Búsqueda Imágenes Maps Play YouTube Noticias Gmail Drive Más »
Iniciar sesión
Usuarios de lectores de pantalla: deben hacer clic en este enlace para utilizar el modo de accesibilidad. Este modo tiene las mismas funciones esenciales pero funciona mejor con el lector.

Patentes

  1. Búsqueda avanzada de patentes
Número de publicaciónWO1997008057 A2
Tipo de publicaciónSolicitud
Número de solicitudPCT/EP1996/003768
Fecha de publicación6 Mar 1997
Fecha de presentación27 Ago 1996
Fecha de prioridad30 Ago 1995
También publicado comoDE29513993U1, WO1997008057A3
Número de publicaciónPCT/1996/3768, PCT/EP/1996/003768, PCT/EP/1996/03768, PCT/EP/96/003768, PCT/EP/96/03768, PCT/EP1996/003768, PCT/EP1996/03768, PCT/EP1996003768, PCT/EP199603768, PCT/EP96/003768, PCT/EP96/03768, PCT/EP96003768, PCT/EP9603768, WO 1997/008057 A2, WO 1997008057 A2, WO 1997008057A2, WO 9708057 A2, WO 9708057A2, WO-A2-1997008057, WO-A2-9708057, WO1997/008057A2, WO1997008057 A2, WO1997008057A2, WO9708057 A2, WO9708057A2
InventoresKurt Lohwasser
SolicitanteRpc Containers Ltd.
Exportar citaBiBTeX, EndNote, RefMan
Enlaces externos:  Patentscope, Espacenet
Plastics container, in particular for foodstuffs
WO 1997008057 A2
Resumen
The invention concerns a plastics container comprising side walls (3, 4, 5, 6) disposed in a substantially cuboid manner and a base (2), the top of the container forming a filling and removal opening (7) which can be closed by a lid (9). One side wall (3) is outwardly inclined towards the opening (7) at an angle of inclination (α) to the perpendicular of preferably between 20° and 40°, in particular approximately 30°.
Reclamaciones  traducido del alemán  (El texto procesado por OCR puede contener errores)
P atentanspr ü che P atentanspr ü che
1. Kunststoffbehälter mit im wesentlichen quaderförmig angeordneten Sei- tenwanden (3, 4, 5, 6) und Boden (2), wobei die Oberseite des Behälters eine Einfüll- und Entnahmeöffnung (7) bildet, die mit einem Deckel (9) ver¬ schließbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß zur Öffnung (7) hin eine Seitenwand (3) nach außen mit einem Nei- gungswinkel (α) zur Lotrechten geneigt ausgebildet ist. 1. Plastic container having a substantially cuboid disposed sides tenwanden (3, 4, 5, 6) and bottom (2), wherein the top of the container, a filling and removal opening (7), compounds according to the with a lid (9) can be closed, characterized in that the opening (7) has a side wall (3) to the outside supply angle with an inclination (α) is inclined to the vertical towards.
2. Kunststoffbehälter nach Anspruch 1 , dadurch gekennzeichnet, daß der Neigungswinkel (α) zwischen 20°und 40°, vorzugsweise etwa 30°, beträgt. 2. Plastic container according to claim 1, characterized in that the inclination angle (α) is between 20 ° and 40 °, preferably approximately 30 °.
3. Kunststoffbehälter nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß zur Öffnung (7) hin die übrigen Seitenwände (4, 5, 6) leicht nach außen geneigt sind (Neigungswinkel ß). 3. Plastic container according to claim 1 or 2, characterized in that the opening (7) towards the other side walls (4, 5, 6) are slightly outwardly inclined (inclination angle ß).
4. Kunststoffbehälter nach Anspruch 1 , 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, daß zur Öffnung (7) hin die der ersten Seitenwand (3) gegenüberliegende Seitenwand nach außen mit einem Neigungswinkel (χ) zur Lotrechten ge¬ neigt ausgebildet ist. 4. Plastic container according to claim 1, 2 or 3, characterized in that the opening (7) towards the first side wall (3) tends opposite side wall ge outwardly with an inclination angle (χ) to the perpendicular is formed.
5. Kunststoffbehälter nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Neigungswinkel (χ) zwischen 20° und 40°, vorzugsweise etwa 5. Plastic container according to claim 4, characterized in that the inclination angle (χ) between 20 ° and 40 °, preferably about
30°, beträgt. 30 °.
6. Kunststoffbehälter nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Neigungswinkel (χ) gleich dem Neigungswinkel (α) ist. 6. A plastic container according to claim 5, characterized in that the inclination angle (χ) is equal to the angle of inclination (α) is.
7. Kunststoffbehälter nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Übergänge zwischen den Seitenwänden (3, 4, 5, 6) und dem Bo¬ den (2) gerundet sind. 7. A plastic container according to any preceding claim, characterized in that the transitions between the side walls (3, 4, 5, 6) and the Bo¬ are rounded to (2).
8. Kunststoffbehälter nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Deckel (9) an seiner Oberseite einen umgrenzten Bereich hat, der der Größe des Bodens (2) entspricht. 8. A plastic container according to any preceding claim, characterized in that the cover (9) has a circumscribed area on its upper side which corresponds to the size of the bottom (2).
9. Kunststoffbehälter nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Umgrenzung im Deckel (9) oberhalb der geneigten Seitenwand (3) durch einen erhabenen Bereich (11) gebildet ist. 9. A plastic container according to claim 8, characterized in that the boundary in the cover (9) above the inclined side wall (3) by a raised portion (11) is formed.
10. Kunststoffbehälter nach Anspruch 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Deckel (9) einen umlaufenden, erhabenen Rand (10) aufweist, der auf einem Umfangsrand (8) der Einfüll- und Entnahmeöffnung (7) ein- rastbar ist und die Umgrenzung im Deckel (9) oberhalb der übrigen Sei¬ tenwände (4, 5, 6) bildet. 10. Plastic container according to claim 8 or 9, characterized in that the cover (9) has a circumferential, raised edge (10) formed on a peripheral edge (8) of the filling and removal opening (7) one is latchable and the boundary in the cover (9) above the other Sei¬ tenwände (4, 5, 6).
11. Kunststoffbehälter nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß auf der Oberseite des Deckels (9) innerhalb des umlaufenden, erha¬ benen Randes (10) zur Behältermitte zeigende, kurze Stapelrippen (12) angeordnet sind. 11. Plastic container according to claim 10, characterized in that on the top of the lid (9) within the circumferential, erha¬ surrounded edge (10) pointing towards the center of the vessel, short stacking ribs (12) are arranged.
12. Kunststoffbehälter nach Anspruch 10 oder 11 , dadurch gekennzeichnet, daß auf der Innenseite des Deckels (9) Zentriernocken (13), vorzugsweise an den Eckbereichen nahe dem Rand (10), vorgesehen sind. 12. Plastic container according to claim 10 or 11, characterized in that on the inside of the lid (9) centering cams (13), preferably at the corner areas near the edge (10), are provided.
13. Kunststoffbehälter nach einem der vorstehendenAnsprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Seitenwände (3, 4, 5, 6) und ggf. der Boden (2) Verstärkungsrip¬ pen (14) aufweisen, wobei die Rippen (14) vorzugsweise rauten- oder rechteckförmig gekreuzt angeordnet sind. 13. Plastic container according to one of the preceding claims, characterized in that the side walls (3, 4, 5, 6) and optionally the bottom (2) Verstärkungsrip¬ pen (14), wherein the ribs (14), preferably diamond-shaped or rectangular are arranged crossed.
14. Kunststoffbehälter nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß die Verstärkungsrippen (14) ausschließlich an den Behälteraußensei- ten vorgesehen sind. 14. Plastic container according to claim 13, characterized in that the reinforcing ribs (14) th exclusively to the Behälteraußensei- are provided.
15. Kunststoffbehälter nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Behälter (1) aus Polypropylen hergestellt ist. 15. Plastic container according to one of the preceding claims, characterized in that the container (1) is made of polypropylene.
16. Kunststoffbehälter nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Seitenwände (3, 4, 5, 6) leicht nach außen gewölbt ausgebildet sind. 16. Plastic container according to one of the preceding claims, characterized in that the side walls (3, 4, 5, 6) are formed slightly convex.
17. Kunststoffbehälter nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Seitenwände (3, 4, 5, 6) sanfte Rundungen und/oder vor- oder zurücktretende Bereiche aufweisen. 17. Plastic container according to one of the preceding claims, characterized in that having side walls (3, 4, 5, 6) upstream gentle curves and / or or receding areas.
18. Löffel zum Entleeren eines Kunststoffbehälters (1) nach einem der An¬ sprüche 1 bis 17, wobei der Löffel (20) einen Stiel (21) und eine Löffel¬ pfanne (22) hat, dadurch gekennzeichnet, daß die Löffelpfanne (22) flach ausgebildet ist und eine im wesentlichen gerade Vorderkante (23) hat. 18. bucket for emptying a plastic container (1) according to one of An¬ claims 1 to 17, wherein the spoon (20) has a stem (21) and a Löffel¬ pan (22), characterized in that the spoon pan (22) is formed flat and has a substantially straight leading edge (23).
19. Löffel nach Anspruch 18, dadurch gekennzeichnet, daß die Seitenkanten der Löffelpfanne (22) in die Löffelvorderkante (23) mit einer Rundung übergeht, die im wesentlichen der Rundung an den Übergängen zwischen den Seitenwänden (3, 4, 5, 6) und dem Boden (2) gemäß Anspruch 7 entspricht. 19. A tray according to claim 18, characterized in that the side edges of the spoon pan (22) in the bucket front edge (23) merges with a curvature that is substantially the rounding at the transition between the side walls (3, 4, 5, 6) and corresponding to the bottom (2) according to claim. 7
Descripción  traducido del alemán  (El texto procesado por OCR puede contener errores)

