Búsqueda Imágenes Maps Play YouTube Noticias Gmail Drive Más »
Iniciar sesión
Usuarios de lectores de pantalla: deben hacer clic en este enlace para utilizar el modo de accesibilidad. Este modo tiene las mismas funciones esenciales pero funciona mejor con el lector.

Patentes

  1. Búsqueda avanzada de patentes
Número de publicaciónEP1343539 A2
Tipo de publicaciónSolicitud
Número de solicitudEP20010994777
Número de PCTPCT/EP2001/014557
Fecha de publicación17 Sep 2003
Fecha de presentación12 Dic 2001
Fecha de prioridad18 Dic 2000
También publicado comoDE10063092A1, US20050234416, WO2002049559A2, WO2002049559A3
Número de publicación01994777, 01994777.9, 2001994777, EP 1343539 A2, EP 1343539A2, EP-A2-1343539, EP01994777, EP1343539 A2, EP1343539A2, EP20010994777, PCT/2001/14557, PCT/EP/1/014557, PCT/EP/1/14557, PCT/EP/2001/014557, PCT/EP/2001/14557, PCT/EP1/014557, PCT/EP1/14557, PCT/EP1014557, PCT/EP114557, PCT/EP2001/014557, PCT/EP2001/14557, PCT/EP2001014557, PCT/EP200114557
InventoresMelita Heller, Claudia Hundeiker, Christian Kropf, Raymond Mathis, Christine Wild
SolicitanteCognis Deutschland GmbH, Henkel Kommanditgesellschaft auf Aktien
Exportar citaBiBTeX, EndNote, RefMan
Enlaces externos:  Espacenet, Registro europeo de patentes
Nano-sized materials in hygiene products
EP 1343539 A2 (texto de WO2002049559A2) 
Resumen  
The invention relates to the use of body-compatible substances for the production of hygiene products. The substances are present in the form of nanoparticles which have been chemically or physically modified on the surface thereof. The body-compatible substances are selected from oxides, oxidhydrates, hydroxides, halogenides, phosphates, sulfides, nitrides and carbides of AI, SI, of alkaline and alkaline-earth metals in addition to subgroup elements including mixed salts of said groups such as hydroxides/halogenides, halogenides/phosphates or hydroxides/halogenides/ phosphates. The chemical or physical modification of the particle surface is carried out with the aid of organic compounds such as; (a) carboxyl acids (mono, di and polycarboxylic acids) or derivatives thereof; (b) amino acids, particularly naturally occurring amino acids; (c) hydroxy-carboxyl acids and sugar acids such as glucaric acid, gluconic acid, glucuronic acid; (d) polyglycolic acids and with (e) ethercarboxylic acids of general formula R-(O-CH2-CH2)n-O-CH2-COOH.
Reclamaciones  traducido del alemán  (El texto procesado por OCR puede contener errores)
Patentansprüche claims
1. Verwendung von Körper verträglichen Substanzen für die Herstellung von Hygiene-Produkten, wobei die Substanzen in Form von an ihrer Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierten Nanopartikeln vorliegen. 1. The use of biocompatible materials for the manufacture of hygiene products, wherein the substances in the form of chemically or physically modified at its surface nanoparticles are present.
2. Verwendung nach Anspruch 1 , wobei die Hygiene-Produkte ausgewählt sind aus Windeln für Babys und Erwachsene, Slip-Einlagen und Tampons. 2. Use according to claim 1, wherein the hygiene products selected from diapers for babies and adults, panty liners and tampons.
3. Verwendung nach Anspruch 1 oder 2, wobei die Substanzen Feuchtigkeit und/oder Gerüche aufnehmen bzw. aufsaugen und/oder antibakteriell (antiseptisch) und entzündungshemmend sein und/oder den pH-Wert neutralisieren und somit Urin, Fäzes, Blut und Schweiß, die der Körper ausgeschieden hat, aufnehmen können. 3. Use according to claim 1 or 2, wherein the substances moisture and / or absorb or absorb odors and / or (antiseptic) and anti-inflammatory and / or neutralize the pH and thus urine, feces, blood and sweat, anti-bacterial the can the body has excreted record.
4. Verwendung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Körper verträglichen Substanzen ausgewählt sind aus Oxiden, Oxidhydraten, Hydroxiden, Halogeniden, Phos-phaten, Sulfiden, Nitriden und Carbiden des AI, Si, der Alkali- und Erdalkalimetalle sowie von Nebengruppenelementen einschließlich Mischsalzen dieser Gruppen wie Hydroxiden/Halogeniden, Halogeniden/Phosphaten oder Hydroxiden/Halogeniden/ Phosphaten. 4. Use according to one of the preceding claims, wherein the body acceptable substances are selected from oxides, hydrated oxides, hydroxides, halides, Phos-triphosphates, sulfides, nitrides and carbides of Al, Si, of the alkali and alkaline earth metals and of transition group elements including mixed salts of these groups such as hydroxides / halides, halides / phosphates or hydroxides / halides / phosphates.
5. Verwendung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Körper verträglichen Substanzen in Form von an ihrer Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierten Nanopartikeln vorliegen, deren mittlere Primärpartikelgröße (Durchmesser) im Bereich von 1 - 100 nm, bevorzugter Weise im Bereich von 10 - 100 nm bzw. 15 - 95 nm und 20 - 80 nm, besonders bevorzugter Weise im Bereich von 25 - 70 nm, 30 - 50 nm, 60 - 80 nm und 40 - 85 nm, liegt. 5. Use according to one of the preceding claims, wherein the body be compatible substances in the form of chemically or physically modified at its surface nanoparticles, the average primary particle size (diameter) in the range 1-100 nm, preferably in the range 10-100 nm or 15 to 95 nm and 20 - 80 nm, more preferably in the range 25 to 70 nm, 30 - 50 nm, 60-80 nm and 40-85 nm.
6. Verwendung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Körper verträglichen Substanzen in Form der an ihrer Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierten Nanopartikel eine spezifische Oberfläche von mindestens 10 m 2 /g, bevorzugter Weise von mindestens 30, 50 oder 80 m 2 /g bzw. mindestens 125 m 2 /g, besonders bevorzugter Weise von mindestens 150 m 2 /g, 180 m 2 /g, 200 m 2 /g oder sogar mindestens 250 bis zu 300 m 2 /g aufweisen. 6. Use according to one of the preceding claims, wherein the body acceptable substances in the form of chemically or physically modified at its surface nanoparticles have a specific surface area of at least 10 m 2 / g, or preferably at least 30, 50 or 80 m 2 / g . at least 125 m 2 / g, more preferably of at least 150 m 2 / g, 180 m 2 / g, 200 m 2 / g or even at least 250 up to 300 m 2 / g.
7. Verwendung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Körper verträgliche Substanz ZnO als antibakterieller (antiseptischer) und/oder entzündungshemmender Wirkstoff und zur Geruchsabsorption, MgO für die Absorption von Feuchtigkeit und Gerüchen, AIOOH, AI 2 O 3 , Zr0 2 oder TiO 2 für die Absorption von Gerüchen und für die pH-Neutralisation ist. 7. Use according to one of the preceding claims, wherein the body compatible substance ZnO as an antibacterial (antiseptic) and / or anti-inflammatory agent, and odor absorbent, MgO for the absorption of moisture and odors, AlOOH, Al 2 O 3, Zr0 2 or TiO 2 is for the absorption of odors and for the pH neutralization.
8. Verwendung nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die chemische oder physikalische Modifizierung der Partikel-Oberfläche mit organischen Verbindungen, speziell mit (a) Carbonsäuren (Mono-, Di- und Polycarbonsäuren) bzw. deren Derivaten wie Anhydride, Halogenide und Ester (einschließlich der Laktone); 8. Use according to one of the preceding claims, wherein the chemical or physical modification of the particle surface with organic compounds, especially with (a) carboxylic acids (mono-, di- and polycarboxylic acids) or derivatives thereof such as anhydrides, halides and esters (including the lactones); insbesondere mit Stearinsäure, Palmitinsäure, Laurinsäure, Caprinsäure, Caprylsäure, Capronsäure, Ölsäure, Sorbinsäure, Linolsäure, Linolensäure, Ricinolsäure, Oxalsäure, Malonsäure, Bernsteinsäure, Glutarsäure, Adipinsäure, Zitronensäure, Äpfelsäure, Milchsäure, Weinsäure; more particularly with stearic acid, palmitic acid, lauric acid, capric acid, caprylic acid, caproic acid, oleic acid, sorbic acid, linoleic acid, linolenic acid, ricinoleic acid, oxalic acid, malonic acid, succinic acid, glutaric acid, adipic acid, citric acid, malic acid, lactic acid, tartaric acid; mit (b) Aminosäuren, insbesondere mit den natürlich vorkommenden Aminosäuren (Gly, Ala, Val, Leu, lle, Phe, Tyr, Trp, Pro, Hy- Pro, Ser, Asp, Glu, Asn, Gin, Arg, Lys, Thr, His, Cys, Met); with (b) amino acids, particularly with the naturally occurring amino acids (Gly, Ala, Val, Leu, lle, Phe, Tyr, Trp, Pro, hybrid Pro, Ser, Asp, Glu, Asn, Gin, Arg, Lys, Thr , His, Cys, Met); mit (c) Hydroxy- Carbonsäuren und Zuckersäuren wie Glucarsäure, Gluconsäure, Glucuronsäure; with (c) hydroxycarboxylic acids and sugar acids such as glucaric acid, gluconic acid, glucuronic acid; mit (d) Polyglykolsäuren der allgemeinen Formel HOOC-CH 2 - O-(CH 2 -CH 2 -O) n -CH 2 -COOH, wobei n 1 , 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 oder 12 ist; with (d) polyglycolic acids having the general formula HOOC-CH 2 - O- (CH 2 -CH 2 -O) n -CH 2 -COOH, wherein n is 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 , 10, 11 or 12; mit (e) Ethercarbonsäuren der allgemeinen Formel R-(0-CH 2 -CH 2 ) n -O- CH 2 -COOH, wobei n 1 , 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 oder 12 ist; with (e) ether carboxylic acids of the general formula R- (0-CH 2 -CH 2) n -O-CH 2 -COOH, wherein n is 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 or 12; wobei R = C 6 -, C 8 -, C 10 -, C i2 -, C i4 -, C 16 -, Cι 8 -Alkyl, -Alkenyl oder -Alkinyl; wherein R = C 6 -, C 8 -, C 10 -, C i2 -, C i4 -, C 16 -, Cι 8 alkyl, alkenyl or alkynyl; mit (f) Alkylhalogeniden; with (f) alkyl halides; oder mit (g) Silanen des Typs (OR) - n SiR' n , wobei R = Methyl, Ethyl, Propyl, i-Propyl, Butyl, t-Butyl und R' ein organischer, insbesondere ein aliphatischer, Rest mit funktionellen Gruppen wie -OH, - COOH, Ester, Amin oder Epoxy ist, wobei vorzugsweise R 1 = C 6 -, Cs-, C10-, C1 2 -, Cu-, Cιe-, Cis-Alkyl, -Alkenyl oder -Alkinyl, Aminopropyl, N-Aminoethyl-3- aminopropyl, n- oder i-Propyl-N,N,N,-dimethyloctadecylammoniumchlorid, n- oder i-Propyl-N,N,N-trimethylammoniumchlorid, n- oder i- or with (g) silanes of the type (OR) - n SiR 'n, where R = methyl, ethyl, propyl, i-propyl, butyl, t-butyl and R' is an organic, in particular an aliphatic, radical having functional groups such as -OH, - COOH, ester, amine, or epoxy, preferably wherein R 1 = C 6 -, Cs, C10, C1 2 -, Cu, Cιe-, cis alkyl, alkenyl or alkynyl, aminopropyl, N-aminoethyl-3-aminopropyl, n- or i-propyl-N, N, N, -dimethyloctadecylammoniumchlorid, n- or i-propyl-N, N, N-trimethyl ammonium chloride, nor i-
Propylbemsteinsäureanhydrid, erfolgt. Propylbemsteinsäureanhydrid, takes place.
9. Hygiene-Produkt mit einer Körper verträglichen Substanz, wie sie in einem der vorhergehenden Ansprüche definiert ist. 9. hygiene product with a body compatible substance, as defined in any one of the preceding claims.
10. Das Hygiene-Produkt nach Anspruch 9, wobei das Hygiene-Produkte eine Windel für Babys oder für Erwachsene, eine Slip-Einlage oder ein Tampon ist. 10. The hygiene product of claim 9, wherein the hygiene products is a diaper for babies or for adults, a panty liner or a tampon.
11.Verfahren zur Herstellung eines Hygiene-Produkts, das definiert ist wie in Anspruch 9 oder 10, dadurch gekennzeichnet, dass an der Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierte Nanopartikel, wie sie in einem der Ansprüche 1 bis 8 definiert sind, auf die Oberfläche des Hygiene-Produkts aufgetragen wird. 11.A method for producing a hygiene product which is as defined in claim 9 or 10, characterized in that on the surface chemically or physically-modified nanoparticles as defined in any one of claims 1 to 8, on the surface of the hygiene -Produkts is applied.
12. Das Verfahren nach Anspruch 11 , dadurch gekennzeichnet, dass das Auftragen der an der Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierten Nanopartikel auf das Hygiene-Produkt durch Tränken (Foulard), Rollenapplikation oder Besprühen des Hygiene-Produkts mit einer Lösung/Suspension der die Nanopartikel enthaltenden Avivage und anschließendes Trocknen erfolgt. 12. The method of claim 11, characterized in that the application of the chemically or physically modified on the surface of the nanoparticles to the hygiene product by impregnation (foulard), roller application or spraying of the hygiene product of the containing with a solution / suspension of the nanoparticles finishing agent and then drying.
Descripción  traducido del alemán  (El texto procesado por OCR puede contener errores)

