you activate a cutting mode, the procedure described in this paragraph is repeated.

Die erfindungsgemäße Einrichtung kann auch so programmiert werden, daß die An triebe der verschiedenen beweglichen Elektroden und/oder anderer mechanisch be weglicher Teile des Instruments unabhängig voneinander, in beliebiger Kombination und/oder beliebiger zeitlicher Abstimmung betrieben werden können. The inventive device can be programmed so that at the various movable electrodes and / or other mechanically be weglicher parts of the instrument can be operated independently in any combination and / or any timed transmission.

Die erfindungsgemäße Einrichtung kann auch so programmiert werden, daß eine Schneid- und/oder Koagulationselektrode nach einer definierten Aktivierungspause automatisch in Ruhestellung gebracht wird. The inventive device can also be programmed to a cutting and / or coagulation is automatically placed at rest after a defined activation break. Eine zeitliche Begrenzung der Arbeitsstel lung ist dann zweckmäßig, wenn das Instrument zwischen zwei Schnitten bzw. Koa gulationen unkontrolliert abgelegt wird, wodurch das Risiko entsteht, daß die Nadel verbogen oder gar abgebrochen wird oder unbeabsichtigt Gewebe verletzt. A time limit of work Stel treatment is appropriate when the instrument between two cuts or Koa is gulationen stored in an uncontrolled manner, whereby there is a risk that the needle is bent or even broken or accidentally injured tissue.

Citas de patentes
Patente citada Fecha de presentación Fecha de publicación Solicitante Título
DE4213426A1 *23 Abr 199229 Oct 1992Olympus Optical CoSurgical appts. monitoring treatment implement contact condition - enables surgeon to track progress to operation from reproduction of feel of contact with treated tissue
EP0536440A1 *11 Oct 199114 Abr 1993Erbe Elektromedizin GmbH.H.F. surgical instrument for cutting and coagulating
US4043342 *26 Feb 197623 Ago 1977Valleylab, Inc.Electrosurgical devices having sesquipolar electrode structures incorporated therein
US5007908 *29 Sep 198916 Abr 1991Everest Medical CorporationElectrosurgical instrument having needle cutting electrode and spot-coag electrode
Citada por
Patente citante Fecha de presentación Fecha de publicación Solicitante Título
US6039734 *21 Oct 199621 Mar 2000Gyrus Medical LimitedElectrosurgical hand-held battery-operated instrument
WO1998001075A1 *4 Jul 199715 Ene 1998Erbe Elektromedizin GmbhGas-aided, axially displaceable surgical electrode
Clasificaciones
Clasificación internacionalA61B18/00, A61M3/02, A61M1/00, A61B18/14
Clasificación cooperativaA61B2018/00208, A61B18/14, A61B2018/00196, A61M3/0279, A61B18/1402
Clasificación europeaA61B18/14, A61B18/14B
Eventos legales
FechaCódigoEventoDescripción
13 Ene 1994OP8Request for examination as to paragraph 44 patent law
7 Nov 1996D2Grant after examination
7 May 19978364No opposition during term of opposition
16 May 2012R119Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee
Effective date: 20120201