B eschreibung Description

Kunststoffbehälter, insbesondere für Nahrungsmittel Plastic containers, especially for food

Die Erfindung betrifft einen Kunststoffbehälter mit im wesentlichen quaderförmig angeordneten Seitenwänden und Boden, wobei die Oberseite des Behälters eine Einfüll- und Entnahmeöffnung bildet, die mit einem Deckel verschließbar ist, sowie einen an den Behälter angepaßten Entnahmelöffel. The invention relates to a plastic container having a substantially parallelepiped shape arranged side walls and bottom, the top of the container forms a filling and removal opening which is closable with a lid, and a container adapted to the sampling spoon.

Im Bereich der Verpackungen ist eine Vielzahl von Kunststoffbehältern bekannt. In the field of packaging a plurality of plastic containers is known. Beispielsweise sind zylindrische, leicht konisch geformte Behälter als soge- nannte Joghurtbecher oder auch quaderförmige Plastikbehälter bekannt. For example, cylindrical, slightly conical container as a so-called yoghurt cups or rectangular plastic containers known. Die Behälter sind oben zum Befüllen bzw. zur Entnahme mit einer Öffnung verse¬ hen. The containers are top for filling or for removal with an opening verse¬ hen. Die Öffnung wird beispielsweise von einem Kunststoff deckel verschlossen. The opening is sealed lids, for example, of a plastic material. Bei "Joghurtbechern" wird ebenfalls häufig zum Verschließen der Öffnung eine Aluminiumfolie aufgeklebt. In "yogurt cups" is also often glued to close the opening, an aluminum foil.

Aus dem DE-GM 72 27 210 sind becherförmige Behälter aus Kunststoff be¬ kannt, deren Seitenwände und Böden mit Verstärkungsrippen versehen sind. cup-shaped container made of plastic be¬ are known from the DE-GM 72 27 210 the side walls and floors are provided with reinforcing ribs. Die Wandstärke kann dabei im unverstärkten Bereich auf vorzugsweise 0,3 mm verringert werden, so daß im Vergleich zu glattwandigen Bechern nur ein relativ geringer Materialaufwand erforderlich ist. The wall thickness can be reduced in the unreinforced area is preferably 0.3 mm here, so that only a relatively low material cost is required in comparison to smooth wall cups.

Sowohl die zylindrischen, wie auch die quaderförmigen Behälter sind meist ko¬ nisch, sich zur Öffnung hin erweiternd ausgebildet. Both the cylindrical, as is the parallelepiped-shaped containers are usually ko¬ cally, is formed toward widening the opening. Damit wird einerseits er¬ reicht, daß leere und unverschlossene Kunststoffbehälter platzsparend ineinan- dergestapelt werden können, und andererseits, daß mit Deckeln versehene Kunststoffbehälter beim Aufstapeln jeweils mit ihrem Boden verrutschsicher in einem erhabenen Randbereich des Behälterdeckels eingreifen. Thus, on the one hand er¬ sufficient that empty and unlocked plastic container can be dergestapelt space-saving into each other, and the other part that is provided with lids plastic container when stacking each with its bottom against slipping engage a raised edge region of the container lid.