Nanoskalige Materialien in Hygiene-Produkten Nanoscale materials in hygiene products

Die vorliegende Erfindung betrifft das Gebiet von Hygiene-Produkten, insbesondere das Gebiet von Windeln für Babys und Erwachsene (Inkontinenz- Produkte), Slip-Einlagen und Tampons. The present invention relates to the field of hygiene products, in particular the field of diapers for babies and adults (incontinence products), panty liners and tampons. Insbesondere betrifft die vorliegende Erfindung die Verwendung von nanoskaligen Partikeln in solchen Hygiene- Produkten. In particular, the present invention relates to the use of nanoscale particles in such hygiene products.

Hygiene-Produkte der oben beschriebenen Art werden zur Aufnahme von Urin, Fäzes, Blut und Schweiß, die der Körper ausgeschieden hat, eingesetzt. Hygiene products of the type described above are used for absorbing urine, feces, blood, and perspiration, has been eliminated by the body. Aufgrund der Ausscheidungsprodukte kommt es in der Tragesituation zu einem alkalischen Milieu. Because of the waste products occurs in the situation of wear to an alkaline medium. Dieses wiederum kann Enzyme aktivieren, die die Haut angreifen und dadurch Reizungen und/oder Entzündungen der Haut wie Windeldermatitis verursachen können. This in turn may activate enzymes that attack the skin and capable of causing as diaper rash irritation and / or inflammation of the skin. Da die Ausscheidungen auch für ein feuchtes bis nasses Milieu sorgen, können die genannten Beschwerden umso schneller eintreten, nicht zuletzt aufgrund der Reibung des Hygiene-Produkts auf der Haut. Since the excretions also provide a moist to wet environment, the complaints referred to may occur more quickly, not least because of the friction of the hygiene product on the skin. Andererseits kann es bei längerer Tragezeit auch zu Geruchsbelästigungen kommen, da bestimmte Inhaltsstoffe der Ausscheidungsprodukte zersetzt werden. On the other hand, it can also lead to unpleasant odors during extended wearing time because certain constituents of the waste products are decomposed.

Bekannt sind bereits Babywindeln, die auf der der Haut zugewandten Oberfläche (Vlies) eine Lotion zur Hautpflege enthalten (Procter & Gamble). Baby diapers that on the side facing the skin surface (non-woven) are already known a skin care lotion containing (Procter & Gamble). Ebenfalls bekannt (WO99/59538) sind topische Zusammensetzungen, die ZnO mit großer Oberfläche (30 bis 100m 2 /g) und mit einer mittleren Partikelgröße von 0,1 bis 200 μm (im Durchmesser) enthalten. Also known (WO99 / 59538) are topical compositions ZnO high surface area (30 to 100m 2 / g) and contain a mean particle size of 0.1 to 200 microns (in diameter). Diese Zusammensetzungen werden besonders empfohlen für die Absorption von Körperflüssigkeit, zB von Schweiß, Sebum (Talg), Urin und Wasser. These compositions are particularly recommended for the absorption of body fluid, such as sweat, sebum (tallow), urine, and water. Die Wirkung (zB bei der Behandlung von Akne oder Windelekzemen) des ZnO wird auf seine gute antibakterielle (antiseptische) Wirksamkeit zurückgeführt. The effect (eg in the treatment of acne or diaper eczema) of the ZnO is attributed to its good antibacterial (antiseptic) effect.

Die bekannten Produkte haben jedoch verschiedene ganz wesentliche Nachteile: Zunächst von nachteiliger Bedeutung ist die Tatsache, dass klassische Absorptionsmaterialien den pH-Wert nicht beeinflussen. The known products have various quite significant disadvantages: First of adverse significance is the fact that traditional absorbent materials do not affect the pH. Folge ist das bereits oben erwähnte basische Milieu, durch das die Haut gereizt wird. Follow the above mentioned basic medium through which the skin is irritated. Ein weiterer Nachteil liegt darin, dass die vergleichsweise großen Partikel bzw. Agglomerate auf der Haut für ein ungutes Gefühl verantwortlich sind. Another disadvantage is that the comparatively large particles or agglomerates are responsible on the skin for a bad feeling. Weitere Nachteile gehen ebenfalls auf die zu große Partikelgröße zurück. Other drawbacks also go back to the too large particle size. Das ist erstens ein großer Partikelbedarf und zweitens eine schlechte Stabilität in den Applikationssystemen aufgrund von Sedimentation der relativ großen Partikel. That is, first, a large particle needs and secondly a poor stability in the application systems due to sedimentation of the relatively large particles. Schließlich und drittens liegt ein weiterer Nachteil der bekannten Produkte darin, dass eine erhöhte Gefahr von Hautirritationen durch Abrasion auf Grund großer Partikel/Agglomerate besteht. Finally and thirdly, a further disadvantage of the known products is that an increased risk of skin irritation caused by abrasion is due to large particles / agglomerates.

Einige dieser Nachteile lassen sich nach dem heutigen Stand der Technik bereits vermeiden. Some of these disadvantages can already be avoided in the present state of the art. Das sind all die oben genannten Nachteile, die mit der nicht genügend kleinen Partikelgröße im Zusammenhang stehen, denn die EP-A 0 791 681 beschreibt ZnO-Partikel einer durch-schnittlichen Partikelgröße von nicht mehr als 100 nm, die zur Beschichtung von Substraten (wie synthetischen, natürlichen und anorganischen Fasern) geeignet sind. These are all the above mentioned disadvantages associated with the non-small enough in particle size in the context, since the EP-A 0,791,681 describes ZnO particles of a by--average particle size of not more than 100 nm, the (for coating substrates such as synthetic, natural and inorganic fibers) are suitable. Die mit den ZnO-Partikel versehenen Substrate wirken einerseits antibakteriell und andererseits Gerüche unterdrückend. The substrates provided with the ZnO particles act on the one hand and on the other antibacterial suppressing odors.

Die Aufgabe, die sich die Erfinder gegenüber dem Stand der Technik zu lösen gestellt haben, besteht darin, Hygiene-Produkte im obigen Sinn bereit zu stellen, die neben der Eigenschaft, Feuchtigkeit aufzunehmen oder aufzusaugen, einerseits auch antibakteriell (antiseptisch) und entzündungshemmend und/oder andererseits auf das basische Milieu und die Gerüche neutralisierend wirken soll. The task which the inventors have found to solve compared to the prior art, is to provide hygiene products in the above sense willing to absorb moisture next to the property or absorb, on the one hand and antibacterial (antiseptic) and anti-inflammatory and / or on the other hand should have a neutralizing effect on the basic milieu and the odors. Dabei soll gleichzeitig ein angenehmes Tragegefühl erreicht werden. The aim is for the same time a comfortable fit. Dies soll durch entsprechende nanoskalige anorganische Partikel geschehen, die sich aufgrund ihrer Kleinheit sedimentationsstabil in den Applikationssystemen einarbeiten lassen und in der Anwendung bereits in geringer Konzentration hohe Wirksamkeit zeigen und sich nicht störend auf das Hautgefühl beim Tragen auswirken. This will be done through appropriate nanoscale inorganic particles, which due to their small size, sedimentation work into the application systems and application are already showing a low concentration high efficiency and not interfere with the skin feel when worn.