Nachteilig bei einer derartigen Veφackung ist jedoch, daß insbesondere bei weder frei fließfähigen noch schüttfähigen Produkten, wie Joghurt, Remoulade, The disadvantage of such a Veφackung, however, is that, particularly when neither free flowing nor bulk products, such as yogurt, remoulade,

Kinderbrei oder auch Nichtnahrungsmitteln, beispielsweise Farben, eine weitge- hend rückstandsfreie Entleerung kaum möglich ist. Pap or non-food products also, such as colors, a largely residue-free discharge is hardly possible. An den bodennahen Berei¬ chen von bekannten Kunststoff behältern verbleiben daher nicht oder nur äußerst schwer zu entnehmende Produktreste. At the ground-level Berei¬ chen of known plastic containers therefore impossible or very hard to remove remaining product residues. Dies ist insbesondere für den Endverbraucher bei der Entnahme von Feinkostprodukten unerfreulich, da selbst kleine Reste häufig noch einen erheblichen Wert darstellen. This is unpleasant especially for the end user at the taking of delicatessen products, as even small residues often still have a significant value. Darüber hin¬ aus stellen die Lebensmittelreste bei der Entsorgung sowohl ein hygienisches wie auch ein recycling-technisches Problem dar. Bei wiederverwendbaren Kunststoffbehältern belasten die Produktreste den Abwasserkreislauf nach dem Abwaschen. In hin¬ of put the food waste in the disposal of both a hygienic as well as a recycling technical problem. In reusable plastic containers, the product remains in charge the wastewater cycle after washing.

Daher ist es Aufgabe der Erfindung, einen Kunststoffbehälter anzugeben, der so ausgebildet ist, daß eine fast rückstandsfreie Restentieerung möglich ist. Therefore, it is an object of the invention to provide a plastic container which is formed such that an almost residue-free Restentieerung is possible.

Gelöst wird diese Aufgabe dadurch, daß zur Öffnung hin eine Seitenwand nach außen mit einem Neigungswinkel zur Lotrechten geneigt ausgebildet ist. This object is characterized in that towards the opening, a side wall is inclined outwardly at an inclination angle to the perpendicular dissolved.

Durch das Vorsehen einer einzelnen, geneigten Seitenwand wird der Zugriff zum Bodenbereich des Behälters verbessert. By providing a single, inclined side wall of the access to the bottom portion of the container is improved. Die übrigen drei Seitenwände des Behälters sind in üblicherweise nahezu steil aufrecht stehend ausgebildet, so daß ein möglichst großes Fassungsvolumen im Behälter bestehen bleibt. The remaining three side walls of the container are formed virtually steeply upright in a usual manner so that the greatest possible volumetric capacity of the container remains. Bei einer Restentleerung bleibt das am Boden befindliche Produkt im Übergangsbe¬ reich vom Boden zu den drei steilstehenden Seitenwänden weiterhin direkt schwer erreichbar. For a complete emptying the product located on the ground remains rich from the floor to the three steep side walls continue directly difficulties accessing the Übergangsbe¬. Es ist jedoch möglich, mit einem Entnahmegegenstand, bei¬ spielsweise einem Löffel, die Reste des zu entnehmenden Produkts am Boden des Behälters zusammenzuschieben, am Ubergangsbereich vom Boden zur geneigten Seitenwand zu sammeln und dort problemlos zu entnehmen. It is possible, however, with an extraction subject, game as bei¬ a spoon, the remains of the product to be taken together to push the bottom of the container, and collect at the transition area from the bottom to the inclined side wall can be seen there easily.

Wenn der Neigungswinkel zwischen 20° und 40°, vorzugsweise etwa 30°, be¬ trägt, behält der Boden eine genügend große Standfläche, so daß die Behälter in befülltem Zustand problemlos stapelbar sind. When the inclination angle between 20 ° and 40 °, preferably about 30 °, be¬ carries the soil retains a sufficiently large footprint, so that the containers are stackable in filled state.

Dadurch, daß zur Öffnung hin die übrigen Seitenwände leicht nach außen ge¬ neigt sind, wird erreicht, daß die Behälter auch im leeren Zustand und ohne Deckel stapelbar sind. Characterized in that towards the opening, the other side walls are prone ge slightly outwards, is achieved in that the containers are stackable even when empty and without cap. Die Behälter können dann platzsparend ineinanderge- stellt werden, wobei jede abgeschrägte Seitenwand dabei als Auflage für die nächste auf ihr zu liegen kommende wirkt. The containers can then save space ineinanderge- sets, each tapered sidewall thereby acts as a support for the next to lie on her coming. Wenn die Übergänge zwischen den Seitenwänden und dem Boden gerundet sind, wird vermieden, daß sich Reste des im Behälter befindlichen Produkts am Ubergangsbereich zwischen den Seitenwänden und dem Boden festsetzen können. If the transitions are rounded between the sidewalls and the bottom, it is prevented that residues of the product in the container can settle at the transition region between the side walls and the floor. Gerundete Übergänge erleichtern den Zugriff mit einem Entnahmege¬ genstand, beispielsweise einem Löffel, und ebenso eine Reinigung des Behäl¬ ters. Rounded transitions easier to access with a Entnahmege¬ subject matter, such as a spoon, as well as a cleaning of the Behäl¬ ters.

Wenn der Deckel an seiner Oberseite einen umgrenzten Bereich hat, der der Größe des Bodens entspricht, können die Behälter im befüllten Zustand mit aufgelegtem Deckel verrutschsicher übereinander gestapelt werden. When the lid on its top side has a bounded area corresponding to the size of the ground, the containers in the filled state can be stacked with the lid on not slip over each other. Dabei dient die an der Oberseite des Deckels vorgesehene Umgrenzung zur Fixierung des nächsten, darauf gestellten Behälters. The provided on the top of the lid boundary for fixing the next container placed on it, is used.

Dadurch, daß die Umgrenzung im Deckel oberhalb der geneigten Seitenwand durch einen erhabenen Bereich gebildet ist, wird der leicht asymmetrischen Ausbildung des Behälters durch die geneigte Seitenwand Rechnung getragen. Characterized in that the boundary is formed in the lid above the inclined side wall by a raised portion, the slightly asymmetrical form of the container by the inclined side wall is taken into account. Der erhabene Bereich gleicht dabei den Größenunterschied zwischen der Öff¬ nungsseite des Behälters und der Bodenseite aufgrund der geneigten Seiten- wand aus. The raised area compensates the difference in size between the Öff¬ voltage side of the container and the bottom side due to the inclined side wall from. Bei einer Aufstapelung der Behälter wird ferner eine übereinstim¬ mende Ausrichtung erreicht. In a stacking of the containers one übereinstim¬ Mende alignment is further achieved. Die geneigten Seitenwände der Behälter zeigen in eine Richtung. The inclined side walls of the containers pointing in one direction.

Dadurch, daß der Deckel einen umlaufenden, erhabenen Rand aufweist, der auf einem Umfangsrand der Einfüll- und Entnahmeöffnung einrastbar ist und die Umgrenzung im Deckel oberhalb der übrigen Seitenwände bildet, erfüllt dieses Gestaltungsmerkmal sowohl die Funktion, eine einrastende Verbindung zwi¬ schen Behälterunterteil und Deckel sicherzustellen, und andererseits die Funk¬ tion, eine Umgrenzung für eine verrutschsichere Aufstapelung mehrerer ge- schlossener Behälter zu bilden. Characterized in that the cover has an encircling, raised edge, which can engage on a peripheral edge of the filling and removal opening and forms the boundary in the lid above the rest of the side walls, this design feature fulfills both the function of a latching connection zwi¬ rule container base and cover ensure, on the other hand, the Funk¬ tion, to form a boundary for a verrutschsichere stacking a plurality of closed containers.

Wenn auf der Oberseite des Deckels innerhalb des umlaufenden, erhabenen Randes zur Behältermitte zeigende, kurze Stapelrippen angeordnet sind, kann eine genaue Zentrierung eines auf dem Deckel aufgestapelten Behälters er- reicht werden. When displayed on the top of the lid within the circumferential, raised edge to the center of the vessel, short staple ribs are disposed, an accurate centering of a container stacked on the lid ER ranges. Wenn auf der Innenseite des Deckels Zentriernocken, vorzugsweise an den Eckbereichen nahe dem Rand, vorgesehen sind, wird beim Auflegen des Dek- kels auf dem Umfangsrand der Behälteröffnung eine selbständige Zentrierung des Deckels erreicht. If, on the inside of the lid centering cams, preferably on the corner regions near the edge, are provided, is achieved kels a self centering of the lid when placing the DEK- on the peripheral edge of the container opening. Durch leichten auf den Deckel ausgeübten Preßdruck mit Unterstützung der Zentriernoppen rutscht der umlaufende Rand des Deckels über den Umfangsrand des Behälterunterteils und eine rastende Verbindung wird hergestellt. By slightly pressing pressure exerted on the lid with the support of the centering knobs of the circumferential edge of the lid on the peripheral edge of the container base, and a locking connection is produced slips.

Dadurch, daß die Seitenwände und ggf. der Boden Verstärkungsrippen aufwei- sen, wobei die Rippen vorzugsweise rauten- oder rechteckförmig gekreuzt angeordnet sind, kann die Materialstärke der Kunststoffwandungen des Behäl¬ ters stark verringert werden, wobei dennoch eine ausreichende Stabilität des Behälters gewährleistet ist. Characterized in that the side walls and optionally the bottom reinforcing ribs sen aufwei-, wherein the ribs are preferably arranged lozenge-shaped or rectangular crossed, the material thickness of the plastic walls of the Behäl¬ can be ters greatly reduced, while still providing sufficient stability of the container is guaranteed. Trotz des zusätzlichen Materialaufwandes für die Verstärkungsrippen, ist insgesamt eine Materialeinsparung von bis zu 20% ge- genüber einem glattwandigen Behälter bei vergleichbarer Belastbarkeit erreich¬ bar. Despite the additional material costs for the reinforcing ribs, a material saving of up to 20% total response in comparison with smooth-walled containers with a comparable capacity erreich¬ bar.

Wenn auf der Innenseite des Deckels Zentriernocken, vorzugsweise an den Eckbereichen, angeordnet sind, kann außerdem eine genaue Zentrierung der gestapelten Deckel erreicht werden. When arranged on the inside of the lid centering cams, preferably on the corner regions, also a precise centering of the stacked lid can be achieved.

Besonders vorteilhaft ist, wenn die Verstärkungsrippen ausschließlich an den Behälteraußenseiten vorgesehen sind, da dann die weiterhin glatte Innenseite des Behälters gute Restentleerungseigenschaften hat und leicht gereinigt wer- den kann. It is particularly advantageous when the reinforcing ribs are provided exclusively on the outer sides of the container, since then the further smooth inside of the container has good drainage properties, and readily purified the advertising can.

Wenn der Behälter aus Polypropylen hergestellt ist, wird eine umweltfreundliche Verpackung bereitgestellt, da Polypropylen sowohl in der Müllverbrennung als auch im Recycling unproblematisch ist. When the container is made of polypropylene, an environmentally friendly packaging is provided because polypropylene is not a problem, both in waste incineration and recycling. Darüber hinaus ist Polypropylen beson- ders für den Nahrungsmittelbereich geeignet. In addition, polypropylene is Particularly suitable for the food industry.

Ein weiter verbessertes Restentleerungsverhalten kann dadurch erreicht wer¬ den, daß die Seitenwände leicht nach außen gewölbt ausgebildet sind. A further improved emptying behavior can wer¬ reached, that the side walls are formed slightly convex. Deswei¬ teren wird mit der Aufwölbung der Seitenwände, insbesondere in Verbindung mit außen angeordneten Verstärkungsrippen, eine Festigkeitserhöhung des Behälters erreicht. Deswei¬ direct achieved with the bulging of the side walls, in particular in conjunction with externally disposed reinforcing ribs, an increase in strength of the container. Zum Entleeren eines erfindungsgemäßen Kunststoffbehälters ist ferner ein Löffel mit Stiel und Löffelpfanne vorgesehen, der sehr flach ausgebildet ist und eine im wesentlichen gerade Vorderkante hat. For emptying a plastic container according to the invention with a spoon handle and spoon pan is further provided which is very flat and a substantially straight leading edge. Mit diesem spatelähnlich geform- ten Löffel wird die Produktentnahme, insbesondere bei Restentleerung, unter¬ stützt. This spatelähnlich geform- th spoon product removal is, especially when emptying, unter¬ supports. Mit dem Löffel kann von der abgeschrägten Seite aus direkt an der Sei¬ tenwand entlanggeglitten werden und der Boden fast restfrei vom Produkt ent¬ leert werden. With the spoon can be entlanggeglitten tenwand of the beveled side directly on the Sei¬ and the floor are almost without leaving any residue emptied from the product ent.