Dazu haben die Erfinder der vorliegenden Erfindung zahlreiche Körper verträgliche Substanzen auf die gewünschten Eigenschaften getestet und festgestellt, dass verschiedene Oxide, Oxid-hydrate, Hydroxide, Halogenide, Phosphate, Sulfide, Nitride, Carbide des AI, Si, der Alkali- und Erdalkalimetalle sowie von Nebengruppenelementen einschließlich Mischsalzen dieser Gruppen wie Hydroxide/Halogenide oder Halogenide/Phosphate oder For this purpose, the inventors of the present invention, numerous body tested compatible substances to the desired properties and found that various oxides, oxide hydrates, hydroxides, halides, phosphates, sulfides, nitrides, carbides of AI, Si, of the alkali and alkaline earth metals as well as of subgroup elements including mixed salts of these groups, such as hydroxides / halides or halides / phosphates or

Hydroxide/Halogenide/Phosphate, aber auch zahlreiche Schichtsilikate, die gestellte Aufgabe zu lösen in der Lage sind, wenn sie an ihrer Ober läche modifiziert sind und in Form von Nanopartikeln in möglichst wenig oder gar nicht agglomerierter Form vorliegen. Hydroxide / halides / phosphates, but the task to solve able numerous phyllosilicates are, if they are modified on their upper Smiling's and in the form of nanoparticles in as little as possible or not agglomerated form. Dem einschlägigen Fachmann ist natürlich sofort klar, ob eine bestimmte Substanz (auch) die Eignung hat, das basische Milieu zu neutralisieren, denn dazu muß sie zumindest schwach sauer reagieren. The skilled artisan is immediately clear, of course, whether a particular substance (also) has the ability to neutralize the alkaline environment, for therefore it must at least be weakly acidic. Selbst wenn die Substanz an sich auf ein alkalisches Milieu keine neutralisierende Wirkung hat, können saure Gruppen an der Oberfläche, die die Modifizierung der Substanz ausmachen, dennoch den pH-Wert senken und damit die Gefahr von Hautreizungen und Entzündungen verringern. Even if the substance on an alkaline environment has no neutralizing effect per se, acid groups on the surface, which account for the modification of the substance, but lower the pH value and thus reduce the risk of skin irritation and inflammation can.

Ein Gegenstand der vorliegenden Erfindung betrifft somit die Verwendung von Körper verträglichen Substanzen für die Herstellung von Hygiene-Produkten, wobei die Substanzen in Form von an ihrer Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierten Nanopartikeln vorliegen. Thus, an object of the present invention relates to the use of biocompatible materials for the manufacture of hygiene products, wherein the substances in the form of chemically or physically modified at its surface nanoparticles are present. Gemäß bevorzugter Ausführungsformen handelt es sich bei dem Hygiene-Produkt um eine Windel für Babys oder für Erwachsene, um eine Slip-Einlage oder um einen Tampon. According to preferred embodiments, it is in the hygiene product is a diaper for babies or for adults, a panty liner or a tampon. Nach einer anderen bevorzugten Ausführungsform erfolgt die chemische oder physikalische Modifizierung der Partikel-Oberfläche mit organischen Verbindungen, speziell mit (a) Carbonsäuren (Mono-, Di- und Polycarbonsäuren) bzw. deren Derivaten wie Anhydride, Halogenide und Ester (einschließlich der Laktone); According to another preferred embodiment, the chemical or physical modification of the particle surface with organic compounds, especially with (a) carboxylic acids (mono-, di- and polycarboxylic acids) or derivatives thereof such as anhydrides, halides and esters (including lactones) is carried out; insbesondere mit Stearinsäure, Palmitinsäure, Laurinsäure, Caprinsäure, Caprylsäure, Capronsäure, Ölsäure, Sorbinsäure, Linolsäure, Linolensäure, Ricinolsäure, Oxalsäure, Malonsäure, Bernsteinsäure, Glutarsäure, Adipinsäure, Zitronensäure, Äpfelsäure, Milchsäure, Weinsäure; more particularly with stearic acid, palmitic acid, lauric acid, capric acid, caprylic acid, caproic acid, oleic acid, sorbic acid, linoleic acid, linolenic acid, ricinoleic acid, oxalic acid, malonic acid, succinic acid, glutaric acid, adipic acid, citric acid, malic acid, lactic acid, tartaric acid; mit (b) Aminosäuren, insbesondere mit den natürlich vorkommenden Aminosäuren (Gly, Ala, Val, Leu, lle, Phe, Tyr, Trp, Pro, Hy-Pro, Ser, Asp, Glu, Asn, Gin, Arg, Lys, Thr, His, Cys, Met); with (b) amino acids, particularly with the naturally occurring amino acids (Gly, Ala, Val, Leu, lle, Phe, Tyr, Trp, Pro, Hy-Pro, Ser, Asp, Glu, Asn, Gin, Arg, Lys, Thr , His, Cys, Met); mit (c) Hydroxy-Carbonsäuren und Zuckersäuren wie Glucarsäure, Gluconsäure, Glucuronsäure; with (c) hydroxycarboxylic acids and sugar acids such as glucaric acid, gluconic acid, glucuronic acid; mit (d) Polyglykolsäuren der allgemeinen Formel HOOC-CH 2 -O-(CH 2 -CH 2 -O) n -CH 2 -COOH, wobei n eine ganze Zahl von 1 bis 100, vorzugsweise aber 1 , 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 oder 12 ist; with (d) polyglycolic acids having the general formula HOOC-CH 2 -O- (CH 2 -CH 2 -O) n -CH 2 -COOH, wherein n is an integer from 1 to 100, but preferably 1, 2, 3, 4 is 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 or 12; mit (e) Ethercarbonsäuren der allgemeinen Formel R-(O-CH 2 -CH 2 ) n -O-CH 2 - COOH, wobei n eine ganze Zahl von 1 bis 100, vorzugsweise aber 1 , 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 oder 12 ist, und wobei R ein Alkyl-, Alkenyl- oder Alkinyl-Rest ist, vorzugsweise aber R = CQ-, C 8 -, Cι 0 -, Cι 2 -, C-ι 4 -, Cι 6 -, Cι 8 -Alkyl, -Alkenyl oder - Alkinyl; with (e) ether carboxylic acids of the general formula R- (O-CH 2 -CH 2) n -O-CH 2 - COOH, where n is an integer from 1 to 100, but preferably 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 or 12, and wherein R is an alkyl, alkenyl or alkynyl radical, but preferably R = CQ, C 8 -, Cι 0 -, Cι 2 -, C -ι 4 -, Cι 6 -, Cι 8 alkyl, -alkenyl or - alkynyl; mit (f) Alkylhalogeniden; with (f) alkyl halides; oder mit (g) Silanen des Typs (OR) - n SiR' n , wobei R ein Alkyl-Rest ist, vorzugsweise R = Methyl, Ethyl, Propyl, i-Propyl, Butyl, t- Butyl, und R' ein organischer, insbesondere ein aliphatischer, Rest mit funktionellen Gruppen wie -OH, -COOH, Ester, Amin oder Epoxy ist, wobei vorzugsweise R' = C 6 -, C 8 -, Cι 0 -, Cι 2 -, Cι -, Cι 6 -, Cι 8 -Alkyl, -Alkenyl oder -Alkinyl, Aminopropyl, N-Aminoethyl-3-aminopropyl, n- oder i-Propyl-N,N,N,- dimethyloctadecylammoniumchlorid, n- oder i-Propyl-N,N,N-trimethyl- ammoniumchlorid, n- oder i-Propylbernsteinsäureanhydrid. or with (g) silanes of the type (OR) - n SiR 'n, where R is an alkyl radical, preferably R = methyl, ethyl, propyl, i-propyl, butyl, t-butyl, and R' is an organic, in particular an aliphatic, radical having functional groups such as -OH, -COOH, ester, amine, or epoxy, preferably wherein R '= C 6 -, C 8 -, Cι 0 -, Cι 2 -, Cι -, Cι 6 -, Cι 8 alkyl, alkenyl or alkynyl, aminopropyl, N-aminoethyl-3-aminopropyl, n- or i-propyl-N, N, N, - dimethyloctadecylammonium chloride, n- or i-propyl-N, N, N- trimethyl ammonium chloride, n- or i-propylsuccinic.

Ein weiterer Gegenstand der vorliegenden Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von Hygiene-Produkten, wobei die Substanzen in Form von an ihrer Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierten Nanopartikeln auf die Oberfläche des Hygiene-Produkts aufgetragen werden. Another object of the present invention relates to a process for producing hygiene products, wherein the substances in the form of chemically or physically modified at its surface nanoparticles are applied to the surface of the hygiene product.

Ein weiterer Gegenstand der vorliegenden Erfindung betrifft schließlich ein Hygiene-Produkt mit einer Körper verträglichen Substanz, wobei die Substanz an ihrer Oberfläche chemisch oder physikalisch modifiziert ist. Another object of the present invention finally relates to a hygiene product with a body compatible substance, wherein the substance is chemically or physically modified at its surface.

Die mittlere Primärpartikelgröße der Nanopartikel (Durchmesser) gemäß der vorliegenden Erfindung liegt im Bereich von 1 - 100 nm, bevorzugter Weise im Bereich von 10 - 100 nm bzw. 15 - 95 nm und 20 - 80 nm. Besonders bevorzugte Werte(bereiche) für die mittlere Primärpartikelgröße sind 25 - 70 nm, 30 - 50 nm, 60 - 80 nm und 40 - 85 nm. Die spezifische Oberfläche der Partikel ist mindestens 10 m 2 /g, bevorzugt sind Werte von mindestens 30 m 2 /g, 50 m 2 /g oder 80 m 2 /g bzw. mindestens 125 m 2 /g, wobei Werte von mindestens 150 m 2 /g, 180 m 2 /g, 200 m 2 /g oder sogar mindestens 250 bis zu 300 m 2 /g bevorzugt sind. The average primary particle size of the nanoparticles (diameter) according to the present invention is in the range 1-100 nm, preferably in the range 10-100 nm and 15-95 nm, and 20 - 80 nm Particularly preferred values (ranges) for the. average primary particle size 25 - 70 nm, 30 - 50 nm, 60 - 80 nm and 40 -. 85 nm, the specific surface of the particles is at least 10 m 2 / g, preferred are values of at least 30 m 2 / g, 50 m 2 / g or 80 m 2 / g or at least 125 m 2 / g, values of at least 150 m 2 / g, 180 m 2 / g, 200 m 2 / g or even at least 250 up to 300 m 2 / g, preferably are.

Dementsprechend betrifft die vorliegende Erfindung Hygiene-Produkte oder Teile davon (die mit der Haut in Berührung stehen, insbesondere Vlies-Materialien), die nanoskalige Partikel (Nanopartikel) enthalten und die aufgrund dieser Partikel einerseits feuchtig keits- und geruchsabsorbierend, andererseits den pH-Wert neutralisierend, antibakteriell (antiseptisch) und/oder entzündungshemmend wirken. Accordingly, the present invention hygiene products or parts thereof, relates to (associated with contacting the skin, in particular non-woven materials), which contain nanoscale particles (nanoparticles) and the one part, moisture-keits- due to these particles and odor absorbing, on the other hand the pH neutralizing, antibacterial (antiseptic) and / or anti-inflammatory effect. Diese sogenannten Nanopartikel sind bevorzugter Weise Oxidmaterialien und Schichtsilikate (besonders geeignet für die Absorption von Feuchtigkeit und Gerüchen), insbesondere Bentonite, Hectorite, Montmorillonite, Zeolithe (zB Natrium-, Kalium-, Magnesium-, Calcium-Alumosilicate); These so-called nanoparticles are preferably oxide materials and layered silicates (particularly suitable for the absorption of moisture and odors), in particular bentonite, hectorite, montmorillonite, zeolites (eg, sodium, potassium, magnesium, calcium aluminosilicates); ZnO (besonders geeignet als antibakterieller und/oder entzündungshemmender Wirkstoff, geeignet aber auch für die Absorption von Gerüchen), MgO (besonders geeignet für die Absorption von Gerüchen), AIOOH (Böhmite), AI 2 O 3 , ZrO 2 , TiO 2 (alle besonders geeignet für die Absorption von Gerüchen und für die pH-Neutralisation), und Mischungen von diesen Substanzen. ZnO (particularly suitable, useful as antibacterial and / or anti-inflammatory agent but also for the absorption of odors), MgO (particularly suitable for the absorption of odors), AlOOH (boehmite), Al 2 O 3, ZrO 2, TiO 2 (all particularly suitable for the absorption of odors and for pH neutralization), and mixtures of these substances. Bevorzugt sind die genannten Schichtsilikate, AIOOH (insbesondere Böhmite vom Disperal Sol des Typs P der Firma Condea), MgO und ZnO und ihre Mischungen. the above-mentioned phyllosilicates, AlOOH (Disperal® Sol particular boehmites from P type Condea), MgO and ZnO and their mixtures are preferred. Besonders bevorzugt, insbesondere als Feuchtigkeit und Geruch absorbierende Substanzen, sind synthetische Hektorite (zB Optigel-Typen der Firma Südchemie) und Silikate der empirischen Formel Na + 0 . Particularly preferred, especially as a moisture and odor absorbing substances are synthetic hectorite (Optigel types eg from Sudchemie) and silicates of the empirical formula Na + 0th [(Si 8 Mg 5 . 5 Lio. 3 )O 2 o(OH) 4 ] 0,7" (zB Laponite der Firma Laporte). Die Schichtsilikate haben Flüssigkeit absorbierende Eigenschaften und sind deshalb nicht nur für das oberste Vlies geeignet, sondern lassen sich ohne weiteres auch zwischen dem obersten und dem darunter liegenden Vlies einsetzen. [(Si 8 Mg 5. 5 Lio. 3) 2 O o (OH) 4] 0.7 "(eg Laponite from Laporte.) The layered silicates have suitable liquid absorbing properties and are therefore not only for the top fabric, but can also be used between the uppermost and the underlying tissue, without further.

Grundsätzlich weisen "ultrakleine" Teilchen (Nanopartikel) Eigenschaften auf, die sich grundlegend von denen größerer Teilchen unterscheiden. Basically have "ultra-small" particles (nanoparticles) properties which differ fundamentally from those of larger particles. Sie streuen unter gewissen Umständen kein Licht, da sie wesentlich kleiner als die Wellenlänge des Lichtes sind. You do not scatter light in certain circumstances, as they are much smaller than the wavelength of light. Sie können also transparente Formulierungen ergeben, wenn sie auf Primärpartikelgröße dispergiert sind. so you can give transparent formulations if they are dispersed to the primary particle size. Sie besitzen eine sehr große spezifische Oberfläche (10 - 300 m 2 /g) und deshalb auch eine hohe Reaktivität. They have a very large specific surface area (10 - 300 m 2 / g) and therefore also a high reactivity.

Zur vollen erfindungsgemäßen Entfaltung ihrer Eigenschaften müssen die Nanopartikel kleiner als 100 nm sein. To fully develop their inventive properties, the nanoparticles must be smaller than 100 nm. Bevorzugt werden Teilchengrößen zwischen 2 und 60 nm angestrebt. Particle sizes between 2 and 60 nm are preferably aimed at. Ein weiteres wesentliches Kriterium für die erfindungsgemäße Qualität der Nanoteilchen ist eine enge Primärpartikel-Größenverteilung, damit die Teilchen möglichst monodispers vorliegen. Another important criterion for the quality of the nanoparticles according to the invention is a narrow primary particle size distribution so that the particles are monodisperse as possible. Mit anderen Worten ausgedrückt heißt dies, dass die Teilchen- bzw. Partikel-Agglomeration kontrolliert werden sollte, um übermäßige Agglomeration zu vermeiden. In other words, this means that the particle or particle agglomeration should be controlled to avoid excessive agglomeration.

Um das Potential der Nanopartikel erfindungsgemäß optimal nutzen zu können, benötigt man Herstellungsverfahren, die es erlauben, größere Mengen nanokristalliner Stoffe mit kontrollierter Teilchengröße und schmaler Teilchengrößenverteilung zu präparieren. To use the potential of the nanoparticles according to the invention optimally, we need manufacturing processes that make it possible to prepare large amounts of nanocrystalline materials with controlled particle size and narrow particle size distribution. Der apparative Aufwand muß dabei überschaubar sein, damit die Kosten niedrig gehalten werden können. The expenditure on equipment must thereby be manageable, so that costs can be kept low. Solche Verfahren sind im Stand der Technik bekannt, sollen nachfolgend aber dennoch kurz skizziert werden, um die vorliegende Erfindung besser zu verdeutlichen. Such methods are known in the prior art, to be below but briefly described to illustrate the present invention better.

Zunächst müssen die nanoskaligen Partikel hergestellt werden, die anschließend weiter behandelt werden müssen, um die Teilchen-Agglomeration zu kontrollieren. First, the nanoscale particles have to be produced that must be treated subsequently, to control the particle agglomeration. Deshalb sollen nachfolgend jeweils zuerst solche Herstellungsverfahren und daran anschließend Behandlungs- bzw. Modifizierungsverfahren beschrieben werden, die die Agglomeration unterbinden. Therefore, to follow each such first production method, and thereafter treatment or modification methods are described which inhibit the agglomeration. Die Nanopartikel werden erfindungsgemäß also in an ihrer Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierter Form für Hygiene-Produkte verwendet. The nanoparticles are so inventively used in chemically or physically modified on its surface shape for hygiene products.

Im wesentlichen lassen sich die Herstellungsverfahren für Nanopartikel auf Basis anorganischer Materialien (Oxide, Nitride, Metalle usw.) einteilen in Synthesen über flüssige Phasen (dazu zählen der Sol/Gel-Prozeß, die Fällungsreaktion und die Mikroemulsion) und Gasphasenver-fahren. Essentially, the production method of nanoparticles (metals, oxides, nitrides, etc.) can be based on inorganic materials divided into syntheses via liquid phase (which includes the sol / gel process, the precipitation reaction and the microemulsion) and Gasphasenver-drive.

Flüssige Phase liquid phase

Im Sol/Gel-Prozeß werden hydrolysierbare molekulare Ausgangsverbindungen (zB TiCI 4 , Ti(OEt) 4 , Zr(OPr) 4 , Si(OEt) 4 , wobei OPr n-Propoxy bzw. Isopropoxy bedeutet) kontrolliert mit Wasser (ggf. unter Zugabe eines Katalysators) zur Reaktion gebracht (übersichtsartig für TiO 2 beschrieben in EP-B 0 774 443, Seite 2, [0004] bis [0011], sowie den dort genannten Literaturstellen). In the sol / gel process hydrolyzable molecular starting compounds (eg TiCl 4, Ti (OEt) 4, Zr (OPr) 4, Si (OEt) 4, wherein OPr n-propoxy or isopropoxy group) controlled with water (optionally with brought adding a catalyst) to the reaction (as an overview for TiO 2 described in EP-B 0774443, page 2, [0004] to [0011] and the references cited therein). Die Hydrolyseprodukte kondensieren im Anschluß zu oxidischen Nanoteilchen. The hydrolysis condense in the connection to the oxide nanoparticles. Diese Teilchen besitzen eine extrem große und reaktive Oberfläche, so dass an der Oberfläche der Teilchen befindliche OH-Gruppen miteinander reagieren (Kondensation) und so die Agglomeration einleiten. These particles have an extremely large and reactive surface, so that located on the surface of the particles OH groups react with one another (condensation) and thus initiate the agglomeration. Diese Agglomeration kann durch während des Sol/Gel-Prozesses anwesende Schutzkolloide oder Tenside verhindert werden: Die polaren Gruppen belegen die Teilchenoberfläche und sorgen sowohl für eine sterische als auch für eine elektrostatische Abstoßung der Teilchen. This agglomeration can be prevented by present during the sol / gel process, protective colloids or surfactants: The polar groups occupy the particle surface and provide both steric and for electrostatic repulsion of the particles.

Eine weitere Methode zur Verhinderung von Aggregaten ist die Oberflächenmodifizierung des Materials mit Carbonsäuren und Alkoxysilanen. Another method for preventing aggregates is the surface modification of the material with carboxylic acids and alkoxysilanes. Bei dieser Methode wird die Reaktivität der Partikel für deren (partielle) Desaktivierung ausgenutzt: Die freien OH-Gruppen werden entweder verestert (Carbonsäuren) oder silaniert. In this method, the reactivity of the particles for their (partial) is utilized deactivation: The free OH groups are either esterified (carboxylic acids) or silanized. In beiden Fällen kommt es zur Ausbildung kovalenter Bindungen zwischen den Partikeloberflächen und der oberflächenwirksamen Substanz. In both cases, results in the formation of covalent bonds between the particle surfaces and the surface-active substance. Länge und Funktionalität des organischen Restes bestimmen im wesentlichen die Dispergierbarkeit des Materials in verschiedenen Medien. Length and functionality of the organic radical essentially determine the dispersibility of the material in various media.

Bei der Fällungsreaktion werden gelöste Ionen durch Zugabe eines geeigneten Fällungs-reagenzes (häufig durch Verschieben des pH-Wertes) gefällt (für TiO 2 beschrieben in EP-B 0 774 443, Seiten 3 bis 6, [0019] bis [0065]). In the precipitation reaction dissolved ions (often by shifting the pH value) is precipitated by addition of a suitable precipitating reagent (for TiO 2 described in EP-B 0774443, pages 3 to 6, [0019] to [0065]). Durch thermische Nachbehandlung lassen sich kristalline Pulver erhalten, die normalerweise jedoch Agglomerate enthalten. By thermal treatment, crystalline powder can be obtained which normally but contain agglomerates. Im allgemeinen kann in gewissem Umfang die mittlere Teilchengröße, die Teilchengrößenverteilung, der Kristallinitätsgrad, unter Umständen sogar die Kristallstruktur und der Dispersionsgrad, über die Reaktionskinetik beeinflußt werden. In general, to some extent, the mean particle size, particle size distribution, degree of crystallinity, under certain circumstances even the crystal structure and the degree of dispersion, be influenced by the reaction kinetics.