Bei einem Behälter mit gerundeten Übergängen zwischen den Seitenwänden und dem Boden ist an dem Entnahmelöffel der Übergang zwischen den Seiten¬ kanten des Löffels und der Löffelvorderkante mit im wesentlichen gleicher Run¬ dung auszustatten. In a container with rounded transitions between the side walls and the bottom of the transition between the Seiten¬ edge of the bucket and the bucket leading edge having substantially the same Run¬ be equipped dung at the sampling spoon. Die Restentleerungseigenschaften werden dabei weiter ver¬ bessert. The emptying characteristics can be further improved ver¬.

Die Seitenwände sind insbesondere glattwandig. The side walls are, in particular smooth-walled. Es kann allerdings in besonde¬ ren Anwendungsfällen sinnvoll sein, etwa zur Erhöhung der Stabilität insbeson¬ dere beim Übereinanderstapeln einer größeren Zahl von Behältern diese gewellt auszuführen, also unter Beibehaltung der die leichte Entnahme fördernden Glattwandigkeit Teilabschnitte in möglichst große Radien aufweisenden Run¬ dungen vor oder zurück treten zu lassen. However, it may be useful in besonde¬ ren applications, such as to increase the stability of a larger number of containers insbeson dere in stacking these carry corrugated, so while retaining the easy removal promoting Glattwandigkeit sections in the largest possible radii having Run¬ applications before or step back to let. Diese vor oder zurück tretenden Ab¬ schnitte können von oben bis unten in etwa gleicher Abmessung durchgehen oder aber auch nach oben und/oder unten sanft ausgehen, wobei allerdings Entformungsprobleme berücksichtigt werden sollten. This kicking back or forward Ab¬ cuts can go through or to the bottom in about the same dimensions but also out gently upwards and / or downwards, although Sticking should be considered from above.

Nachfolgend wird die Erfindung anhand der Zeichnungen detailliert beschrie¬ ben. The invention will ben beschrie¬ in detail with reference to the drawings. Es zeigt: It shows:

Figur 1 einen Behälter ohne Deckel in Seitenansicht, Figur 2 eine Ansicht des in Figur 1 dargestellten Behälters von unten, 1 shows a container without a lid in a side view, Figure 2 is a view of the container bottom shown in Figure 1,

Figur 3 einen zum in Figur 1 dargestellten Behälter passenden Deckel im 3 shows a matching to the container lid illustrated in Figure 1 in

Querschnitt, Figur 4 den in Figur 1 dargestellten Deckel in Aufsicht, Figur 5 einen Entnahmelöffel in Draufansicht, Figur 6 den Entnahmelöffel in Seitenansicht, Cross-section, Figure 4 shows the lid illustrated in Figure 1 in top view, Figure 5 shows a sampling spoons in plan view, Figure 6 shows the sampling spoons in side view,

Figur 7 den oberen Randbereich des Behälters im Schnitt und 7 shows the top edge area of the container in section and

Figur 8 den oberen Randbereich des Behälters mit aufgesetztem Deckel im Figure 8 the top edge portion of the container with the lid in

Schnitt. Cut.

Figur 1 zeigt einen Behälter 1 aus Kunststoff in Seitenansicht. 1 shows a container 1 made of plastic in side view. Der Behälter 1 hat im wesentlichen Quaderform und weist einen Boden 2 sowie vier Seiten¬ wände 3, 4, 5, 6 auf. The container 1 has a substantially parallelepiped shape and comprises a bottom 2 and four Seiten¬ walls 3, 4, 5, 6. Die Seitenwände 3, 4, 5, 6 ragen vom Boden 2 auf, durch die insgesamt entstehende in erster Näherung quaderförmige Gestalt sind die Winkel zwischen Boden 2 und Seitenwänden 3, 4, 5, 6 ebenfalls in erster Nähe¬ rung senkrechte. The side walls 3, 4, 5, 6 protrude from the floor 2 by the total resulting rectangular shape in a first approximation, the angle between the bottom 2 and side walls 3, 4, 5, 6 are also perpendicular tion first Nähe¬. Erfindungsgemäß ist jedoch eine der vier Seitenwände als ge¬ neigte Seitenwand 3 ausgebildet. However, one of the four side walls is designed as a ge inclined side wall 3 according to the invention. Bei dieser Seitenwand 3 beträgt der Nei¬ gungswinkel α zwischen Lotrechter und Seitenwandfläche 30°. In this side wall 3 of the Nei¬ supply angle α is between the vertical and side wall surface 30 °. Die übrigen drei Seitenwände 4, 5, 6 weisen einen Neigungswinkel ß zwischen Seitenwandflä- ehe und Lotrechten von etwa 5,5° auf, der zu einer besonders hohen Steifigkeit des Behälters führt. The remaining three side walls 4, 5, 6 have an inclination angle ß between Seitenwandflä- before and perpendicular from about 5.5 °, which leads to a particularly high rigidity of the container.

Die Übergangsbereiche zwischen den Seitenwänden 3, 4, 5, 6 und dem Behäl¬ terboden 2 sind gerundet . The transition regions between the side walls 3, 4, 5, 6 and the Behäl¬ terboden 2 are rounded. Ebenso sind die Eckbereiche zwischen den Seiten- wänden 3, 4, 5, 6 gerundet ausgebildet. Similarly, the corner regions between the side walls are 3, 4, 5, formed rounded. 6 Der Behälter 1 ist oben offen, so daß sich eine Einfüll- und Entnahmeöffnung 7 bildet. The container 1 is open at the top, so that a filling and removal opening 7 forms. Der obere Randbereich um die Öffnung 7 ist mit einem Umfangsrand 8 abgeschlossen. The upper edge area around the opening 7 is closed by a peripheral edge. 8 Der Umfangsrand 8 ist nach außen gebördelt geformt. The peripheral edge 8 is shaped flanged outwards. Aus der in Figur 2 dargestellten Ansicht des Kunststoffbehälters 1 von unten ist die nach außen gerichtete leichte Wölbung der Seitenwände 3, 4, 5, 6 erkenn¬ bar. From the position shown in Figure 2 view of the plastic container 1 from the bottom 5, the outward slight curvature of the side walls 3, 4, 6 erkenn¬ bar. Ferner ist der umgebördelte Bereich des Umfangsrandes 8 dargestellt. Further, the flanged portion of the peripheral edge 8 is shown. Der Boden 2 des Behälters 1 weist auf seiner Unterseite Verstärkungsrippen 14 auf, die in rechtwinklig gekreuzter Anordnung am Boden verteilt sind. The bottom 2 of the container 1 has on its underside reinforcement ribs 14 which are distributed in a crossed arrangement at right angles at the bottom. Die Verstär¬ kungsrippen 14 ermöglichen eine starke Reduzierung der Wandstärke im Bo¬ denbereich, ohne daß die Stabilität des Behälters wesentlich verringert wird. The kung Verstär¬ ribs 14 allow a strong reduction in the wall thickness in the Bo¬ denbereich, without the stability of the container is substantially reduced.