Setzt man beim Fällungsprozeß oberflächenaktive Substanzen wie Polycarbonsäuren, Tenside oder Polyalkohole zu, belegen diese die Oberflächen der wachsenden Keime und verhindern so ein unkontrolliertes Weiterwachsen der Partikel. If, surfactants such as polycarboxylic acids, polyalcohols, surfactants or to the precipitation process, these show the surfaces of the growing bacteria and so prevent uncontrolled further growth of the particles. Die Oberflächenbelegung unterstützt zudem die spätere Redispergierbarkeit der isolierten Pulver. The surface coverage also supports the later redispersibility of the isolated powders. Diese Variante der Fällungsreaktion wird aus diesem Grund zur Herstellung nanoskaliger Pulver bevorzugt und eignet sich besonders für die Herstellung von Metall(misch)oxiden, -phosphaten und -sulfiden. This variant of the precipitation reaction is preferred for this reason for the production of nanoscale powders and is particularly suitable for the production of metal (mixed) oxides, phosphates, and sulfides.

Bei Mikroemulsionen (ME) nutzt man die wäßrigen Phasen von w/o-Emulsionen als Reaktionsräume für die Darstellung nanoskaliger Materialien aus. In microemulsions (ME) one uses the aqueous phase of w / o-emulsions as reaction chambers for the representation of nanoscale materials. Alle Reaktionen, die in wäßrigen Medien zur Darstellung nanoskaliger Materialien dienen, lassen sich also im Prinzip auch in Mikroemulsionen durchführen. All reactions which serve in aqueous media to represent nanoscale materials, that can be carried out in principle in microemulsions. Das gilt besonders für die Fällungsreaktionen und den Sol/Gel-Prozeß. This is especially true for precipitation reactions and the sol / gel process. Das Wachstum der Teilchen wird hierbei begrenzt durch die Größe des Reaktionsraumes der nm- großen Tröpfchen. The growth of the particles is limited by the size of the reaction space of the nm-sized droplets. Eine Reihe von Übersichtsartikeln geben einen Überblick über ME als Reaktionsmedien zur Darstellung nanoskaliger Materialien [zB Chhabra et al., Tenside, Surfactants, Deterg. A number of review articles provide an overview of ME as reaction media for showing nanoscale materials [eg Chhabra et al., Surfactants, Surfactants, Deterg. 34, 156-168 (1997); 34, 156-168 (1997); Eastoe et al., Curr. Eastoe et al., Curr. Opin. Opin. Colloid Interface Sei. Colloid Interface Sci. 1 , 800-805 (1996); 1, 800-805 (1996); Schwuger et al., Chem. Rev. 95, 849-864 (1995); .. Schwuger et al, Chem Rev. 95, 849-864 (1995); Lopez-Quintela et al., J. Colloid Interface Sei. Lopez-Quintela et al., J. Colloid Interface Sci. 158, 446-451 (1993)]. 158, 446-451 (1993)].

Weitere Behandlungs- bzw. Modifizierungsverfahren inklusive Further treatment or modification methods, including

Oberflächenmodifikatoren, die sich alle für die erfindungsgemäße Verwendung eignen, sind beschrieben in der W096/34829, WO97/38058, WO98/51747, EP-B 0 636 111 und DE-A 43 36 694. Surface modifiers, all of which are suitable for use in the invention are described in W096 / 34829, WO97 / 38058, WO98 / 51747, EP-B 0636111 and DE-A 43 36 694th

Gasphase gas phase

In den vergangenen 10 Jahren wurden zahlreiche Gasphasenprozesse neu bzw. weiterentwickelt, so dass ausreichend Prozesse zur Verfügung stehen (zB Kruis et al., J. Aerosol. Sei. 29, 511 (1998)). In the past 10 years numerous gas-phase processes have been newly or further developed so that processes are available sufficient (eg Kruis et al., J. Aerosol. Sci. 29, 511 (1998)). Diese Verfahren in der Gasphase führen wegen des hohen Drucks (bei gleichzeitig großer Produktionsrate) zu starker Agglomeration der Nanoteilchen schon im Herstellungsprozeß, dh die reaktiven Teilchen lagern sich durch Sintervorgänge zu größeren Agglomeraten zusammen, so dass es erfindungsgemäß erforderlich ist, ein Verfahren zur Kontrolle der Agglomeration, das heisst ein Verfahren zur Modifizierung der Nanopartikel, anzuschließen. These processes in the gas phase lead because of the high pressure (with simultaneously high production rate) to excessive agglomeration of the nanoparticles already in the manufacturing process, ie, the reactive particles are deposited by sintering processes to form larger agglomerates, so that it is according to the invention required to provide a method for the control of agglomeration, that is, a method for modifying the nanoparticles to connect. Um die Qualität der Nanopartikel, das heißt unter anderem, ihre mittlere Teilchenverteilung, beurteilen zu können, stehen verschiedene Methoden zur Verfügung, von denen die wichtigsten im Folgenden kurz erläutert werden sollen. To stand by the quality of the nanoparticles, which means, among other things, to their average particle distribution judge, different methods are available, of which the most important are to be briefly explained below.

Die Methode der Transmissions-Elektronen-Mikroskopie (TEM) erfordert neben einem hohen apparativen Aufwand auch viel Fingerspitzengefühl vom Operator und ist deshalb als Standard-Labormethode ungeeignet. The method of transmission electron microscopy (TEM) requires not only a complicated apparatus also a lot of tact by the operator and is therefore unsuitable as a standard laboratory method. Die Röntgenbeugung macht sich die Auswertung der Breite von Röntgenbeugungsreflexen zunutze und ergibt Hinweise auf die Größe der im Material vorhandenen Primärpartikel. The X-ray diffraction utilizes the evaluation of the width of X-ray diffraction reflections advantage and gives indications of the size of the existing material in the primary particles. Die Linienbreite ergibt sich aus der instrumenteilen Breite (Auf-Iösung), der Verbreiterung aufgrund kleiner Teilchengrößen und der Verbreiterung aufgrund von Mikrospannungen. The line width resulting from the instrumental width (up-Iösung), the broadening due to smaller particle sizes and the broadening due to microstrain. Unter der Annahme, dass die Verbreiterung der Reflexe hauptsächlich durch kleine, kugelförmige Teilchen hervorgerufen wird, erhält man durch Anwendung der Scherrer-Gleichung die Volumen gemittelte Größe der untersuchten Kristallite. Assuming that the widening of the reflections is mainly caused by small, spherical particles are obtained by application of the Scherrer equation, the volume average size of the crystallites examined.

Zur Größenbestimmung kolloidaler Teilchen bietet sich ferner die dynamische Lichtstreuung an, die mittlerweile zur Standardmethode herangereift ist (Powder and Bulk Engineering, Febr. 1995, 37-45). To determine the size of colloidal particles further dynamic light scattering offers itself, which has now matured to the standard method (Powder and Bulk Engineering, February. 1995, 37-45). Der Vorteil dieser Methode liegt in der einfachen und schnellen Handhabung. The advantage of this method lies in the easy and quick handling. Nachteilig ist hingegen, dass Viskosität des Dispergiermediums und Brechungsindex des Partikels bekannt sein müssen. The disadvantage, however, that the viscosity of the dispersion and refractive index of the particle must be known.

Die Methoden der BET-Isotherme und OH-Gruppen-Dichte können als Routinemethoden zur weiteren Charakterisierung des Materials eingesetzt werden. The methods of the BET isotherm and OH-group density can be used as routine methods for further characterization of the material.

Durch Aufnahme der BET-Isotherme erhält man die spezifische Oberfläche des Materials. By receiving the BET isotherm is obtained, the specific surface of the material. Im Falle von geringfügig agglomeriertem Pulver sollte also die gemessene BET-Oberfläche von der für isolierte Teilchen berechneten nur unwesentlich abweichen. In the case of slightly agglomerated powder should thus vary the measured BET surface area of the computed for isolated particles only insignificantly. Größere Differenzen geben somit einen direkten Hinweis auf größere und dichtere Agglomerate/Aggregate (Versinterung), obwohl die Primärteilchen gemäß Röntgenbeugung sehr klein sein können. Larger differences thus give a direct indication of larger and more dense agglomerates / aggregates (sintering), although the primary particles by XRD can be very small. Die Dichtebestimmung der Hydroxylgruppen auf den Oberflächen der Pulver gibt einen wichtigen Hinweis auf die Reaktivität und die Funktionalisierbarkeit: Eine geringe Dichte bedeutet, dass das Material während der Synthese sehr hohen Temperaturen ausgesetzt war und zumindest teilweise "totgebrannt" ist. Determining the density of hydroxyl groups on the surfaces of the powder is an important indication of the reactivity and the functionalization: A low density means that the material has been exposed during the synthesis of very high temperatures and is at least partially "Dead-burned". Eine hohe Hydroxylgruppendichte erleichtert die Funktionalisierung und Stabilisierung der Teilchen und wird deshalb bevorzugt. A high hydroxyl group density facilitates the functionalization and stabilization of the particles and is therefore preferred.

Zur Ermittlung der OH-Gruppendichte wird das Pulver mit Thionylchlorid umgesetzt (Austausch OH -» Cl) und anschließend quantitativ hydrolysiert (Freisetzung der Chloridionen). To determine the density of OH groups, the powder is reacted with thionyl chloride (exchange OH - »Cl), and then quantitatively hydrolyzed (release of chloride ions). Die Titration der Chloridionen ergibt bei Kenntnis der spezifischen Oberfläche den Wert für die Hydroxylgruppendichte. The titration of chloride ions gives a value for the hydroxyl group with knowledge of the specific surface area.

Die Verwendung von an ihrer Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierten ZnO-Nanopartikeln für die erfindungsgemäßen Hygieneprodukte ist beispielsweise im Gegensatz zu herkömmlichem (unmodifiziertem) ZnO mit einer mittleren Partikelgröße im Mikrometer-Bereich (bekannt zB aus WO99/59538) aus verschiedenen Gründen eindeutig zu bevorzugen. The use of chemically or physically modified at its surface ZnO nanoparticles for the inventive hygiene products, for example, in contrast to conventional (unmodified) ZnO with an average particle size in the micrometer range (known from WO99 / 59538 for example) clearly preferable for various reasons. Erstens läßt sich das nanoskalige Material leichter formulieren (ohne dass es zu unnötig starker Sedimentation der Partikel kommt), da die Modifizierung die hydrophile Eigenschaft der ZnO-Partikel reduziert und damit die Formulierung mit (hydrophoben) Cremes erleichtert (sofern eine Einarbeitung in eine hydrophobe Matrix nötig ist). First, the nanoscale material is easier to formulate (without unnecessarily severe sedimentation of the particles occurs), since the modification reduces the hydrophilic property of the ZnO particles and thus the formulation facilitated with (hydrophobic) creams (if incorporation into a hydrophobic matrix necessary is).

Weiterhin ist die Wirksamkeit des ZnO in Folge seiner vergrößerten spezifischen Oberfläche bei gleicher Menge an eingesetztem ZnO höher (hat aber nichts mit der Modifizierung zu tun). Furthermore, the effectiveness of ZnO in consequence of its increased specific surface higher in ZnO inserted with the same quantity (but has nothing to do with the modification). Schließlich führt die geringe Primärpartikelgröße auch zu einer verbesserten Sensorik (Taktilität) auf der Haut: es wird kein körniges Gefühl empfunden wie bei den herkömmlichen ZnO-Partikeln. Finally, the small primary particle size also leads to improved sensory (tactility) on the skin: it is felt no granular feeling as the conventional ZnO particles. Darüber hinaus kann die abrasive Eigenschaft der Partikel bei geringerer Partikelgröße geringer sein, und somit wird die Beanspruchung (mechanische Schädigung) der Haut mit abnehmender Partikelgröße reduziert. In addition, the abrasive property of the particles can be smaller at a lower particle size, and thus the stress (mechanical damage) of the skin is reduced with decreasing particle size. Es versteht sich für den einschlägigen Fachmann von selbst, dass sich die genannten Vorteile nicht auf nanoskaliges, an seiner Oberfläche modifiziertes ZnO beschränken sondern für alle erfindungsgemäß relevanten Materialien zutreffen, sofern sie eine chemisch oder physikalisch modifizierte Oberfläche aufweisen und eine Primärpartikelgröße im nm-Bereich haben, insbesondere wenn die Partikelgröße unter 100 nm, unter 90 nm, unter 80 nm, unter 70 nm, unter 60 nm und bevorzugt unter 50 nm, besser aber noch unter 40 nm, zB bei 5 - 15 nm, liegt. It should be apparent to those skilled in saying that the benefits referred to do not apply to nanoscale, restrict on its surface modified ZnO but for all inventively relevant materials, provided they have a chemically or physically modified surface and have a primary particle size in the nanometer range , particularly when the particle size below 100 nm, below 90 nm, below 80 nm, below 70 nm, below 60 nm and preferably less than 50 nm, more preferably still less than 40 nm, for example at from 5 to 15 nm. Bevorzugte Materialien (Körper verträgliche Substanzen) in diesem Sinn sind Oxidmaterialien und Schichtsilikate, insbesondere Bentonite, Hectorite, Montmorillonite, Zeolithe wie Natrium-, Kalium-, Magnesium- oder Calcium- Alumosilicate; Preferred materials (body compatible substances) are in this sense oxide materials and layered silicates, in particular bentonites, hectorites, montmorillonites, zeolites such as sodium, potassium, magnesium or calcium aluminosilicates; MgO; MgO; AIOOH (Böhmite); AlOOH (boehmite); AI 2 O 3 ; Al 2 O 3; ZrO 2 ; ZrO 2; TiO 2 und Mischungen von diesen Substanzen. TiO 2 and mixtures of these substances.

Die erfindungsgemäß relevanten Eigenschaften des ZnO sind zum einen seine antibakterielle (antiseptische) Wirkung, zum anderen die Haut beruhigende (anti- inflammatorische) Wirkung und zusätzlich die Geruchsabsorption. The invention relevant properties of ZnO are firstly its antibacterial (antiseptic) effect, for other skin soothing (anti-inflammatory) effect and additionally the odor absorption. Diese Eigenschaften hängen davon ab, dass die Oberfläche der ZnO-Partikel in Folge der Modifizierung keine Beschichtung in dem Sinne ist, dass die nanoskaligen Partikel völlig bedeckt sind, sondern dass Zn-Ionen durch die modifizierte Oberfläche an die Umgebung abgegeben werden können. These properties depend on the surface of the ZnO particles is not a coating in the sense result of the modification that the nanoscale particles are completely covered, but that Zn ions by the modified surface to the environment will be issued. Konkreter bedeutet Modifizierung die Belegung der Partikel-Oberfläche mit organischen Verbindungen, die über chemische Bindungen oder physikalische Kräfte mit der Oberfläche der Partikel wechselwirken. Concrete modification means the coating of the particle surface with organic compounds which interact via chemical bonds or physical forces with the surface of the particles.

Oberflächenmodifikatoren, die erfindungsgemäß Verwendung finden können, sind zB alle als solche in den Druckschriften WO96/34829 (Seite 8, Zeile 20, bis Seite 9, Zeile 7), WO97/38058 (Seite 5, Zeile 28, bis Seite 6, Zeile 17), WO98/51747 (Seite 5, 2. Absatz, bis Seite 8, 1. Absatz), EP-B 0 636 111 (Spalte 3, Zeile 38, bis Spalte 4, Zeile 56) und DE-A 43 36 694 (Spalte 6, Zeilen 1/63) genannten Verbindungen. Surface modifiers which can be used according to the invention, for example, are all as such in the publications WO96 / 34829 (page 8, line 20 to page 9, line 7), WO97 / 38058 (page 5, line 28 to page 6, line 17 ), WO98 / 51747 (page 5, paragraph 2 to page 8, paragraph 1), EP-B 0636111 (column 3, line 38 to column 4, line 56) and DE-A 43 36 694 ( compounds mentioned column 6, lines 1/63). Zur Modifizierung bevorzugte Verbindungen sind insbesondere (a) Carbonsäuren (Mono-, Di- und Polycarbonsäuren) bzw. deren Derivate wie Anhydride, Halogenide und Ester (einschließlich der Laktone); For modifying preferred compounds are especially (a) carboxylic acids (mono-, di- and polycarboxylic acids) or derivatives thereof such as anhydrides, halides and esters (including lactones); insbesondere Stearinsäure, Palmitinsäure, Laurinsäure, Caprinsäure, Caprylsäure, Capronsäure, Ölsäure, Sorbinsäure, Linolsäure, Linolensäure, Ricinolsäure, Oxalsäure, Malonsäure, Bernsteinsäure, Glutarsäure, Adipinsäure, Zitronensäure, Äpfelsäure, Milchsäure, Weinsäure; in particular stearic acid, palmitic acid, lauric acid, capric acid, caprylic acid, caproic acid, oleic acid, sorbic acid, linoleic acid, linolenic acid, ricinoleic acid, oxalic acid, malonic acid, succinic acid, glutaric acid, adipic acid, citric acid, malic acid, lactic acid, tartaric acid;

(b) Aminosäuren, insbesondere die natürlich vorkommenden Aminosäuren (Gly, Ala, Val, Leu, lle, Phe, Tyr, Trp, Pro, Hy-Pro, Ser, Asp, Glu, Asn, Gin, Arg, Lys, Thr, His, Cys, Met); (B) amino acids, in particular (the naturally occurring amino acids Gly, Ala, Val, Leu, lle, Phe, Tyr, Trp, Pro, Hy-Pro, Ser, Asp, Glu, Asn, Gin, Arg, Lys, Thr, His , Cys, Met);

(c) Hydroxy-Carbonsäuren und Zuckersäuren wie Glucarsäure, Gluconsäure, Glucuronsäure; (C) hydroxycarboxylic acids and sugar acids such as glucaric acid, gluconic acid, glucuronic acid;

(d) Polyglykolsäuren der allgemeinen Formel HOOC-CH 2 -O-(CH 2 -CH 2 -O) n -CH 2 - COOH, wobei n vorzugsweise 1 , 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 oder 12 ist; (d) polyglycolic acids having the general formula HOOC-CH 2 -O- (CH 2 -CH 2 -O) n -CH 2 - COOH, where n is preferably 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 , 10, 11 or 12;

(e) Ethercarbonsäuren der allgemeinen Formel R-(O-CH 2 -CH 2 ) n -O-CH 2 -COOH, wobei n 1 , 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 oder 12 und RC 6 -, C 8 -, C 10 -, C 12 -, C 14 -, Ci 6 -, Cι 8 -Alkyl, -Alkenyl oder -Alkinyl ist; (e) ether carboxylic acids of the general formula R- (O-CH 2 -CH 2) n -O-CH 2 -COOH, wherein n is 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 or 12 and R is C 6 -, C 8 -, C 10 -, C 12 -, C 14 -, C 6 -, Cι 8 alkyl, alkenyl or alkynyl;

(f) Alkylhalogenide; (F) alkyl halides;

(g) Silane des Typs (OR) 4 -nSiR'n, wobei R Methyl, Ethyl, Propyl, i-Propyl, Butyl, t- Butyl ist, wobei R' ein organischer, insbesondere ein aliphatischer, Rest mit funktionellen Gruppen wie -OH, -COOH, Ester, Amin oder Epoxy ist, wobei vorzugsweise R' = C 6 -, C 8 -, Cι 0 -, Cι 2 -, Cι -, C 16 -, Cι 8 -Alkyl, -Alkenyl oder - Alkinyl, Aminopropyl, N-Aminoethyl-3-aminopropyl, n- oder i-Propyl-N,N,N,- dimethyloctadecylammoniumchlorid, n- oder i-Propyl-N,N,N- trimethylammoniumchlorid, n- oder i-Propylbernsteinsäureanhydrid. (g) silanes of the type (OR) 4 -nSiR'n wherein R is methyl, ethyl, propyl, i-propyl, butyl, t-butyl, wherein R 'is an organic, in particular an aliphatic, radical having functional groups such as - OH, -COOH, ester, amine, or epoxy, preferably wherein R '= C 6 -, C 8 -, Cι 0 -, Cι 2 -, Cι -, C 16 -, Cι 8 alkyl, -alkenyl or - alkynyl , aminopropyl, N-aminoethyl-3-aminopropyl, n- or i-propyl-N, N, N, - dimethyloctadecylammonium chloride, n- or i-propyl-N, N, N- trimethylammonium chloride, n- or i-propylsuccinic.

Andere Modifikatoren sind Tenside wie Fettalkohol (FA)-Derivate und Alkylpolyglucoside (APGs), Polymere wie Polyethylenglykole, Polypropylenglykole, Polyvinylalkohole, Polyvinylpyrrolidon, Polyvinylbutyrole oder Polyasparaginsäure, oder Schutzkolloide (zB Gelatine, Stärke, Dextrin, Dextran, Pektin, Casein, gummi arabicum) sowie deren Derivate oder Mischungen von diesen. Other modifiers are surfactants such as fatty alcohol (FA) derivatives and alkyl polyglucosides (APGs), polymers such as polyethylene glycols, polypropylene glycols, polyvinyl alcohols, polyvinyl pyrrolidone, Polyvinylbutyrole or polyaspartic acid, or protective colloids (for example, gelatin, starch, dextrin, dextran, pectin, casein, gum arabic) and derivatives thereof, or mixtures of these.