Eine derartige Verstärkung kann ebenso auf der Außenseite der Seitenwände 3, 4, 5, 6 aufgebracht sein. Such reinforcement may also be on the outside of the side walls 3, 4, 5, may be applied. 6 In Figur 1 ist ein rautenförmig angeordnetes Muster von Verstärkungsrippen 14 dargestellt, das die Formstabilität der Seitenwände 3, 4, 5, 6 trotz geringer Materialstärke gewährleistet. 1 shows a diamond-shaped arranged pattern of reinforcing ribs 14 is shown, which ensures the dimensional stability of the side walls 3, 4, 5, 6, despite a low material thickness.

Die Innenseite des Behälters 1 ist vollständig glatt ausgeführt, um bei der Rest- entleerung einen hindernisfreien Zugriff zu ermöglichen. The inside of the container 1 is made completely smooth, in order to enable emptying of the residual at an unobstructed access.

Die Einfüll- und Entnahmeöffnung 7 des Behälters 1 ist mit einem Deckel 9 ver¬ schließbar. The filling and dispensing opening 7 of the container 1 is ver¬ closable with a lid. 9 Der Deckel 9 ist in Figur 3 in einem Längsquerschnitt dargestellt. The lid 9 is shown in figure 3 in a longitudinal cross-section. Der Deckel 9 weist einen umlaufenden, erhabenen Rand 10 auf, der so ausge- bildet ist, daß er den Umfangsrand 8 des Behälters 1 umgreift und den Deckel 9 rastend am Umfangsrand 8 festlegt. The lid 9 has a circumferential, raised rim 10 which is formed so excluded that it engages around the peripheral edge 8 of the container 1 and the cover 9 defines detent on the peripheral edge. 8 Der Deckel 9 weist ferner einen erhabenen Bereich 11 auf, der die freie Fläche innerhalb des umlaufenden, erhabenen Randes 10 im Deckel 9 auf die Größe des Bodens 2 des Behälters 1 eingrenzt. The cover 9 further includes a raised portion 11 that delimits the free surface inside the circumferential, raised edge 10 in the cover 9 on the size of the bottom 2 of the container. 1 In diesem von dem Rand 10 und dem erhabenen Bereich 11 umgrenzten Dek- kelbereich sind zur genauen Zentrierung eines darin aufgestapelten weiteren Behälters Stapelrippen 12 vorgesehen. In this from the edge 10 and the raised portion 11 bounded DEK- angle range are provided for accurately centering a stacked therein further container stacking ribs 12th Die Stapelrippen 12 sind vom Rand 10 radial nach innen gerichtete kurze Stege, die ein Verrutschen eines aufgestapel¬ ten Behälters verhindern. The stacking ribs 12 are directed radially from the edge 10 to the inside short webs which prevent slippage of a aufgestapel¬ th container. Vorzugsweise sind an jeder Seite des Randes 10 zwei Stapelrippen 12 nahe den Eckbereichen angeordnet. Preferably, two stacks 10 ribs 12 are arranged near the corner regions on each side of the edge. Am erhabenen Bereich 11 zugeordneten Rand 10 sind die Stapelrippen 12 entbehrlich. At the raised portion 11 associated edge 10, the stacking ribs 12 are dispensable.

Auf der Unterseite des Deckels 9 sind Zentriernocken 13 angeordnet. On the underside of the lid 9 centering cams 13 are arranged. Die Zen¬ triernocken 13 sind nahe am Rand 10, vorzugsweise an den Ecken des Deckels 9 angeordnet. The Zen¬ trier cam 13 are arranged close to the edge 10, preferably at the corners of the lid. 9 Beim Auflegen des Deckels 9 auf den Umfangsrand 8 des Behälters 1 erleichtern die Zentriernocken 13 das Einfädeln des Umfangsrandes 8 des Behälters 1 in den umlaufenden, erhabenen Rand 10 des Deckels 9. Mit leichtem auf den Deckel 9 ausgeübten Preßdruck rutscht dieser an den Außenflanken der Zentriernocken 13 innenseitig über den Umfangsrand 8. When placing the cover 9 to the peripheral edge 8 of the container 1, the centering pins 13 facilitate the threading of the peripheral edge 8 of the container 1 in the circumferential, raised rim 10 of the lid 9 with a slight force exerted on the lid 9 pressing pressure slips this at the outer edges of the centering 13 inside beyond the peripheral edge. 8

Im umlaufenden, erhabenen Rand 10 des Deckels 9 ist eine Rastlippe 15 vor- gesehen, die beim Verschließen des Behälters 1 über den nach außen gebör¬ delten Umfangsrand 8 des Behälters rutscht. In the circumferential, raised rim 10 of the lid 9, a locking lip 15 is seen upstream, which slips when closing the container 1 via the gebör¬ outwardly punched peripheral edge 8 of the container. Die Rastlippe 15 verhindert ein versehentliches Öffnen des Behälters 1. Zum Öffnen des Behälters 1 ist an dem Deckel 9 außenseitig am umlaufenden, erhabenen Rand 10 eine Lasche 16 angeordnet, wie insbesondere die Draufsicht in Figur 4 zeigt. The locking lip 15 prevents accidental opening of the container 1. To open the container 1 is a flap on the cover 9 on the outside on the circumferential, raised rim 10 is arranged 16, such as in particular shows the plan view in FIG. 4 Durch Ziehen an der Lasche 16 kann der Verbraucher den Deckel 9 mühelos vom Behälter 1 abheben. By pulling on the tab 16, the consumer can easily lift the lid 9 from the container. 1

Nachfolgend werden die erfindungsgemäßen Gebrauchsvorteile anhand des Ausführungsbeispiels beschrieben. Subsequently, use advantages of the invention are described using the embodiment.

Der annähernd quaderförmige Kunststoffbehälter 1 ist sowohl in geleertem und unverschlossenem Zustand als auch in befülltem und verschlossenem Zustand stapelbar. The nearly cuboid-shaped plastic container 1 is stackable in both emptied and non-sealed state as well as in a filled and sealed state. Die leichte Neigung der Seitenwände 4, 5, 6 mit einem Neigungswin¬ kel ß sowie die geneigte Seitenwand 3 mit einem Neigungswinkel α erlauben ein Ineinanderstapeln der leeren unverschlossenen Behälter. The slight inclination of the side walls 4, 5, 6 with a Neigungswin¬ angle ß, and the inclined side wall 3 with an inclination angle α allow nested stacking of empty unsealed container. Dabei kann jede ge¬ neigte Seitenwand 3, 4, 5, 6 als Auflage für die nächste auf ihr zu liegen kom¬ mende Seitenwand des nächsten Behälters wirken, es können auch Stapel¬ stege oder ein Stapelrand im Bereich unterhalb des Umfangrandes vorgesehen sein. In this case, each ge inclined side wall 3, 4, 5 to lie 6 as a support for the next on it there are suitable act Mende side wall of the next container, it can also Stapel¬ webs or a stack edge to be provided in the area below the peripheral edge. Bei mit dem Deckel 9 verschlossenen Behältern 1 ist ebenfalls ein Aufsta- peln möglich, da der Deckel 9 eines jeden Behälters eine sichere Standfläche für den nächsten aufgestapelten Behälter liefert, wobei der Boden 2 des aufge¬ stapelten Behälters genau in einen umgrenzten Bereich innerhalb des Deckels 9 des darunter befindlichen Behälters eingreift. When sealed with the lid 9 containers 1 is also a Aufsta- PelN possible, as the cover 9 of each container provides a secure standing surface for the next stacked container, the bottom 2 of the aufge¬ stacked container and place in a circumscribed region within the cover engages 9 of the container underneath. Die Stapellagen werden daher verrutschsicher geführt. The stack layers are therefore not slip out. Der Neigungswinkel α der geneigten Seitenwand 3 ist dabei so gewählt, daß sich der nach unten projizierte Schwerpunkt des befüllten Behälters noch deutlich innerhalb der Bodenstandfläche am des Behälters be¬ findet. The angle of inclination α of the inclined side wall 3 is chosen so that the projected downward gravity of the filled container still takes be¬ well within the floor stand surface on the container.

Der Deckel 9 kann so ausgebildet werden, daß er mit seinem erhabenen Be- reich 11 nur bei oberhalb der geneigten Seitenwand 3 ausgerichteten Orientie¬ rung auf dem Behälter auflegbar und verschließbar ist. The cover 9 can be formed so that it only at 11 above the inclined side wall 3 aligned Orientie¬ tion is placeable and lockable with its raised loading rich on the container. Damit könnte gewähr- leistet werden, daß die befüllten Behälter beim Aufeinanderstapeln mit der ge¬ neigten Seitenwand 3 gleich ausgerichtet werden, wenn dies gewünscht wird. This could be guaranteed that the filled containers when stacked with the inclined side wall 3 ge to be aligned in the same, if desired.

Beim Entleeren des erfindungsgemäßen Behälters erleichtert die geneigte Sei- tenwand 3 den Zugriff zum Boden 2 des Behälters. When emptying the container of the invention facilitates the inclined sides tenwand 3 access to the bottom 2 of the container. Durch diese Ausbildung wird eine große Einfüll- und Entnahmeöffnung 7 bereitgestellt, gleichzeitig reduziert sich die Zahl der schwer erreichbaren Ecken des Behälters. By this design a large filling and removal opening 7 is provided at the same time, the number of hard to reach corners of the container reduced. Insbesondere ist es möglich, von der flach geneigten Seite aus schräg mit einem Entnahmegegen¬ stand, beispielsweise einem Löffel, an die gegenüberliegende, steilstehende Seitenwand zu gelangen und die dort noch vorhandenen Produktreste leicht zu entnehmen. In particular, it is possible to stand on the flat side inclined obliquely with a Entnahmegegen¬, for example, to get to the opposite, steeply inclined side wall and easy to remove the product still present there remains a spoon.

Die Entleerung wird weiter verbessert, wenn ein speziell auf den Behälter ange¬ paßter Entnahmelöffel 20 entwendet wird, der in den Figuren 5 und 6 darge- stellt ist. The emptying is further improved if a stolen will be specially on the container ange¬ Watched sampling spoons 20, which is situated in the ones shown, Figures 5 and 6. Der Löffel 20 weist einen Stiel 21 und eine Löffelpfanne 22 auf. The bucket 20 has a handle 21 and a spoon pan 22nd Erfin¬ dungsgemäß ist die Löffelpfanne 22 möglichst flach gehalten. Erfin-making spoon in accordance with the pan 22 is kept as flat as possible. Darüber hinaus weist die Löffelpfanne 22 eine im wesentlichen gerade Vorderkante 23 auf. 22 Furthermore, the spoon pan on a substantially straight leading edge 23rd Mit dieser geraden Vorderkante 23 können Produktreste von der glatten Innenseite des Behälters 1 praktisch rückstandsfrei entfernt werden. With this straight front edge 23 residues can be virtually residue-free from the smooth inside of the container. 1 Um an den Über- gangsbereichen zwischen den Seitenwänden 3, 4, 5, 6 untereinander und zum Boden 2 ebenfalls eine gute Restentleerung sicherzustellen, hat der Löffel 20 an den Enden der gerade ausgebildeten Löffelvorderkante 23 gerundete Ecken, deren Rundung im wesentlichen der Rundung an den Übergängen zwischen den Seitenwänden 3, 4, 5, 6 und dem Boden 2 entspricht. To transition areas at the over- also ensure good drainage between the side walls 3, 4, 5, 6 with each other and to the bottom 2, the spoon 20 has at the ends of the just formed spoon leading edge 23 rounded corners whose curvature substantially the rounding to the corresponding to transitions between the side walls 3, 4, 5, 6 and the bottom of the second Damit können Produktreste auch aus den Eckbereichen weitestgehend rückstandsfrei entfernt werden. Thus residues can be removed from the corners as much as possible without leaving any residue.