Die Modifizierung wird, wie auch in den oben erwähnten Druckschriften beschrieben, je nach Löslichkeit der zur Modifizierung verwendeten Substanz in Wasser, Alkohol (Ethanol, n-Propanol, i-Propanol, Propylenglykol), Ether (Tetrahydrofuran, Diethylether) oder einem aprotischen Lösungsmittel (LM) wie Hexan, Cyclohexan, Heptan, i-Oktan, Toluol durchgeführt. The modification is as described in the above mentioned references, depending on the solubility of the substance used for the modification in water, alcohol (ethanol, n-propanol, i-propanol, propylene glycol), ethers (tetrahydrofuran, diethyl ether) or an aprotic solvent ( LM) such as hexane, cyclohexane, heptane, i-octane, toluene performed. Das zu modifizierende Pulver wird im LM dispergiert und ggf. durch Kochen am Wasserabscheider von Wasserresten befreit. To be modified powder is dispersed in the LM and possibly liberated by boiling in a water separator of water residues. Anschließend wird das Modifizierungsreagenz zugegeben und unter Rückfluß erhitzt auf eine Temperatur zwischen RT und dem Siedepunkt des LM (bei Normaldruck). Subsequently, the modifying reagent is added and heated to a temperature between RT and the boiling point of LM (at atmospheric pressure) under reflux. Dabei wird entstehendes Wasser ggf. am Wasserabscheider abgetrennt. In this case, the water formed is separated, if necessary, a water separator. Anschließend wird das Pulver zB mittels Filtration oder Zentrifugation von der Suspension abgetrennt, gewaschen und optional getrocknet (Trockenschrank, Gefriertrocknung). Subsequently, the powder is separated for example by filtration or centrifugation of the suspension, washed and optionally dried (drying oven, freeze-drying).

Ein weiteres besonders bevorzugtes Material für die erfindungsgemäßen Hygieneprodukte ist ein solches, das auf Grund von sauren Oberflächen (dh Materialien mit einem isoelektrischen Punkt von weniger als 7) besonders zur Neutralisation geeignet ist. Another particularly preferred material for the inventive hygiene products is one which is particularly suitable due to acidic surfaces (that is, materials having an isoelectric point of less than 7) for neutralization. Dazu gehören insbesondere die Böhmite (AIOOH), AI 2 O 3 , ZrO 2 und TiO 2 . These include in particular boehmite (AlOOH), Al 2 O 3, ZrO 2 and TiO 2. Bei den an ihrer Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierten Partikeln sind solche bevorzugt, die saure Gruppen auf der Oberfläche erzeugen: Tri-, Dicarbonsäuren oder Alkoxysilane der allgemeinen Formel (OR') - n SiR n , wobei wenigstens ein (1) R ein Rest mit einer sauren Gruppe (zB Carbonsäure-Rest) ist. In the chemically or physically modified at its surface particles, preferred are those which produce acidic groups on the surface: tri-, dicarboxylic acids or alkoxysilanes of the general formula (OR ') - n SiR n where at least one (1) R is a group having an acidic group (for example carboxylic acid residue) is. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Materialien mit einer eher mittleren Partikelgröße im Mikrometer-Bereich ist die erfindungsgemäße Verwendung der nanoskaligen Partikel aus den oben bereits genannten Gründen eindeutig zu bevorzugen: (i) das nanoskalige Material läßt sich leichter formulieren (ohne dass es zu unnötig starker Sedimentation der Partikel kommt); In contrast to conventional materials with a rather average particle size in the micrometer range, the use of the nanoscale particles from the reasons already mentioned above the present invention is clearly preferable: (i) the nanoscale material is easier to formulate (without unnecessarily strong sedimentation the particle comes); (ii) es hat eine verbesserte Wirksamkeit in Folge vergrößerter spezifischer Oberfläche bei gleicher Menge eingesetzter Partikel; (Ii) it has an improved efficacy in sequence enlarged specific surface area inserted with the same amount of particles; (iii) die geringe Partikelgröße führt zu einer verbesserten Sensorik (Taktilität) auf der Haut: es wird kein körniges Gefühl empfunden wie bei den Partikeln herkömmlicher Größe. (Iii) the small particle size leads to improved sensory (tactility) on the skin: it is felt no granular feeling as in the conventional size particles.

Die Applikation der an ihrer Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierten Nanopartikel auf das Hygiene-Produkt erfolgt nach Verfahren, die aus dem Stand der Technik bekannt sind, und kann zB durch Tränken (Foulard), Rollenapplikation oder Besprühen des Hygiene-Produkts mit einer Lösung/Suspension der Nanopartikel enthaltenden Avivage und anschließendes Trocknen erfolgen. The application of the chemically or physically modified at its surface nanoparticles on the hygiene product is produced by methods which are known from the prior art, and can for example by watering (foulard), roller application or spraying of the hygiene product with a solution / suspension done of the nanoparticle-containing lubricant and subsequent drying.

Die Nanopartikel können sowohl in wasserfreien als auch in wässrigen Systemen suspendiert werden. The nanoparticles can be suspended in both anhydrous and in aqueous systems. Sowohl die wasserfreien als auch die wässrigen Systeme können einerseits aus hydrophoben, andererseits aber auch aus hydrophilen Komponenten zusammengesetzt sein, um den Hygiene-Produkten ein für die unterschiedlichen Anwendungsbereiche notwendiges hydrophiles oder hydrophobes Verhalten zu verleihen. Both the anhydrous and the aqueous systems may be composed in order to give the hygiene products is a necessary for the different application areas hydrophilic or hydrophobic behavior of the one part of hydrophobic, but on the other hand also of hydrophilic components. Soll das Vlies Flüssigkeit absorbieren, ist es hydrophil ausgerüstet; Is intended to absorb the nonwoven fluid, it is rendered hydrophilic; soll es dagegen Flüssigkeit abweisen, muß es hydrophob sein. should it reject the other hand, liquid, it must be hydrophobic. So ist der mittlere Teil eines Topsheets (oberstes Vlies einer Windel) hydrophil, um die Flüssigkeit aufnehmen und an die tieferen Schichten weiterleiten zu können. Thus, the central portion of a topsheet (uppermost web of a diaper) is hydrophilic to absorb the liquid and to forward them to the lower layers. Der äußere Teil des Topsheets ist hingegen hydrophob, um eine Leckage zu verhindern. The outer portion of the topsheet is hydrophobic on the other hand, to prevent leakage. Für beide Bereiche aber ist eine antibakterielle und entzündungshemmende Ausrüstung erwünscht. For both areas, but an anti-bacterial and anti-inflammatory equipment is desired.

Der Nanopartikel-Gehalt einer solchen (oben genannten) Avivage liegt im Bereich von 0,1 bis 50 Gew.%, bevorzugter Weise im Bereich von 0,5 bis 30 Gew.%, besonders bevorzugter Weise im Bereich von 1 bis 10 Gew.%. The nanoparticle content of such (above) lubricant is present in the range of 0.1 to 50.%, More preferably in the range of 0.5 to 30 wt manner.%, Particularly preferably in the range of 1 to 10 wt.% ,

Eine weitere Möglichkeit, die Nanopartikel auf das Hygiene-Produkt aufzubringen, besteht in der Einarbeitung der Nanopartikel in eine (Haut pflegende und hydrophobe) Lotion, bevorzugter Weise auf Wachs-Basis, die auf das Vlies- Material/die Gewebelage aufgetragen wird. Another way to apply the nanoparticles to the hygiene product, consists in the incorporation of the nanoparticles in a (skin-care and hydrophobic) Lotion, preferably, which is applied to the non-woven material / fabric layer based on wax. Die Applikation der Wachse kann während der Herstellung des Vlies oder bei der Herstellung des gebrauchsfertigen Hygiene-Produkts (z. B. Windel) erfolgen. The application of the waxes can be carried out during the manufacture of non-woven or in the preparation of the ready-hygiene product (z. B. Windel).

Diese Ausführungsform eignet sich insbesondere für ZnO-Partikel als antibakterielle und entzündungshemmende Substanz. This embodiment is particularly suitable for ZnO particles as antibacterial and anti-inflammatory substance. Der Gehalt der Nanopartikel, insbesondere des nanoskaligen ZnO, in der Lotion ist geringer als bei der Avivage, da die Auftragsmenge an Lotion höher ist, und liegt im Bereich von 0,1 bis 10 Gew.%, bevorzugter Weise im Bereich von 0,1 bis 8 Gew.%, Die modifizierten Nanopartikel besitzen gegebenenfalls saure Gruppen an der Oberfläche, die mit den im Urin enthaltenen Basen unter Neutralisation reagieren. The content of the nanoparticles, in particular of the nanoscale ZnO, in the lotion is less than that of the lubricant, since the application amount of the lotion is higher and is in the range of 0.1 to 10 wt.%, More preferably in the range of 0.1 to 8 wt.%, the modified nanoparticles optionally have acidic groups on the surface that react with those contained in the urine bases under neutralization. Besonders vorteilhaft sind die Nanopartikel aufgrund der Tatsache, dass sie eine große Oberfläche in Verbindung mit einer hohen Dichte an aktiven (zB sauren) Gruppen an der Oberfläche aufweisen. Particularly advantageously, the nanoparticles are due to the fact that they have a large surface area in conjunction with a high density of active (eg acid) groups on the surface. Entsprechend gering kann die verwendete Menge an Nanopartikeln sein. Correspondingly low, the amount of nanoparticles used may be. Einerseits wird durch die Neutralisation der Ausscheidungsprodukte in dem Hygiene-Produkt ein Milieu geschaffen, das für das Wachstum von Bakterien ungünstig ist, so dass das Risiko von Reizungen und Entzündungen der Haut vermindert wird. On one hand, an environment is created through the neutralization of the waste products in the hygiene product, which is unfavorable for the growth of bacteria, so that the risk of irritation and inflammation of the skin is reduced. Andererseits absorbieren die Nanopartikel die geruchsbildenden bzw. für den Geruch verantwortlichen Substanzen. On the other hand, the nanoparticles absorb the odor-causing or responsible for the odor substances. Das Auftreten störender Gerüche wird also vermindert. To avoid annoying odors is thus reduced. Schließlich sind die Nanopartikel aufgrund ihrer geringen Partikelgröße von unter 100 nm und ihrer Oberflächenbeschaffenheit quellfähig und nehmen deshalb Feuchtigkeit auf und sorgen so für ein trockenes Hygiene-Produkt und ein trockenes Hautgefühl. Finally, the nanoparticles, due to their small particle size of below 100 nm and its surface texture capable of swelling and therefore absorb humidity, thereby ensuring a dry hygiene product and a dry feel to the skin.