Die Figuren 7 und 8 zeigen in geschnittener und vergrößerter Darstellung den oberen Randbereich des Behälters 1 ohne und mit aufgesetztem Deckel 9. Deutlich zu erkennen sind Stapelnocken 17 unterhalb des Deckeleingreifbe¬ reichs, die ein zuverlässiges Aufeinanderstapeln der Behälter ermöglichen. Figures 7 and 8 show, in a sectioned and enlarged view of the upper edge portion of the container 1 without and with the lid 9 are clearly visible stacking lugs 17 below the Deckeleingreifbe¬ kingdom, allow a reliable stacking of containers. Der Deckel 9 übergreift den Rand des Behälters und hält sich durch eine elastische einrastende Verdickung 18 im aufgesetzten Zustand fest. The cover 9 engages over the edge of the container and holds by an elastic snap thickening 18 in the mounted state securely.

Eine ausreichende Standfestigkeit wird auch noch bei einer Ausführungsform des erfindungsgemäßen Kunststoffbehälters erreicht, wenn zwei gegenüberlie- gende Seitenwände der erfindungsgemäßen Abschrägung versehen werden. A sufficient stability is still achieved in one embodiment of the plastic container according to the invention, when two gegenüberlie- constricting sidewalls of the bevel of the invention are provided. Auch diese Schräge hat demnach einen Winkel zwischen 20° und 40° und ent¬ spricht vorzugsweise in ihrer Abschrägung dem Winkel der ersten, ihr gegen¬ überliegenden Seite. Accordingly, these bevel has an angle between 20 ° and 40 ° and preferably in their ent speaks the bevel angle of the first, their gegen¬ opposite side. Der Volumenausgleich erfolgt bei diesem Behälter dann im Bereich oberhalb der abgeschrägten Seitenwände, daß heißt der Behälter wird höher. The volume compensation takes place in this vessel then in the area above the inclined side walls, that is to say the container is higher.

Der erfindungsgemäße Behälter erlaubt somit, insbesondere in Verbindung mit dem dazu passenden Entnahmelöffel, eine weitestgehend rückstandfreie Rest- entleerung. Thus, the container according to the invention allows, in particular in connection with the matching sampling spoons, unloading a largely residue-free remaining. Hochpreisige Nahrungsmittel von cremiger Konsistenz, wie bei¬ spielsweise Krabbensalat mit Mayonnaise, können praktisch verlustfrei aus dem Behälter entnommen werden. High-priced foods creamy consistency, such as for example crab salad with mayonnaise can be practically removed without loss from the container. Bei anderen Produkten ist es besonders vorteilhaft, die Verpackung rückstandsfrei entsorgen zu können, da beispiels¬ weise Farbreste und Klebstoffreste die Entsorgung erschweren. For other products, it is particularly advantageous to be able to dispose of the packaging residue, as beispiels¬ as paint residues and adhesive residues complicate disposal. Darüberhinaus wird bei wiederverwendbaren Kunststoffbehältern die hygienische Reinigung des Behälters erleichtert. Moreover, the hygienic cleaning of the container is facilitated in reusable plastic containers. Außerdem wird beim Abwaschen der Abwasserkreis- lauf kaum belastet. Moreover, hardly loaded with the dishes of Abwasserkreis- run.

Bezugszeicheniiste Bezugszeicheniiste

1 Behälter 1 container

2 Boden 2 floor

3 geneigte Seitenwand 3 inclined side wall

4 Seitenwand Side wall 4

5 Seitenwand 5 sidewall

6 Seitenwand 6 sidewall

7 Einfüll- und Entnahmeöffnung 7 filling and removal opening

8 Umfangsrand 8 peripheral edge

9 Deckel 9 cover

10 umlaufender, erhabener Rand 10 a circumferential, raised edge

11 erhabener Bereich 11 raised area

12 Stapel rippe 12 stack rib

13 Zentriernocke 13 Centering

14 Verstärkungsrippe 14 rib

15 Rastlippe 15 Rest lip

16 Lasche 16 tab

17 Stapelnocken 17 stackable

18 Verdickung 18 thickening

20 Löffel 20 spoon

21 Stiel 21 handle

22 Löffelpfanne 22 Spoon pan

23 Löffelvorderkante α Neigungswinkel ß Neigungswinkel 23 spoon leading edge α inclination angle ß inclination angle

Citas de patentes
Patente citada Fecha de presentación Fecha de publicación Solicitante Título
DE3737052A1 *31 Oct 198711 May 1989Nadler Werke Gmbh FeinkostfabrPackage
DE9417644U1 *3 Nov 19945 Ene 1995Siebauer GuentherLöffel
EP0278764A2 *11 Feb 198817 Ago 1988Robbins, Edward S., IIIRibbed enclosure
EP0614823A1 *16 Jul 199314 Sep 1994DOLCIARIA ZAGHIS S.r.l.Container particularly for confectionery or food products
US3117692 *8 Ene 196214 Ene 1964Lockheed Aircraft CorpContainer and lid assembly
US4161252 *16 Nov 197717 Jul 1979Recycling & Conservation, Inc.Set of sorting-stacking bins
US5224623 *27 Jun 19916 Jul 1993Amoco CorporationFast food container
US5292024 *19 May 19928 Mar 1994Rehrig Pacific Company, Inc.Plastic pail assembly for hazardous materials
US5377861 *13 Ene 19933 Ene 1995Landis Plastics, Inc.Container closure with external ribs
Clasificaciones
Clasificación internacionalB65D1/26, B65D43/02, B65D43/10, B65D8/12, A47G21/04
Clasificación cooperativaB65D2543/0074, B65D2543/00537, B65D2543/00796, B65D2543/00657, B65D2543/00509, B65D2543/00398, B65D43/0212, B65D2543/00555, B65D1/26, A47G21/04, B65D2543/00407, B65D2543/00296, B65D2543/00685, B65D2231/005
Clasificación europeaB65D1/26, A47G21/04, B65D43/02S3E
Eventos legales
FechaCódigoEventoDescripción
6 Mar 1997AKDesignated states
Kind code of ref document: A2
Designated state(s): CZ HU PL SK
6 Mar 1997ALDesignated countries for regional patents
Kind code of ref document: A2
Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FI FR GB GR IE IT LU MC NL PT SE
1 May 1997ALDesignated countries for regional patents
Kind code of ref document: A3
Designated state(s): AT BE CH DE DK ES FI FR GB GR IE IT LU MC NL PT SE
1 May 1997AKDesignated states
Kind code of ref document: A3
Designated state(s): CZ HU PL SK
15 May 1997DFPERequest for preliminary examination filed prior to expiration of 19th month from priority date (pct application filed before 20040101)
25 Jun 1997121Ep: the epo has been informed by wipo that ep was designated in this application
3 Mar 1999122Ep: pct application non-entry in european phase