Beispiele Examples

Beispiel 1 : Modifizierung von nanoskaligem ZnO mit Stearinsäure Example 1: modification of nanoscale ZnO with stearic acid

60 g nano-ZnO wurden in 250 ml n-Octan dispergiert und am Wasserabscheider von anhaftendem Wasser befreit (ca. 1 ml). 60 g of nano-ZnO were dispersed in 250 ml of n-octane and the water freed from adhering water (ca. 1 ml). Danach wurden 10,7 g Stearinsäure (98%ig) zugegeben und das Gemisch 5 h unter Rückfluß gekocht. Thereafter, 10.7 g of stearic acid (98%) were added and the mixture refluxed for 5 h. Dabei wurden weitere 0,5 ml Wasser abgeschieden. In this case, an additional 0.5 ml of water were deposited. Das anschließend erhaltene, an der Oberfläche chemisch oder physikalisch modifizierte nanoskalige ZnO-Pulver wurde mittels Zentrifugation abgetrennt, mit n-Octan gewaschen und zunächst an Luft, dann ca. 8 h bei 50°C im Umlufttrockenschrank getrocknet. The then obtained chemically or physically modified on the surface nanoscale ZnO powder was separated by centrifugation, washed with n-octane and first in air, then about 8 hours at 50 ° C in a circulating air drying cabinet.

Beispiel 2: Modifizierung von nanoskaligem ZnO mit Ethercarbonsäure Example 2: modification of nanoscale ZnO with ether carboxylic acid

Da die Ethercarbonsäure R-(O-CH 2 -CH 2 ) 2,5 -O-CH 2 -COOH (R=C i24 ) herstellbedingt Wasser enthält, wurden zunächst 2,7 g Akypo RLM 25 (92%ig, Handelsname der Fa. Kao) in 200 ml n-Hexan gelöst und am Wasserabscheider gekocht, bis das Wasser vollständig abgetrennt war (es handelt sich bei der obigen Formel um die Beschreibung des mittleren Polymerisationsgrades der EO- Gruppen). Since the ether carboxylic acid R- (O-CH 2 -CH 2) 2.5 -O-CH 2 -COOH (R = C i24) its preparation process contains water, 2.7 g of Akypo RLM were initially 25 (92% ig , trade name of the Fa. Kao) dissolved in 200 ml of n-hexane and boiled on a water separator until the water was completely removed (it is in the above formula to the description of the average degree of polymerization of EO groups). Anschließend wurden 92 g nano-ZnO in diese Lösung eindispergiert und 4 h am Rückfluß gekocht. 92 g of nano-ZnO were dispersed in this solution and 4 h at reflux cooked. Entstehendes Wasser (2,8 ml) wurde wie zuvor abgeschieden. Resulting water (2.8 mL) was deposited as before. Anschließend wurde das modifizierte Pulver durch Filtration abgetrennt, mit n-Hexan gewaschen und 4-5 h bei 50°C im Umlufttrockenschrank getrocknet. Subsequently, the modified powder was separated by filtration, washed with n-hexane and 4-5 h at 50 ° C in a circulating air drying cabinet.

Beispiel 3: Untersuchungen am humanen dreidimensionalen Hautmodell Example 3: Studies on human three-dimensional skin model

Es wurde eine PIT (Phasen-Inversions-Temperatur)-Creme mit herkömmlichem ZnO bzw. mit nanoskaligem ZnO, das mit Stearinsäure gecoated war, hergestellt. There was a PIT (phase inversion temperature) cream prepared with conventional or with nanoscale ZnO ZnO, which was Coated form with stearic acid. Diese Cremes wurden am humanen dreidimensionalen Hautmodell (Fa. Matek Corp., MA Ashland, USA) bzgl. ihres Einflusses auf die Vitalität bzw. auf die Ausschüttung von Entzündungsmediatoren (lnterleukin-1α, Prostaglandin E2) hin untersucht. These creams were on three-dimensional human skin model (Fa. Matek Corp., MA Ashland, USA) with respect. Their influence examined on the vitality or on the release of inflammatory mediators (interleukin-1α, prostaglandin E2) back.

Auf vier Hautmodelle wurde demineralisiertes Wasser (Aqua demin.) appliziert. Four skin models demineralized water (aqua demin.) Was applied. Alle anderen Hautmodelle wurden mit 80μl einer 0,16%igen Na-Laurylsulfat (SDS)-Lösung für eine Stunde inkubiert (37°C, 5% C0 2 , 90% rel. Luftfeuchtigkeit). All other skin models were incubated with 80μl of a 0.16% Na-lauryl sulfate (SDS) solution for one hour, incubated (37 ° C, 5% C0 2, 90% rel. Humidity). Anschließend wurden die Hautmodelle mit Phosphatpuffer gewaschen und dann PIT-Creme 1 (mit herkömmlichem ZnO) und PIT-Creme 2 (mit Stearinsäure- gecoatetem nano-ZnO) appliziert. Subsequently, the skin models were washed with phosphate buffer and then PIT cream 1 (with conventional ZnO) and PIT cream 2 (of coated with stearic nano-ZnO) applied. Es wurden jeweils Vierfach-Bestimmungen durchgeführt. In each case, carried out quadruple provisions. Als Kontrolle wurde auf jeweils vier Hautmodelle Cortison-Creme (SDS/Aqua demin.) und auf vier Hautmodelle Aqua demin. As a control, each have four skin models cortisone cream (SDS / aqua demin.) And four skin models aqua demin. (Aqua demin. Aqua demin.) appliziert. (Aqua demin. Aqua demin.) Was applied.

Nach 24-stündiger Inkubation (37°C, 5% CO 2 , 90% rel. Luftfeuchtigkeit) wurden die Hautmodelle wiederum mit Phosphatpuffer gewaschen. After 24 hours of incubation (37 ° C, 5% CO 2, 90% rel. Humidity) were washed again the skin models with phosphate buffer. Im Anschluß wurde die Haut mittels MTT-Assay (Methylthiazoltetrazolium) auf ihre Vitalität hin untersucht und im Medium die Ausschüttung der Entzündungsmediatoren Interleukin 1-α und Prostaglandin E2 bestimmt. Following the skin using the MTT assay (Methylthiazoltetrazolium) was tested for its vitality to and in the medium of the release of inflammatory mediators interleukin-1 α and prostaglandin E2 determined. Tabelle 1 : PIT-Zinkoxid - Cremes für Versuche an humanen Hautmodellen Table 1: PIT zinc oxide - creams for tests on human skin models

Figure imgf000019_0001

Die Bestimmung der Entzündungsmediatoren erfolgte mittels ELISA-Assay (Enzyme Linked Immuno Sorbent Assay). The determination of inflammatory mediators was carried out by ELISA assay (Enzyme Linked Immuno Sorbent Assay).

Ergebnis: Result:

Die Behandlung der Hautmodelle mit Na-Laurylsulfat-Lösung und im Anschluß daran mit Aqua demin. The treatment of the skin models with Na lauryl sulfate solution and subsequently with aqua demin. (SDS/Aqua demin.) führte zu einer Reduktion der Vitalität der Hautmodelle sowie zu einer verstärkten Ausschüttung von lnterleukin-1α und Prostaglandin E2. (SDS / aqua demin.) Resulted in a reduction of vitality of the skin models as well as to an increased release of interleukin-1α and prostaglandin E2. Bei Behandlung der Hautmodelle mit Cortison-Creme nach der Inkubation mit Na-Laurylsulfat-Lösung wurde die Ausschüttung von Prostaglandin E2 deutlich, die von lnterleukin-1α nur unwesentlich vermindert. For the treatment of the skin models with cortisone cream after incubation with sodium lauryl sulfate solution, the release of prostaglandin E2 was significantly, the only marginally reduced from interleukin-1α. Eine Behandlung mit PIT-Creme 1 bzw. mit PIT-Creme 2 führte zu einer leichten Verminderung der Vitalität. Treatment with PIT cream 1 and with PIT cream 2 resulted in a slight decrease in vitality. Eine Reduktion des Entzündungsmediators lnterleukin-1α wurde jedoch nur nach Behandlung mit PIT-Creme 2 erreicht, die das nanoskalige, mit Stearinsäure gecoatete ZnO enthielt, nicht mit PIT-Creme 1. Tendenziell verminderte Creme 2 auch die Ausschüttung von Prostaglandin E2 im Vergleich zu Creme 1. A reduction of the inflammatory mediator interleukin-1α was only achieved after treatment with PIT cream 2 which contained the nanoscale, coated with stearic acid ZnO, not with PIT cream 1. The trend decreased Cream 2 also the release of prostaglandin E2 compared to cream 1.

Tabelle 2: Vitalität der Hautmodelle Table 2: Vitality of the skin models

Vitalität (MTT-Test) Vitality (MTT assay)

Figure imgf000021_0001
Tabelle 3: Ausschüttung des Entzündungsmediators lnterleukin-1 Table 3: Distribution of the inflammatory mediator interleukin-1

Figure imgf000022_0001
Tabelle 4: Ausschüttung des Entzündungsmediators Prostaglandin E2 Table 4: Distribution of inflammatory mediator prostaglandin E2

Prostaglandin E2 prostaglandin E2

Figure imgf000023_0001
Otras citas
Referencia
1 *See references of WO0249559A2
Clasificaciones
Clasificación internacionalA61Q19/00, A61K8/02, A61F13/15, A61K8/27, A61L15/18, A61L15/46
Clasificación cooperativaA61K8/0208, A61F13/8405, A61L2300/112, A61L2300/41, C09C1/043, A61K8/27, A61L15/18, C01P2004/64, A61Q19/00, B82Y30/00, A61F2013/51117, A61L2300/114, A61K2800/413, A61K2800/75, A61L15/46, A61L2300/624, B82Y5/00, A61L2300/404, A61L2300/102, A61L2300/106
Clasificación europeaB82Y30/00, B82Y5/00, A61F13/84B, A61L15/18, A61K8/02C, A61K8/27, A61L15/46, A61Q19/00, C09C1/04B
Eventos legales
FechaCódigoEventoDescripción
17 Sep 2003AXExtension or validation of the european patent to
Countries concerned: ROSI
17 Sep 200317PRequest for examination filed
Effective date: 20030610
17 Sep 2003AKDesignated contracting states:
Kind code of ref document: A2
Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR
21 Abr 200417QFirst examination report
Effective date: 20040303
9 Ago 2006RAP1Transfer of rights of an ep application
Owner name: COGNIS IP MANAGEMENT GMBH
25 Nov 200918RRefused
Effective date: 20090625